David Letterman kündigt seinen Abschied an

    Late-Night-Host geht nach über 30 Jahren in Rente

    Glenn Riedmeier – 04.04.2014, 12:23 Uhr

    David Letterman

    Schwere Zeiten für Late-Night-Fans: Die Abschiede von Jay Leno und Harald Schmidt liegen erst wenige Wochen zurück, da kündigt bereits ein weiterer Großer seinen Rücktritt an. Völlig überraschend gab David Letterman in der gestrigen Ausgabe seiner „Late Show“ bekannt, dass er nach mehr als 30 Jahren die Late-Night-Bühne verlassen wird. Einen konkreten Termin für seinen Abschied nannte der Entertainer noch nicht, es soll jedoch im Laufe des Jahres 2015 soweit sein.

    In einigen Monaten wird Letterman seine 6.000 Sendung moderieren. Dies sei ein passender Anlass, um allmählich Schluss zu machen. Dennoch dürften auch die zuletzt gesunkenen Einschaltquoten eine nicht unwesentliche Rolle gespielt haben. „In nicht allzu ferner Zukunft – genauer gesagt 2015 – werden Paul und ich den Laden dicht machen und verschwinden.“ Scherzhaft fügte er in Richtung seines langjährigen Sidekicks Paul Shaffer hinzu: „Das bedeutet: Paul und ich können nun heiraten“. Letterman dankte schon jetzt seinem gesamten Team, dem Sender CBS und den Zuschauern für die jahrelange Treue. Das Publikum im Ed Sullivan Theater reagierte zunächst mit fassungsloser Stille und feierte den Moderator anschließend mit Standing Ovations.



    Letterman meinte, dass er in Kürze seinen 67. Geburtstag feiern wird und dann fast die Hälfte seines Lebens „hinter dem Schreibtisch“ und „in der Maske“ verbracht haben wird. 1980 begann er bei NBC mit einer kurzlebigen Morning Show, die nach 90 Episoden eingestellt wurde. Am 1. Februar 1982 startete bei dem US-Network dann seine „Late Night with David Letterman“, von der bis 1993 insgesamt 1.810 Ausgaben produziert wurden. Da sich NBC für Jay Leno und gegen David Letterman als neuen Moderator der renommierten „Tonight Show“ entschieden hatte, wechselte er anschließend zum Konkurrenzsender CBS, wo er seit August 1993 bis heute 4.014 Ausgaben der „Late Show with David Letterman“ präsentiert hat.

    Angeblich teilte Letterman seine Entscheidung am gestrigen Morgen einzig und allein Leslie Moonves mit, dem Geschäftsführer von CBS Corporation. Dieser gab über Lettermans bevorstehenden Abschied folgendes Statement ab: „Als David seine letzte Vertragsverlängerung auf lediglich ein Jahr beschränken wollte, wussten wir, dass der Moment immer näher rückt. Doch das macht es nicht weniger schmerzlich. David Letterman beehrte unser Network 21 Jahre lang mit seinem einzigartigen und scharfsinnigen Witz. Er schenkte uns tausende Stunden humorvollen Entertainments und messerscharfe Interviews. [ … ] Es gibt nur einen David Letterman und wir werden ihn immer als einen der Größten in Erinnerung behalten.“

    David Letterman ist der dienstälteste Moderator in der Geschichte der amerikanischen Late-Night-Shows. Im vergangenen Jahr überholte er seinen Mentor Johnny Carson, der 30 Jahre lang von 1962 bis 1992 die „Tonight Show“ präsentierte. In einer der ersten Ausgaben der „Late Night“ begrüßte er Andy Kaufman and Jerry Lawler, die sich während der Show offensichtlich in die Haare bekamen. Später wurde bekannt, dass der Streit einstudiert war.



    Im Gegensatz zu anderen Late-Night-Hosts verfügt Letterman über ein hohes Maß an Sarkasmus und vor allem in den Anfangsjahren hatten einige Prominente Angst, als Gast in seine Show zu kommen. Seinen Ruf als schonungsloser Interviewer erarbeitete er sich unter anderem mit legendären verbalen Auseindersetzungen mit Cher , Shirley MacLaine und Madonna .







    Für Aufsehen sorgte 1995 auch ein Auftritt von Schauspielerin Drew Barrymore, die dem sichtlich verdutzten Letterman ein besonderes Geburtstagsgeschenk machte.



    Die erste Ausgabe nach den Terroranschlägen des 11. September 2001 wird vielerorts als einer der ehrlichsten und wichtigsten Momente der amerikanischen TV-Geschichte bezeichnet.



    David Letterman gilt bis heute als einer der originellsten und kreativsten Köpfe der Branche und erhielt im Laufe der Jahre für seine Shows elf ‚Emmy Awards‘. Direkt nach Lettermans Abschieds-Verkündung setzten in den US-Medien die Spekulationen über mögliche Nachfolger ein. Als aussichtsreiche Kandidaten gelten Stephen Colbert („The Colbert Report“) und Neil Patrick Harris („How I Met Your Mother“).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    weitere Meldungen