[UPDATE] Das Erste verschiebt „Sag die Wahrheit“-Start am Vorabend

    Doppelfolgen „Gefragt – Gejagt“ ab Mitte März am Freitag

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 28.02.2017, 16:17 Uhr

    „Sag die Wahrheit“ im Ersten – Bild: ARD/SWR/Peter A. Schmidt
    „Sag die Wahrheit“ im Ersten

    Ursprünglich sollte die langjährige SWR-Rateshow „Sag die Wahrheit“ ab dem 24. März den Sprung ins ARD-Hauptprogramm schaffen. Doch der Start verschiebt sich nun noch um einige Wochen, wie Das Erste informierte. Vorerst sind freitags ab 18.00 Uhr Doppelfolgen „Gefragt – Gejagt“ zu sehen. Am anvisierten Sendeplatz für „Sag die Wahrheit“ soll sich nichts ändern. Die Rateshow soll künftig einmal pro Woche freitags um 18.50 Uhr gezeigt werden. UPDATE: Der neue Starttermin ist nun der 21. April.

    Sicher ist hingegen, dass die SWR-Variante im Dritten weiterhin erhalten bleibt. Unabhängig von der konzeptuell abweichenden 45-minütigen Version am ARD-Vorabend werden neue Folgen der altbekannten 30-minütigen Variante davon unberührt auf dem altbekannten Sendeplatz montags um 22.00 Uhr im SWR Fernsehen ausgestrahlt.

    „Sag die Wahrheit“ ist ein echter TV-Klassiker mit einem simplen und ebenso zeitlosen Konzept: Drei Kandidaten behaupten, eine bestimmte Person zu sein, die ein besonderes Hobby hat oder einen außergewöhnlichen Job ausübt. Ein prominent besetztes Panel versucht anhand geschickter Fragen herauszufinden, wer lügt und wer die Wahrheit sagt. Die aktuelle Neuauflage ist seit 2003 Teil des SWR-Programms und erreicht überdurchschnittliche Quoten. Michael Antwerpes führt als Gastgeber durch die Sendung, während Smudo , Ursula Cantieni, Pierre M. Krause und Kim Fisher im Rateteam sitzen.

    In der abgewandelten Vorabend-Version begrüßt Michael Antwerpes die Zuschauer in einem rundum neu gestalteten Studio und mit neuem Logo. Statt zwei regulären Spielrunden gibt es drei Runden. In der abschließenden vierten Runde buhlen nur noch zwei Kandidaten um die Gunst des Rateteams. Dieses besteht hier aus fünf Mitgliedern. Das altbewährte Stammpanel wird durch wechselnde Promigäste ergänzt, darunter die Schauspieler Natalia Wörner und Hannes Jaenicke, die Kabarettistin Lisa Fitz sowie „Tagesschau“-Chefsprecher Jan Hofer.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen