„Condor“: Joe Turner kehrt in Staffel zwei in die Geheimdienstwelt zurück

    Erster Ausblick auf die zweite Staffel des Geheimdienst-Thrillers

    "Condor": Joe Turner kehrt in Staffel zwei in die Geheimdienstwelt zurück – Erster Ausblick auf die zweite Staffel des Geheimdienst-Thrillers – Bild: Audience
    Max Irons als Joe Turner in der Auftaktstaffel von „Condor“

    Noch gibt es keinen Starttermin für die zweite Staffel von „Condor“, doch der hinter der Serie stehende US-Sender Audience hat in einem neuen Trailer schon einmal einen Blick hinter die Kulissen gewährt. In Deutschland präsentiert Magenta TV, das Streamingangebot der Telekom, die Serie.

    In der Auftaktstaffel war CIA-Analyst Joe Turner (Max Irons) über eine Verschwörung hochrangiger Geheimdienstmitarbeiter gestolpert, die mit einem fingierten Terroranschlag gleichzeitig ihre Agentur stärken und sich auch die Taschen füllen wollten. Daraufhin wurden alle seine Kollegen ermordet, er selbst konnte nur knapp entkommen und musste im Untergrund kämpfen, um aus dem Fadenkreuz der Verschwörer zu kommen. Am Ende der Staffel ist er untergetaucht.

    Aber der Staat ist noch nicht fertig mit Joe und will seine Fähigkeiten weiterhin nutzen. So wird er aufgespürt und erhält das Angebot, wieder einzusteigen. Ein Angebot, gegen das sich so ziemlich jede Faser seines Körpers sträubt. Doch im Innersten ist Joe ein Weltverbesserer. Und die einzige Möglichkeit, am Missbrauch der Geheimdienste etwas zu ändern, ist von Innen.

    Womit sich Joe in der neuen Staffel wird beschäftigen müssen, ist einstweilen noch so geheim, wie das Startdatum der neuen Staffel. Enthüllt wurde nur: Es geht um den in den Schatten ausgetragenen Kampf der beiden Weltmächte Russland und USA.

    11.03.2019, 16:15 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen