„Colony“: Trailer zur dritten Staffel der SciFi-Serie

    Menschheit mit neuem Hoffnungsschimmer im Überlebenskampf

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 27.04.2018, 16:45 Uhr

    Josh Holloway und Sarah Wayne Callies in „Colony“ – Bild: Justin Stephens/USA Network
    Josh Holloway und Sarah Wayne Callies in „Colony“

    Am 2. Mai geht es in den USA mit der dritten Staffel von „Colony“ weiter. In der Serie wurde die Erde von einer geheimnisvollen Macht besetzt, die den menschlichen Widerstand mit überlegenen technischen Methoden und einer großflächig vorbereiteten Verschwörung im Vorfeld zu überrennen droht.

    Es gelang den Angreifern, ein Marionetten-Regime zu installieren und die einzelnen Gebiete mit mächtigen Mauern voneinander zu trennen, weitreichende Kommmunikation zu unterbinden. Was die Besatzer genau planen, ist weiterhin unbekannt, doch dass es für die Menschheit alles andere als Gut ausgehen soll, ist mittlerweile offensichtlich.

    Anlässlich des anstehenden Staffelstarts gibt es nun neue Bewegtbilder.

    Trailer zur dritten Staffel von „Colony“

    Zweiter Trailer

    Der Familie von Will (Josh Holloway) und Katie (Sarah Wayne Callies) war am Ende der zweiten Staffel kurz vor der Vernichtung von Los Angeles die Flucht aus der abgeriegelten Stadt geglückt.

    Nun sind sechs Monate vergangen und die Familie kämpft immer noch damit, wieder zueinander zu finden – Tochter Gracie (Isabella Crovetti) hatte vielleicht etwas zu sehr an der Philosophie der Besatzer geschnuppert, Sohn Charlie (Jacob Buster) hatte sich getrennt von seiner Familie unter traumatischen Umständen über Monate hinweg durchschlagen müssen und Sohn Bram (Alex Neustaedter) hat einen lebensbedrohlichen Stint im Arbeitslager hinter sich. Mittlerweile ist die Familie zusammen mit Snyder (Peter Jacobson) in einem Camp angekommen, wo sie auf andere Widerstandskämpfer treffen – darunter Charaktere dargestellt von Peyton List und Graham McTavish (fernsehserien.de berichtete).

    Aber wie die Trailer zeigen, wird es auch noch weitere Begegnungen mit „Neulingen“ geben: Es hat den Anschein, als hätten die Besatzer ihre ganz eigenen Feinde – und der Feind meines Feindes sollte ja eigentlich mein Freund sein …

    In Deutschland wurden die ersten beiden Staffeln der Serie bei TNT Serie gezeigt und bei Netflix veröffentlicht.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Dann bleibt zu hoffen, dass wir auf diese Staffel nicht auch so lange warten müssen.
        hier antworten
      • (geb. 1967) am melden

        Ich steh total auf diese Serie!!
          hier antworten

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen