Claus Kleber verabschiedet sich vom „heute journal“

    ZDF stellt erste Ausgabe mit dem Anchorman in die Mediathek

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 30.12.2021, 11:29 Uhr

    Claus Kleber präsentiert heute Abend sein letztes „heute journal“ – Bild: ZDF/Klaus Wedding/Dirk Staudt
    Claus Kleber präsentiert heute Abend sein letztes „heute journal“

    Fast zwei Jahrzehnte prägte er das „heute journal“, sowohl vor der Kamera als auch hinter den Kulissen als Redaktionsleiter. Am heutigen Donnerstagabend verabschiedet sich Claus Kleber nun von dem Nachrichten-Flaggschiff des ZDF. Die letzte Ausgabe wird auf dem gewohnten Sendeplatz um 21:45 Uhr ausgestrahlt.

    Wer nochmal einen Blick darauf werfen möchte, wie am 3. Februar 2003 für Claus Kleber als Anchorman alles begann, kann dies nun in der ZDFmediathek tun. Dort steht ab sofort Klebers allererste von fast 3.000 moderierten Sendungen zum Abruf bereit. Damals folgte der promovierte Jurist und frühere ARD-Korrespondent und Studioleiter in den USA und Großbritannien auf Wolf von Lojewski, der das „heute journal“ von 1992 bis 2003 präsentiert hatte.

    Als Nachfolger von Claus Kleber wurde bereits im September Christian Sievers bestätigt, der das „heute journal“ bereits einige Wochen im Jahr anstelle von Kleber oder Marietta Slomka präsentiert hatte. Zuvor war er als Moderator für die „heute“-Sendung um 19:00 Uhr im Einsatz. Sievers ist bereits seit 1998 für das ZDF tätig, moderierte das „ZDF-Morgenmagazin“, präsentierte Hochrechnungen und Analysen in Wahlsendungen und wirkte als Leiter des ZDF-Studios in Tel Aviv.

    Wir werden Claus Kleber vermissen, denn er wollte, was wir auch wollen: immer die beste Sendung machen, so Wulf Schmiese, Redaktionsleiter des „heute journal“, über den Abschied des Anchormans. Es war eine Freude, täglich gemeinsam um die Themen zu ringen und auch inhaltlich zu streiten, weil Claus Kleber stets konstruktiv gesinnt ist. Die Qualität des ‚heute journal‘, die Claus Kleber und Marietta Slomka seit vielen Jahren durch ihre Moderationen gewährleisten, wird auch mit Christian Sievers erhalten bleiben. Ihn kennt und schätzt die Redaktion schon lange als Vollblutjournalisten und ideenreichen Moderator.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1966) am

      Lieber 100x Gerhard Klarner, als auch nur 1x Claus Kleber.
      Leider haben Leute, vom Schlag eines Gerhard Klarner, heutzutage leider keine Chance mehr, schon alleine was seine neutrale Ausstrahlung und die Leibesfülle betrifft.
      • am

        Wer bitte ist Gerhard Klarner? Nie von ihm gehört! Und was sollen diese abfälligen Bemerkungen über Claus Kleber? Herr Kleber musste in seiner Rolle als Moderator einer Nachrichtensendung selbstverständlich eine neutrale Ausstrahlung zeigen, das sollte eigentlich jedem leidlich intelligenten Menschen klar sein. Und was seine angebliche Leibesfülle betrifft, kann ich das nicht verstehen, wie sich andere Leute darüber aufregen können, während sie möglicherweise selbst mit einigen körperlichen Defiziten vor dem Fernsehgerät sitzen und sich dazu berufen fühlen, andere zu kritisieren. Sorry, null Verständnis für so etwas!
      • am

        Ich finde/fand beide recht gut.  User1140582, Klarner war 70/80er aktiv. Sehr markante Stimme.
    • am

      Endlich einer weniger in der ZDF-Erziehungsanstalt. Er war ein Eiferer, der jedem links-grünen Aktionismus hinterhergehechelt ist. Und er war die personifizierte Katastrophenmeldung. Wann immer er in die Kamera guckte, stand das Entsetzen in seinen Augen.
      • am

        Weisswurscht schon älter gewesen? Oder allgemein etwas, naja, niederer drauf?
    • (geb. 1970) am

      Keiner wird ihn vermissen - aktivistischer Haltungsjournalismus war sein Markenzeichen.
      Sein Nachfolger Sievers ist in dieser Hinsicht ein wenig zurückhaltender und daher generell besser für eine Nachrichtensendung geeignet.
      Slomka sollte ebenfalls asap entsorgt werden, Grünen-Fangirl Schausten wäre dabei keine gute Nachfolgerin sonder nur ein Mehr vom Gleichen.
      • (geb. 1979) am

        Den Sievers find ich jetzt auch nicht so prickelnd aber für den Kleber wirds echt zeit für die Rente, am besten ist für mich Bettina Schausten auch wenn sie nur die Vertretung macht
        • am

          Dieser Beitrag wurde redaktionell entfernt.
          • am via tvforen.de

            Ist doch mal eine gute Nachricht, ich werde seine Tränen nicht vermissen und hoffe, dass das Heute Journal nach seinem Abgang wieder zu einer Nachrichtensendung gemacht wird.
            • am via tvforen.de

              Timmy schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Ist doch mal eine gute Nachricht, ich werde seine
              > Tränen nicht vermissen und hoffe, dass das Heute
              > Journal nach seinem Abgang wieder zu einer
              > Nachrichtensendung gemacht wird.

              Ein Abgang von Anne Will von der Sendung "Anne Will" wäre mir lieber
              gewesen. Dieses ständige anklagende, fiese Gefrage finde ich schlimmer
              als die leicht pathetische Art von Kleber und Hahlweg.

          weitere Meldungen