„Chilling Adventures of Sabrina“: Trailer stimmt auf zweite Staffel ein

    Neue Folgen der Netflix-Horrorserie in Sicht

    "Chilling Adventures of Sabrina": Trailer stimmt auf zweite Staffel ein – Neue Folgen der Netflix-Horrorserie in Sicht – Bild: Netflix
    „Chilling Adventures of Sabrina“

    Mit „Chilling Adventures of Sabrina“ hat Netflix anscheinend einen großen Erfolg gelandet. Denn schon wenige Wochen nach der Veröffentlichung der ersten Staffel im Oktober 2018 gab der Streamingdienst grünes Licht für 16 neue Folgen. Schon ursprünglich waren zwei Staffeln bestellt worden. Nachdem die ersten zehn Folgen bereits verfügbar sind, folgt am 5. April nun der Nachschlag, der offiziell als „Part 2“ bezeichnet wird.

    Ein frisch veröffentlichter Trailer gibt erste Einblicke in die neuen Folgen:

    Rund um Sabrina (Kiernan Shipka) braut sich Ärger zusammen, nachdem die Junghexe ihren Namen in das Buch der Bestie eingetragen hat. Ihren Platz in der Welt der Sterblichen kann sie nur schwer mit ihrer neuen dunklen Seite in Einklang bringen. So muss sie sich zwischen ihrem sterblichen Freund Harvey Kinkle (Ross Lynch) und dem attraktiven Zauberer Nicholas Scratch (Gavin Leatherwood) entscheiden. Sabrina mag zwar für den Dunklen Lord unterschrieben haben – dies bedeutet allerdings noch lange nicht, dass sie nicht auch selbst anderen die Hölle heiß machen kann …

    Die kleine Hexe Sabrina ist eine vor allem in den Vereinigten Staaten sehr populäre Comicfigur aus den 1960er Jahren. Der Stoff war bereits Vorlage für zahlreiche Film- und Serienadaptionen, darunter die Zeichentrickserie „Simsalabim Sabrina“ und vor allem die Sitcom „Sabrina – total verhext!“ mit Melissa Joan Hart, die Ende der 1990er auch hierzulande ihre Fans gefunden hat. Mit alledem hat „Chilling Adventures of Sabrina“ nur in ihren Grundzügen etwas gemein – denn bei der neuesten Aufarbeitung der Geschichte handelt es sich nicht um kindgerechten Stoff, sondern um eine düstere Horrorserie, die auf der gleichnamigen Comic-Vorlage der Archie-Horror-Reihe basiert. Uns begeisterte die erste Staffel, die mit einem überzeugenden Cast, einem teuflisch gutem Look und einer wohldosierten Portion schwarzem Humor punkten konnte (zur ausführlichen Kritik).

    18.03.2019, 16:26 Uhr – Glenn Riedmeier/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen