CBC: Starttermine für „Coroner“, „Workin’ Moms“ und mehr

    Neue Fälle mit Serinda Swan Anfang 2022

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 26.11.2021, 09:05 Uhr

    2022 git es neue Fälle bei „Coroner – Fachgebiet Mord“ – Bild: 13th Street/CBC
    2022 git es neue Fälle bei „Coroner – Fachgebiet Mord“

    In Kanada hat der öffentlich-rechtliche Sender CBC seine Programmpläne für die Zeit nach dem Jahreswechsel verkündet. Im Januar 2022 neu am Start sind auch frische Staffeln der auch in Deutschland beliebten Serien „Coroner – Im Dienst der Gerechtigkeit“ und „Workin’ Moms“.

    Die sechste Staffel der hierzulande bei Netflix veröffentlichten Sitcom „Workin’ Moms“ startet bei CBC am 4. Januar und läuft dann immer dienstags mit der neuen Comedyserie „Son of a Critch“.

    Ab dem 5. Januar läuft die ebenfalls neue Comedyserie „Run the Burbs“, die dann immer mittwochs ausgestrahlt wird. Am gleichen Tag startet auch die zweite Staffel des Cop-Dramas „Pretty Hard Cases“.

    Donnerstags wird ab dem 6. Januar die vierte Staffel von „Coroner“ mit Serinda Swan gezeigt, in Deutschland ist das Format bei 13th Street zu sehen.

    Am 21. Februar gesellt sich noch die historische Dramaserie „The Porter“ ins CBC-Programm (diese wird zusammen mit dem US-Sender BET produziert, der noch kein Startdatum bekannt gegeben hat).

    Zum neuen Programm

    Son of a Critch

    Der Cast von „Son of a Critch“ CBS

    Die Comedyserie dreht sich um den elfjährigen Mark, der in den 1980ern in St. John’s (der 100.000-Einwohner Hauptstadt der kanadischen Provinz Neufundland und Labrador) aufwächst. Der Junge, der innerlich deutlich „älter“ als 11 Jahre ist, nutzt Witz und sich selbst herabwürdigenden Humor, um eine Verbindung zu den wenigen Leuten in seiner Umgebung aufzubauen. Die Serie basiert auf den Memoiren des in seiner Heimat beliebten kanadischen Comedians Mark Critch – der in der Serie den Part des Vaters von Mark übernimmt. Der wird von Kinderdarsteller Benjamin Evan Ainsworth („Spuk in Bly Manor“) gespielt. Weitere Rollen haben unter anderem Malcolm McDowell, Claire Rankin, Colton Gobbo, Sophia Powers und Mark Rivera.

    Run the Burbs

    Alltagschaos in der Vorstadt: „Run the Burbs“. CBS

    Das Leben in der Vorstadt (Suburb) ist nicht einfach. Doch das unkonventionelle Ehepaar Phams will sich davon nicht entmutigen lassen – während die Gattin (Rakhee Morzaria) zur Arbeit geht, ist er (Andrew Phung) Hausmann und kümmert sich um die beiden gemeinsamen Kinder.

    The Porter

    „The Porter“ CBC

    In Nordamerika wurden seit dem Bürgerkrieg schwarze Männer von der Eisenbahngesellschaft Pullman Company als Hilfskräfte vor allem in Schlafwagen beschäftigt, wo sie unter anderem für den Gepäcktransport und andere Handreichungen verantwortlich waren – ihre Berufsbezeichnung war Porter (abgeleitet von Gepäckträger).

    Als die Welt noch dabei ist, sich nach dem Ersten Weltkrieg neu zu finden, versuchen diese schwarzen Bahnmitarbeiter aus den USA und Kanada schließlich, die erste Gewerkschaft für ihresgleichen aufzubauen. Eine der Stützen der Bewegung befindet sich in St. Antoine, Montreal, das zur damaligen Zeit als das „Harlem des Nordens“ bekannt wurde. Junge und begabte Männer aus Kanada, der Karibik und den USA arbeiten hart daran, die Welt um sich herum zu ändern – während sie ihre persönlichen Kämpfe im Alltag austragen müssen, nach Liebe suchen und Freundschaften schließen.

    CBC hat noch keine Details zum Cast bekannt gegeben.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    weitere Meldungen