Buschfeuer: „Ich bin ein Star“ verschärft Sicherheitsvorkehrungen

    Nachtwache auch ohne Lagerfeuer

    Bernd Krannich – 06.01.2020, 14:58 Uhr

    Sonja Zietlow und Daniel Hartwich führen unter erhöhten Brandschutzbestimmungen durch „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“

    Wenn am Freitag (10. Januar 2020) das Dschungelcamp zum 14. Mal bei RTL seine Pforten öffnet, dann ist das Thema Feuer allgegenwärtig. Denn wegen der anhalten Dürre in Australien und den zahllosen Buschfeuern auf dem Kontinent werden dieses Jahr bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ besondere Vorsichtsmaßnahmen in Sachen Brandschutz eingesetzt. Daher gibt es eine Gaskochstelle statt Lagerfeuer, auch für das Rauchen gibt es besondere Auflagen. Daneben sind viele aus Australien stammende Produktionsmitarbeiter in Sorge um ihr Land, Bekannte und Verwandte oder um eigenen Besitz.

    Zwar befindet sich das Dschungelcamp eher in einer tropischen Region und gehört damit nicht zu den von der Dürre im australischen Sommer am schlimmsten betroffenen Gebieten, und die nächsten Brände sind mehr als 100 Kilometer entfernt – aber Vorsicht und ein guter Notfallplan sind geboten.

    Zu den Vorsichtsmaßnahmen gehört, dass es in diesem Jahr kein Lagerfeuer geben wird – wegen der Funkenfluggefahr. Stattdessen gibt es eine Gasfeuerstelle, die auch nur unmittelbar zum Kochen befeuert wird. Das Fehlen des Lagerfeuers beendet aber nicht die Nachtwache – schließlich ist man „im Dschungel“. So werden auch in dieser Staffel immer zwei Leute Nachtwache halten müssen, auch, wenn sie sich dabei nicht wie üblich um das Feuer kümmern müssen.

    Für die Raucher gibt es in diesem Jahr ebenfalls strenge Auflagen: Nur der Teamchef hat ein Spezialfeuerzeug, das von Sicherheitskräften freigegeben wurde. Es darf nur im Campzentrum geraucht werden, die Zigarettenstummel landen unmittelbar in einer verschließbaren Box.

    Daneben werden die Campteilnehmer schriftlich und mündlich unterwiesen, wie sie sich zu verhalten haben, um einen Brand zu vermeiden. Und sollte es trotzdem dazu kommen, wurden die Sicherheitspläne vor der Staffel nochmal überprüft, zwei unabhängige Alarmsysteme informieren mit Sirene und Horn im Notfall alle im Camp bei einer Gefahr – auch wie man sich in solch einem Ausnahmefall verhalten muss, wurde den Campern erläutert.

    Während die Stars im Camp also vermutlich wenig direkten Kontakt mit den Buschfeuern haben werden, so kommen viele der Mitarbeiter der Produktion aus Australien und für sie sind die Feuer ein präsentes Thema. So etwa für Dr. Bob aka Bob McCarron. Der berichtet, dass er und seine Ehefrau vor fünf Tagen das Haus in Kangaroo Valley (200 Kilometer südlich von Sydney) evakuiert haben: Alle emotional und materiell wirklich wertvollen Gegenstände wurden eingelagert, ihre ganze Stadt sei nun verlassen. Was den Bewohnern bleibe, sei die Hoffnung auf günstigen Wind und/oder die erfolgreiche Arbeit der Feuerwehr – und den Verlauf der Flammenfronten am Smartphone zu checken. Bis auf fünf Kilometer hatten sich die Flammen zuletzt der Heimatstadt genähert.

    Da er sich in einer Situation befindet, in der ihm nurmehr abwarten bleibt, ist Bob McCarron froh um die Beschäftigung im „deutschen“ Dschungelcamp – die Ablenkung und Einkommen für ihn und die anderen Australier bringt. Daher wäre es in seinen Augen auch ein falsches Zeichen, das Dschungelcamp wegen der Brände auf dem Kontinent nicht durchzuführen. Wenn es zum schlimmsten kommt, dann bliebe ihm nichts anderes übrig, als sich einen Wohnwagen zu kaufen, den auf seinem Grundstück abzustellen und gemeinsam mit seiner Frau das gemeinsame Heim wieder aufzubauen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1967) am melden

      Ich stimme da @Hitparadenfan voll zu!!!


      Viele Australier kämpfen um ihr Hab und Gut und RTL macht da sone blöde Unterhaltungs Sendung??? RTL geht wohl "über Leichen"!!! Egal, HAUPTSACHE das Camp geht auf Sendung!!! UNFASSBAR!!!
        hier antworten
      • am via tvforen.demelden

        Na ja... schon das britische Dschungelcamp Mitte November 2019 hatte kein Lagerfeuer. Das hängt einzig mit der schon monatelangen Dürre in Australien zusammen und nicht mit den Buschfeuern. Wenn etwas peinlich ist in Australien, dann die bereits erwähnte Weigerung von Sydney, das Silvesterfeuerwerk abzusagen.
        • am via tvforen.demelden

          Begreift RTL eigentlich nicht wie lächerlich die sich jetzt machen....Jeder mit klarem Menschenverstand hätte gesagt: Staffel dieses Jahr ersatzlos gestrichen. Das ist höhere Gewalt da vor Ort.

          Was macht RTL wenn die Feuer übergreifen auf den Busch wo die ihre Kinderspiele abhalten ? Machen sie weiter egal ob Menschenleben drauf gehen oder nicht ?

          RTL schämt euch. Echt Pfui so etwas !
          • am via tvforen.demelden

            Es ist einfach geschmacklos und heuchlerisch wie RTL bzw. die Produktionsfirma sich darstellen.

            2013 gab es auch kein offenes Feuer wegen der Waldbrandgefahr. Also derart anständig und hoch-moralisch wie sich RTL hier gibt mit den Sicherheits- und Vorsichtsmaßnahmen ist der Sender auch wieder nicht :-)

            Erwähnen möchte ich aber auch, dass trotz Protesten das Feuerwerk zu Silvester in Sydney stattfand. Denke, das die Australier Erfahrungen mit Buschfeuern haben, ähnlich wie die Kalifornier mit Waldbränden. Wobei diese Brände immer verheerender werden.

            Ehrlich gesagt sehe ich keinen Sinn darin, die Gefahr durch diesen Unfug noch zu verstärken bzw. Menschen und Tiere da runter verfrachten zu müssen.

            Alles in allem wäre ich für ein Dschungelcamp wie 2005 - 2007 oder das von 2010. Das waren die besten Jahre von "Ich bin ein Star". In dieser Form hätte man es beibehalten sollen und nicht die Veränderungen in den Jahren danach. Das Format war optimal in diesen 4 Jahren. Ohne Fehl und Tadel, in jeder Hinsicht perfekt.
          • am via tvforen.demelden

            Echt? Wie wars denn so 2005-2007 und 2010? Was war da anders als jetzt? Würde mich wirklich interessieren!
          • am via tvforen.demelden

            Da ist es ausgefallen! :-) Reingelegt :-) Darum war es ja so perfekt :-)
          • am via tvforen.demelden

            Ohhhhhhhhh... Ja, da war ja mal was irgendwie, dass das gar nicht von Anfang so etabliert war, jedes Jahr, wie heute. Aber das ist irgendwie fast schon ferne Vergangenheit, wenn man denkt... Wahnsinn, wie die Zeit vergeht.

            Aber das einzige Neue UND GUTE am Camp, das ich schon länger forderte, ist, dass keine lebenden Tiere mehr gegessen werden, das ging gar nicht, nie. Diesen Riesenraupen den Kopf abbeißen.. nee...
          • am via tvforen.demelden

            Die Feuer sind schlimm, die Folgen für Umwelt und Menschen gravierend.

            Aber wie hier auch schon geschrieben wurde, den Australiern ist überhaupt nicht geholfen, wenn RTL das Dschungelcamp streicht. Es wird einige Australier geben, die mit dem Camp gutes Geld verdienen und die Feuer sind 800 Kilometer weit entfernt.

            Eine Absage des Camps wäre eine Geste, aber ich gehe zu 100 Prozent davon aus, dass es auch in Australien derzeit Partys, Shows, Urlaub, Vergnügen etc gibt.
        • am melden

          Ist das Seuchencamp mal wieder bei RTL ausgebrochen.
            hier antworten
          • am via tvforen.demelden

            Das halbe Land steht in Flammen, Millionen Menschen und Tiere kämpfen ums Überleben und direkt nebenan veranstaltet RTL dumme Spielchen mit Z-Promis. Und Millionen Deutsche werden sich diesen Schwachsinn auch noch ansehen. Wenn RTL noch eine Schamgrenze hätte, wäre jetzt der richtige Zeitpunkt um sich zu schämen.

            Gruss Andy
            • am via tvforen.demelden

              ..mit Shows dieser Art hab ich meine Lebenszeit noch nie verplendert..
            • am via tvforen.demelden

              matzkap schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > ..mit Shows dieser Art hab ich meine Lebenszeit
              > noch nie verplendert..

              Geht mir ganz genauso!

              Ansonsten kann ich mich A.J.'s Meinung nur anschliessen.
            • am via tvforen.demelden

              Ja, wäre sehr zum Nutzen für die australische Bevölkerung, wenn RTL das Dschungelcamp absagt. Die australischen Techniker, Kameraleute und sonstigen Angestellten sowie die dort ansässigen Firmen, die für das Dschungelcamp zuarbeiten, haben sicher eine Menge davon, wenn die Show kurzfristig abgesagt wird.
            • am via tvforen.demelden

              A.J. schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Das halbe Land steht in Flammen, Millionen
              > Menschen und Tiere kämpfen ums Überleben und
              > direkt nebenan veranstaltet RTL dumme Spielchen
              > mit Z-Promis. Und Millionen Deutsche werden sich
              > diesen Schwachsinn auch noch ansehen. Wenn RTL
              > noch eine Schamgrenze hätte, wäre jetzt der
              > richtige Zeitpunkt um sich zu schämen.
              >
              > Gruss Andy

              Und dafür mal Daumen hoch!
          • am melden

            Endlich geht es wieder in den australischen Dschungel! Freue mich wahnsinnig darauf! Die Durststrecke ist überwunden! Die einzige vernüftige, lohnenswerte und vor allem beste Sendung im ganzen Jahr im Free-TV!!!
              hier antworten
            • (geb. 1954) am melden

              Es hätte gut getan, den ganzen Quatsch abzublasen.
              Das wäre fair gewesen gegenüber den Einheimischen und auch gut für Deutschland.
              Denkt mal darüber nach.
              Die Fortsetzung der Dreharbeiten wirft ein schlechtes Lich auf Deutschland und den Sender.
                hier antworten
              • (geb. 1984) am melden

                Nur verständlich
                  hier antworten

                weitere Meldungen