„Broken Comedy“ zeigt: „Caro und Bobo’s Pyjamaparty“

    Clips mit Carolin Kebekus eröffnen nächtliche Sketchreihe

    Michael Brandes – 18.05.2010

    „Caro und Bobo’s Kinderkiste“ war der Titel einer kleinen Clip-Reihe, die im vergangenen Jahr im „ProSieben Fun Break“ zu sehen war. Comedian Carolin Kebekus spielte in den unanständigen Zwei-Minuten-Filmchen, die bisweilen an die legendären „Bimmel & Bommel“ aus der „Harald Schmidt Show“ erinnerten, eine infantile Moderatorin des Kinderfernsehens, die von einem Pandabären sexuell belästigt wird.

    Die neuen Folgen zeigt ProSieben nun unter dem Label „Broken Comedy“ als Sequel „Caro und Bobos Pyjamaparty“. Die Clips werden ab dem 8. Juni dienstags zwischen den in Doppelfolgen ausgestrahlten Wiederholungen von „Comedy Street“ – ab circa 23:45 Uhr – gezeigt. Nach Caro und Bobo sollen in den kommenden Wochen auch weitere für das Videoportal broken-comedy.de produzierte Clips ausgestrahlt werden, darunter Kurzsketche, Cartoons und böse Musikvideos.



    Der Pro7 Fun Break – Carolin Kebekus – Caro Und Bo … – MyVideo


    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Das gibt's hoffentlich auch im Netz? Nicht daß ich mir diesen Quark "Wir spielen Kindereien, die schon im Original nicht besonders komisch waren, noch unlustiger nach" anschauen muß. Die Witzig-witzig-guck-mal-Mutti-was-ich-mich-traue-guck-doch-mal-Mutti-hahaha-Situationen in "Comedy Street" mögen vielleicht in englischsprachigen Gefilden, wo dauernd etwas "naughty", "inappropriate", "disgraceful" und die Menschen "upset" machend ist, aufregend sein. Oder in Villingen-Schwenningen. Bei mir in Berlin gilt dagegen: Hier laufen so viele Meschuggene rum und andere Leute, die partout Aufmerksamkeit erheischen wollen, daß oberste Verhaltensregel ist: einfach ignorieren. Zumal man die Bekloppten, wenn man leichtfertig auch nur Blickkontakt mit ihnen aufnimmt, womöglich nicht mehr los wird.

      weitere Meldungen