„Broad City“ geht nach Staffel fünf zu Ende

    Produzentinnen Ilana Glazer und Abbi Jacobson entwickeln bereits neue Projekte

    Eliah Kieselmann – 13.04.2018, 15:30 Uhr

    „Broad City“ geht bei Comedy Central mit Staffel fünf zu Ende – Bild: Comedy Central
    „Broad City“ geht bei Comedy Central mit Staffel fünf zu Ende

    Die für Anfang 2019 angekündigte fünfte Staffel von „Broad City“ wird die Serie auf Wunsch der beiden Produzentinnen abschließen: Ilana Glazer und Abbi Jacobson, die zudem auch die Hauptdarstellerinnen sind, möchten der einflussreichen Serie mit einem runden Ende gerecht werden.

    Ein Grund für das Ende ist, dass sie beide bereits als Produzentinnen an drei neuen Projekten arbeiten: In der animierten Serie „Mall Town USA“ erlebt eine 13-Jährige ihre kleinen und großen Abenteuer im typisch amerikanischen Einkaufszentrum. „Young Professionals“ handelt von dem schwulen Backgroundsänger Noah, der sich nach der Trennung von seinem Freund mit einem Mädchen tröstet. „Platinum Status“ erzählt die Geschichte von David Litt, der mit 24 Jahren der jüngste Redenschreiber des Weißen Hauses wird.

    Auch Kent Alterman, Präsident von Comedy Central, möchte die Zusammenarbeit fortsetzen, so dass das Kreativ-Duo beim Sender unter einen First-Look-Deal genommen wurde. Der gewährt Comedy Central und allen anderen Kabelsendern von dessen Mutterkonzern Viacom ein Vorkaufsrecht auf die Serienentwicklungen von Glazer und Jacobson.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen