„Binny und der Geist“: Disney Channel startet eigenproduzierte Serie

    Mischung aus Krimi und Comedy mit Johannes Hallervorden

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 30.09.2014, 11:14 Uhr

    Binny (Merle Juschka, r.) und ihr Geist Melchior (Johannes Hallervorden, l.) – Bild: Conny Klein/Disney Channel
    Binny (Merle Juschka, r.) und ihr Geist Melchior (Johannes Hallervorden, l.)

    Der deutsche Disney Channel baut sein Angebot an Eigenproduktionen aus. Bislang wurden bereits die Talkshow „Ducks & Friends“, die Gameshow „Family Time“, sowie diverse Doku-Soaps wie etwa „Vollpension bei Fremden“ auf Sendung geschickt, eine fiktionale Serie fehlte allerdings. Dies wird sich nun ändern: Ende Oktober startet mit „Binny und der Geist“ eine halbstündige Serie, die von der UFA Fiction GmbH unter Federführung von Steffi Ackermann („Doctor’s Diary“) in Berlin für Europa, den Nahen Osten und Afrika produziert wird. Die Pilotfolge wird am Sonntag, 26. Oktober, um 19.50 Uhr gezeigt. Danach ist die 13-teilige erste Staffel ab dem 31. Oktober jeweils freitags zu sehen.

    „Binny und der Geist“ wird als Mischung aus Krimi und Comedy beschrieben. Im Mittelpunkt steht die 13-jährige Binny, die mit ihren Eltern nach Berlin zieht. Schon bald stellt sie fest, dass etwas in ihrem neuen Zuhause nicht stimmt und in ihrem Zimmer ein adliger, mehr als hundert Jahre alter Geist namens Melchior haust. Mit Hilfe einer alten Taschenuhr kann sie ihn sehen. Der lästige Mitbewohner passt allerdings so gar nicht in Binnys Leben und sie möchte ihn schnell wieder loswerden. Doch dazu muss Binny Melchior helfen, das große Geheimnis um seine rätselhafte Vergangenheit aufzuklären. Gemeinsam lösen sie nun als unfreiwilliges Ermittlerduo spannende Fälle, spüren ruhelose Geister auf und bringen Gauner zur Strecke.

    Nachwuchsschauspieler Johannes Hallervorden, Sohn von Dieter Hallervorden, verkörpert den Geist Melchior, während Merle Juschka („Ricky – Normal war gestern“) in der Rolle der Binny zu sehen ist. Katharina Kaali („Türkisch für Anfänger“) und Steffen Groth („Doctor’s Diary“, „Einmal Hans mit scharfer Soße“) spielen Binnys Eltern. Die Drehbücher stammen von Vivien Hoppe, die bereits für „Türkisch für Anfänger“ und „Doctor’s Diary“ geschrieben hat.

    „Mit Melchior und Binny treffen eine längst vergangene, romantische Epoche und unsere hoch technisierte Gegenwart aufeinander, das sorgt für jede Menge Situationskomik, die die Spannung der Serie immer wieder bricht“, verspricht Sendersprecher Ralf Gerhardt. „Unsere Produzentin Steffi Ackermann und ihr Team haben ‚Binny und der Geist‘ hochwertig und mit einem sehr eigenen Look and Feel produziert.“

    Die Pilotfolge wurde bereits 2012 gedreht und am 23. März 2013 im damaligen Pay-TV-Angebot des Disney Channels ausgestrahlt (fernsehserien.de berichtete). Die Dreharbeiten haben sich verzögert, da die Hauptdarsteller überwiegend nur in den Schulferien drehen konnten. Eine Ausstrahlung von „Binny und der Geist“ ist auch auf den Disney-Channel-Ablegern in Frankreich, Italien, Spanien und im Vereinigten Königreich geplant.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen