„Big Little Lies“: Nach zweiter Staffel soll Schluss sein

    Preisgekrönte Dramaserie kehrt im Juni zurück

    "Big Little Lies": Nach zweiter Staffel soll Schluss sein – Preisgekrönte Dramaserie kehrt im Juni zurück – Bild: MG RTL D / Blossom Films
    „Big Little Lies“: Nicole Kidman (l.), Reese Witherspoon (m.) und Shailene Woodley (r.)

    Eigentlich war „Big Little Lies“ als Miniserie geplant gewesen, doch da sich die erste Staffel als großer Erfolg entpuppt hat, entschied sich HBO für eine Fortsetzung des starbesetzten Dramas von David E. Kelley. Die zweite Staffel wird im Juni in den Vereinigten Staaten an den Start gehen – danach soll allerdings Schluss sein, wie die Stars und Macher auf der TCA Winter Press Tour bekannt gaben.

    „Es gibt keinerlei Pläne für eine dritte Staffel. Wir möchten mit dem Ende der zweiten Staffel schließen – und das wird es dann voraussichtlich gewesen sein“, so Showrunner David E. Kelley. Reese Witherspoon, Hauptdarstellerin und Executive Producerin, scherzte daraufhin: „Genau das hast du nach Staffel 1 auch gesagt.“

    Die erste Staffel der Serie, die auf der Romanvorlage von Liane Moriarty beruht, räumte bei den Emmy Awards und den Golden Globes ab, unter anderem erhielt sie die Auszeichnung als herausragende Miniserie. Die Schauspieler Nicole Kidman, Laura Dern und Alexander Skarsgård wurden ebenfalls preisgekrönt.

    In der siebenteiligen zweiten Staffel gesellt sich Meryl Streep zur Starbesetzung (fernsehserien.de berichtete). Inhaltlich sollen erneut die Bösartigkeit von Lügen, die Ausdauer von Freundschaften, die Zerbrechlichkeit von Ehen und die Stärke von guter Erziehung thematisiert werden. Zeitgleich sollen die Hintergrundgeschichten der Familien noch stärker beleuchtet werden.

    In Deutschland entpuppte sich die erste Staffel bei VOX trotz der hochkarätigen Besetzung und eines prominenten Sendeplatzes als Flop.

    09.02.2019, 12:10 Uhr – Glenn Riedmeier/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Rainer (geb. 1964) am 09.02.2019 16:38

      Bin gespannt, wie man in der 2. Staffel eine Story "hintricksen" wird. Denn eigentlich hatte die 1. Staffel ein befriedigendes Ende. Eine 2. Staffel wäre nicht nötig gewesen.
        hier antworten

      weitere Meldungen