Bericht: Umfang der letzten Staffel von „Lucifer“ bekannt geworden

    Serie wird die 100-Folgen-Grenze nicht knacken

    Bernd Krannich – 08.09.2020, 20:57 Uhr

    Tom Ellis in „Lucifer“

    Während die Serie „Lucifer“ ihre Rückkehr zu den Dreharbeiten plant, wurden nun Details zu einem wichtigen Faktor bekannt: Der Episodenumfang zur sechsten und finalen Staffel. Der soll laut TV Line acht Folgen betragen. Das würde die Serie um den gefallenen Engel Lucifer Morningstar (Tom Ellis) auf 91 Folgen bringen. Daneben berichtet die Seite, dass sich als Termin für den Drehstart der 24. September herauskristallisiert habe – zuvor hatte es „Mitte bis Ende September“ geheißen. Das Datum steht wie üblich in Corona-Zeiten unter dem Vorbehalt, dass es keine unvorhergesehenen Krankheitsfälle oder behördlich verordnete Lockdowns gibt.

    Nach drei Staffeln und 57 Folgen hatte der US-Sender FOX die von Warner Bros. TV hergestellte Serie „Lucifer“ eingestellt, in der der Fürst der Hölle auf die Erdoberfläche gekommen war und Interesse an der Polizeiarbeit allgemein und insbesondere Detective Chloe Decker (Lauren German) entwickelt hatte. Durch seinen Charme konnte der Engel sich der Polizeiarbeit aufdrängeln.

    Da „Lucifer“ weltweit beliebter war, als es die Einschaltquoten bei FOX reflektierten, buhlten nach dem Freiwerden der Rechte die Streamingdienste Prime Video und Netflix um die Fortsetzung. Letztendlich erhielt Netflix den Zuschlag (auch wenn in Deutschland die Premierenrechte weiterhin bei Prime Video blieben; die deutsche ProSiebenSat.1-Gruppe stieg damals auch aus der Serie aus, fernsehserien.de berichtete). Die Macher hatten nach dem Ende der dritten Staffel schon gesagt, dass sie eine „volle Networkstaffel“ benötigen würden (um die 20 Episoden), um die Serie auf dem von ihnen eingeschlagenen Pfad zu Ende zu bringen. Netflix bestellte zunächst eine zehnteilige vierte Staffel. Nach hinreichendem Erfolg schloss sich die Bestellung einer zehnteiligen fünften Staffel als Serienabschluss an – die später auf 16 Folgen aufgestockt wurde, welche in zwei je achtteiligen Blöcken veröffentlicht werden sollten.

    Kurz vor dem Abschluss der Dreharbeiten der fünften Staffel – während der finalen Folge – musste die Produktion wegen der Corona-Pandemie unterbrochen werden. Letztendlich kamen alle Beteiligten zwischenzeitlich überein, noch eine sechste Staffel zu produzieren. Für die nun acht Folgen als Umfang durchgesickert sind.

    Die erste Hälfte der fünften Staffel wurde im späten August bei Netflix bzw. Prime Video in Deutschland veröffentlicht.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Gab es da nicht mal eine Grenze von 100 Folgen, die als besonders günstig für die Nachvermarktung einer Serie bezeichnet wurde?
      Gilt das nicht mehr, oder warum verzichtet die Serie auf dieses eigentlich dann relativ leicht zu erreichende Ziel?
        hier antworten
      • (geb. 1961) am melden

        super ! von mir aus könnte es auch noch weitergehen !
          hier antworten

        weitere Meldungen