„Batwoman“: Erstes Bild mit neuer Protagonistin im alten Batsuit veröffentlicht

    Produzenten bestätigen bevorstehende Kostüm-Änderung

    Bernd Krannich – 27.09.2020, 14:22 Uhr

    Ruby Rose als maskierte Kate Kane in „Batwoman“

    Seit dem 3. September dreht die Serie „Batwoman“ im kanadischen Vancouver für die zweite Staffel. Vom Umfeld der Dreharbeiten hat nun die neue Hauptdarstellerin Javicia Leslie ein erstes Foto in der Batwoman-Maske veröffentlicht. Allerdings soll es bei dieser Maske nur vorübergehend bleiben.

    Denn wie in der Auftaktstaffel die von Ruby Rose gespielte Kate Kane dem „alten Batsuit“ von Batman ein Makevoer verordnete, um die eigene Identität herauszustellen, wird auch ihre Nachfolgerin Ryan Wilder (Leslie) Änderungen vornehmen lassen, um deutlich zu machen, dass eine neue Frau im Anzug steckt.

    Nimm dich in Acht, Gotham, ich bin gerüstet und bereit, zu Werke zu gehen … Aber wartet erst mal ab, bis Ryan Wilder dem Batsuit ihren eigenen Spin verpasst, lautet die Unterschrift zum Foto.

    In der Serie „Batwoman“ hat Batman drei Jahre vor Handlungsbeginn seine Heimatstadt Gotham aus unbekannten Gründen verlassen. Das Verbrechen nahm überhand, die Stadt engagierte als Ersatz des maskierten Vigilanten eine private Sicherheitstruppe, die Crows. Als Kate Kane in die Stadt kam und hinter Batmans Geheimnis kam, streifte sie zunächst seinen von Luke Fox (Camrus Johnson) gerade mal auf ihre Körpermaße angepassten Anzug über – und sorgte prompt für die Vermutung, Batman sei endlich zurückgekehrt. Um zu verdeutlichen, dass das nicht der Fall sei, ließ sie Fox den Anzug äußerlich weiter ändern und fügte eine auffällige rote Perücke hinzu. Bei genauer Beobachtung hätten die Bewohner von Gotham vermutlich auch so früher oder später erkannt, dass da nicht mehr Batman durch die Straßenschluchten Gothams zieht.

    Auch bei Ryan Wilder könnte der Wechsel der Person im Suit dem geneigten Beobachter auch selbst auffallen: Ryan ist im Gegensatz zu Kate dunkelhäutig. Noch ist unklar, wie sie letztendlich in den Batsuit kommt.

    Vorab wurde Ryan Wilder als Frau Mitte 20 beschrieben, die sympathisch, chaotisch, bisweilen albern und unangepasst sei. Sie ist ohne Bindungen und ohne Rollenvorbild aufgewachsen und hat ihr bisheriges Leben als Drogenkurierin verbracht, immer auf der Flucht vor dem Gotham City Police Department. Sie wird als ebenso fähig wie diszipliniert und als hervorragende und gefährliche Kämpferin beschrieben, die ihre Angreifer mit bloßen Händen töten kann. Wie schon ihre Vorgängerin lebt sie offen lesbisch, ist athletisch, aber auch leidenschaftlich, fehlbar und entspricht damit alles andere als den typischen „Helden“.

    Die zweite Staffel von „Batwoman“ soll in den USA nach dem Jahreswechsel beim Sender The CW laufen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      also mit der maske auf merkt man kaum einen unterschied (nur einen etwas dunkleren  hauttyp) aber sieht gut aus bin gespannt auf staffel 2
        hier antworten

      weitere Meldungen