Aus „Kripo Bozen“ wird „Der Bozen-Krimi“

    Zwei neue Folgen der ARD-Reihe laufen Anfang 2016

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 03.12.2015, 15:00 Uhr

    „Kripo Bozen“ / „Der Bozen-Krimi“ – Bild: Das Erste
    „Kripo Bozen“ / „Der Bozen-Krimi“

    Wenn die „„Kripo Bozen“ das nächste Mal einen Fall klärt, wird sie dies unter einem neuen Namen tun. Scheinbar ist Das Erste darum bemüht, dass die Zuschauer auch ja nicht vergessen, in welchem Genre eine Kripo denn so tätig ist. Dementsprechend wird Chiara Schoras alias Kommissarin Sonja Schwarz fortan im „Bozen-Krimi“ ermitteln.

    Die Ausstrahlung zwei neuer Filme der Reihe („Das fünfte Gebot“ und „Herz-Jesu-Blut“) sind für Anfang 2016 geplant, genauer am 4. und 11. Februar um 20.15 Uhr. Kommissarin Schwarz wird darin mit einer beklemmenden Frage konfrontiert: hat ihr Ehemann Thomas (Xaver Hutter) vor Jahren ein Mädchen getötet? Er könnte jedoch nicht der Einzige mit Geheimnissen sein, auch der Politiker und Hotelier Stefan Keller (Heio von Stetten) hat wohl etwas zu verbergen und versteckt sich hinter dem Schutz seiner ehrgeizigen Ehefrau Charlotte (Julia Stemberger).

    Letztendlich nimmt Sonjas neue Vorgesetzter Matteo Zanchetti (Tobias Oertel) ihr den Fall ab und begründet dies mit der Befangenheit der Kommissarin. Doch Sonja ist trotzdem nicht zu stoppen. Als dann auch noch eine Leiche im Kalterer See treibt, Kokain gefunden und ein Wirt von einem Traktor überfahren wird, hat die Kripo alle Hände voll zu tun.

    Regie bei den zwei neuen Filmen der ARD Degeto-Produktion führt Thorsten Näter. Die Bücher stammen von Jürgen Werner („Tatort“ / „Forsthaus Falkenau“). In weiteren Rollen sind Floriane Daniel, Charleen Deetz, Lisa Kreuzer, Gabriel Raab und Hanspeter Müller-Drossaart zu sehen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen