„Alphas“: ProSieben Maxx zeigt zügig auch zweite Staffel

    13 weitere Folgen ab Ende August

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 22.07.2015, 13:51 Uhr

    Der Cast der zweiten Staffel der Serie „Alphas“ (außen rechts: Neuzugang Erin Way) – Bild: Syfy
    Der Cast der zweiten Staffel der Serie „Alphas“ (außen rechts: Neuzugang Erin Way)

    Bei ProSieben Maxx scheint man wohl mit den Einschaltquoten der ersten drei Folgen der letzte Woche gestarteten Serie „Alphas“ halbwegs zufrieden zu sein, denn nun wurde die zeitnahe Ausstrahlung von Staffel 2 verkündet. Ab dem 31. August geht es mit den 13 neuen Folgen weiter – somit sind Staffel 1 und 2 nach derzeitigem Planungsstand nur durch eine einwöchige Unterbrechung getrennt, in der am 24. August zur Vorbereitung auf die Premiere der dritten Staffel ein „Under the Dome“-Wiederholungs-Marathons beim Sender läuft (fernsehserien.de berichtete) .

    Aus der 13-teiligen zweiten Staffel von „Alphas“ laufen am 31. August die ersten drei Folgen. Da die erste Staffel mit einem großen Cliffhanger endet, sei an dieser Stelle noch nicht viel über den Auftakt der zweiten Staffel gesagt. Allerdings wird es für die „Alphas“ nicht einfach.

    Neu im Cast ist dann Erin Way als Kat. Ihre Alpha-Fähigkeit betrifft ihr Gedächtnis: Einerseits kann sie neue Fähigkeiten extrem schnell erlernen. Andererseits leidet sie regelmäßig unter „Amnesie“, so dass sie regelmäßig alle Informationen über ihr privates Leben komplett verliert (während ihre Fähigkeiten erhalten bleiben).

    Daneben muss sich das „Alphas“-Team in Staffel 2 verstärkt mit einer anderen Gruppe herumschlagen, die ihre überlegenen Fähigkeiten nicht länger angstvoll verstecken wollen, sondern sich stolz einen Platz an der Sonnenseite der Gesellschaft nehmen wollen – ohne Angst, dass Regierungsbehörden sie einfangen und in Sicherheitsverwahrung stecken.

    Ihre Deutschlandpremiere hatte „Alphas“ bereits im Pay-TV bei Syfy. Mit der zweiten Staffel endet die Serie.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen