„Agatha Christies Hjerson“: ZDF zeigt schwedisch-deutsche Krimi-Adaption

    Ermittler im Ruhestand und Fernsehproduzentin ermitteln gemeinsam

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 14.12.2021, 13:08 Uhr

    Lösen den Fall gemeinsam: Fernsehproduzentin Klara Sandberg (Hanna Alström, l.) und der einst legendäre Mord-Ermittler Sven Hjerson (Johan Rheborg, r.) – Bild: ZDF/B-Reel 2021/Johan Paulin
    Lösen den Fall gemeinsam: Fernsehproduzentin Klara Sandberg (Hanna Alström, l.) und der einst legendäre Mord-Ermittler Sven Hjerson (Johan Rheborg, r.)

    Es gibt Nachschub für den internationalen Krimi-Sendeplatz am Sonntagabend im Zweiten. Ab dem 30. Januar 2022 ermittelt hier „Agatha Christies Hjerson“ jede Woche um 22:15 Uhr. Vier Folgen der deutsch-schwedischen Koproduktion werden zunächst ausgestrahlt.

    Tatsächlich handelt es sich bei der Hauptfigur Sven Hjerson nicht direkt um eine Ermittlerfigur Agatha Christies. Vielmehr ist er der berühmteste Charakter von Ariadne Oliver, einer Krimiautorin, die wiederum bei Christie im Zentrum stand. Es handelt sich bei Hjerson also gewissermaßen um eine Spin-Off-Figur aus dem Agatha-Christie-Universum.

    True Crime ist das aktuelle Boom-Genre und auch Fernsehproduzentin Klara Sandberg (Hanna Alström) ist sich dessen bewusst. Für ein neues Reality-Format möchte sie den exzentrischen Mordermittler Sven Hjerson (Johan Rheborg) gewinnen, der sich aber bereits vor Jahren aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat. Sie spricht ihn auf einer Fähre von Stockholm auf die Ålandinseln an, wo Hjersons Mutter inmitten der Ostsee bis zuletzt ein Hotel betrieben hat. Doch Hjerson lässt Klara zunächst abblitzen.

    Die Dinge ändern sich, als an Bord der Fähre die junge Journalistin Aida Fabris ermordet aufgefunden wird. Hjersons alter Spürsinn erwacht, zumal es eine ganze Reihe von Verdächtigen zu geben scheint: Da ist Aidas enttäuschter Ex-Liebhaber, die verbitterte Konkurrentin und ein junger, frauenfeindlicher Schnösel, der Aida an der Bar belästigte. Zudem war die Journalistin wohl dunklen Machenschaften eines Start-Ups auf der Spur. Bis zur Ankunft der Fähre bleiben Sven Hjerson nur wenige Stunden, um den Fall zu lösen und dabei wird Klara Sandberg ihn unterstützen – ob er will, oder nicht.

    In der ZDFmediathek sind alle vier Filme der neuen Reihe bereits ab Samstag, 29. Januar 2022 ab 10:00 Uhr abrufbar. In skandinavischen Ländern wurde die erste Staffel bereits im vergangenen Sommer ausgestrahlt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      ,, ich denke, es ist kein Spoilern, wenn ich sage, dass mir die 2. Folge deutlich besser gefallen hat als die 1.
      • am via tvforen.de

        Guter Hinweis, dann hat Folge 1 ein wenig Welpenschutz.
      • am via tvforen.de

        wobei ich die Folgen drei und vier dann wieder schwächer fand, insgesamt doch eine eher mittelmäßige Mini-Serie

    weitere Meldungen