ABC castet den ersten schwarzen „Bachelor“

    Network reagiert auf den zunehmenden Druck auf das Dating-Franchise

    Ralf Döbele – 13.06.2020, 15:31 Uhr

    Matt James ist 2021 bei ABC der neue „Bachelor“

    Zum ersten Mal in der Geschichte des „Bachelors“ hat ABC einen schwarzen Protagonisten für die langlebige Dating-Show verpflichtet. Der 28-jährige Börsenmakler, Unternehmer und Aktivist Matt James steht im Zentrum der mittlerweile 25. Staffel, die voraussichtlich Anfang 2021 an den Start gehen wird.

    Ursprünglich sollte James einer der Kandidaten in der nächsten Staffel der amerikanischen „Bachelorette“ sein, die für gewöhnlich jedes Jahr im Frühjahr auf Sendung geht. Durch die Corona-Pandemie verzögert sich die Produktion der neuen Folgen jedoch. Bei dieser Staffel wird die 38-jährige Clare Crawley die Haupt-Protagonistin sein, die US-Zuschauer bereits aus dem olympischen Spin-Off „The Bachelor Winter Games“ aus dem Jahr 2018 kennen.

    Mit der Verpflichtung von Matt James reagiert ABC auf Rassismus-Vorwürfe, die bereits seit längerer Zeit gegen das langlebige Dating-Franchise laut wurden, die in den letzten Tagen und Wochen angesichts der Proteste nach dem Tod von George Floyd in den USA aber noch zunahmen. Prominenteste Fürsprecherin für mehr Diversität bei „Bachelor“ und „Bachelorette“ ist Rachel Lindsay, die bislang einzige schwarze „Bachelorette“ seit dem Start im Jahr 2003. Lindsay drohte zuletzt sogar damit, sich nicht weiter öffentlich mit dem Franchise in Verbindung bringen zu lassen, sollten die Produzenten und das Produktionsstudio Warner Bros. nicht den systemischen Rassismus innerhalb der Reihe in den Griff bekommen.

    Wir wissen, dass wir eine Verpflichtung haben, sicherzustellen, dass die Liebesgeschichten, die wir auf dem Bildschirm sehen, auch die Welt abbilden, in der wir leben, so ABC-Entertainment-Präsidentin Karey Burke in einem Statement. Dies ist nur der Anfang und wir werden weitere Schritte im Bezug auf unsere Probleme mit Diversität in diesem Franchise unternehmen. Für uns ist es ein Privileg, Matt als unseren ersten schwarzen ‚Bachelor‘ zu haben und wir können es kaum erwarten, diese Reise mit ihm zu beginnen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1988) am melden

      Keine Ahnung, ob es für den deutschen Zuschauer nicht verständlich ist ... oder ob man bewusst ignorant bei dem Thema Rassismus reagiert.

      "The Bachelor" läuft seit mittlerweile achtzehn Jahren in den USA. Noch nie einen schwarzen Protagonisten in 25 Staffeln gehabt zu haben, kann man da schon als Armutszeugnis bezeichnen. Zumal die Sendung auch von vielen schwarzen Frauen gesehen wird. Nicht umsonst gibt es die Kritik ja bereits seit längerer Zeit.
        hier antworten
      • am melden

        > Sind dann Serien oder Filme mit rein schwarzen Darstellern auch rassistisch?
        Natürlich ist das so. Aber das gibts ja kaum. Und dann ist es privat finanziert, von irgendeinem Rapper...

        > Heutzutage hat ja eh fast jede Serie ihren Quotenschwarzen.
        Genau das macht das Problem deutlich! Meist sind das Nebendarsteller, einfach nur für die Quote. Dabei wird der Charakter überhaupt nicht als eine Figur gebaut, die auch ein normales Leben eines Schwarzen lebt. Die Figur könnte also genauso gut von einem weißen Darsteller gespielt werden. Das ist Rassismus.
        Es geht auch darum, die charakteristischen Eigenschaften des Lebens einer Persönlichkeit mit dunkler Hautfarbe mit in die Story zu bringen - das fehlt mir unglaublich oft. Dadurch werden solche Figuren einfach nur falsch und oberflächlich.
          hier antworten
        • am melden

          Müssten sie ja eigentlich. ;)
          Heutzutage hat ja eh fast jede Serie ihren Quotenschwarzen. Oder den Quotenlatino. Einfach um alle Gruppen am tV Markt abzudecken.
            hier antworten
          • am melden

            Systematischen Rassismus weil schon lange mehr kein schwarzer Bachelor dabei war....
            Sind dann Serien oder Filme mit rein schwarzen Darstellern auch rassistisch? Mit was für Argumenten manche Leute daherkommen. Klingt zudem eher wie eine Erpressung seitens Lindsay gegen ABC.
              hier antworten

            weitere Meldungen