40 Jahre „Supernasen“: RTL feiert Kultfilme mit XXL-Sonderprogramm

    Jubiläumsshow, Radioshow, Doku und alle Filme mit Gottschalk und Krüger

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 27.07.2022, 09:18 Uhr

    „Die Supernasen“ Mike Krüger (l.) und Thomas Gottschalk – Bild: RTL
    „Die Supernasen“ Mike Krüger (l.) und Thomas Gottschalk

    Vor 40 Jahren erschien mit „Piratensender Powerplay“ der erste Teil der „Supernasen“-Filmreihe mit Thomas Gottschalk und Mike Krüger, die zum Kult avancierte. Das runde Jubiläum wird bei RTL gefeiert – und zwar im ganz großen Stil. Das gesamte Wochenende am 20. und 21. August steht im Zeichen der „Supernasen“. Neben einer mehrstündigen Jubiläumsshow gibt es weitere Sondersendungen, darüber hinaus werden auch alle vier Filme gezeigt.

    Am 20. August beginnen die Feierlichkeiten um 20:15 Uhr mit der Show „40 Jahre Supernasen“. Die beiden Hauptdarsteller feiern zusammen mit Wegbegleitern und Fans eine fast dreistündige Jubiläumsparty im Berliner Admiralspalast. Mit viel Live-Musik aus den 1980ern, Gags und Überraschungen wird auf die kultige Filmreihe zurückgeblickt. Angekündigt sind auch lustige Aktionen wie „Das Supernasen-Quiz“ oder „Sprüche-Bingo“. Durch den Abend führt Moderatorin Laura Wontorra.

    Direkt im Anschluss folgt um 23:00 Uhr die Dokumentation „Mein Papa, die Supernase!“. Der Kult rund um die „Supernasen“-Filme wird aus der Sicht von Thomas Gottschalks 39-jährigem Sohn Roman Gottschalk beleuchtet. Er reist dafür aus den USA an den Wörthersee und steht zum ersten Mal zusammen mit seinem Vater vor der Kamera. Gemeinsam mit Mike Krüger besichtigen die zwei Gottschalks Orte aus bekannten Filmszenen und treffen ehemalige Filmkomparsen und Wegbegleiter.

    Als Nachschlag folgt um Mitternacht die Sondersendung „Piratensender Powerplay V2.0“. In Anlehnung an den ersten Teil der Filmreihe kapern Krüger und Gottschalk die Frequenzen der RTL-Radiostationen – und RTL zeigt das Spektakel im Fernsehen. Die beiden schnappen sich ihren Van aus dem Film, um gemeinsam eine Radioshow zu produzieren. Erstmals sind die beiden wieder gemeinsam am Radio-Mikrofon zu hören und zu sehen. Sie sprechen über die Filme, Musik und die 80er und spielen ihre Lieblingssongs – Klassiker von damals und Hits von heute.

    Musikfreunde können sich anschließend auf eine Extraportion „Formel Eins“ freuen. RTL wiederholt fünf Folgen der Neuauflage der 80er-Kultshow, die 2014 für Nitro produziert wurde. Peter Illmann befasst sich zwischen 1 und 5 Uhr morgens mit den größten Musikskandalen, den stärksten Black Music Hits, den größten Dancefloor Hits, Rocklegenden und One-Hit-Wonder.

    Am Sonntagmorgen werden zunächst ab 5:15 Uhr noch einmal die „40 Jahre Supernasen“-Show und die Doku „Mein Papa, die Supernase!“ wiederholt, bevor ab 8:55 Uhr alle vier Filme am Stück gezeigt werden. Seltsamerweise beginnt RTL allerdings mit dem letzten Teil „Die Einsteiger“ von 1985, bevor anschließend die vorherigen drei Filme „Piratensender Powerplay“ (1982), „Die Supernasen“ (1983) und „Zwei Nasen tanken Super“ (1984) zu sehen sind. In der Nacht auf Montag werden die ersten drei Teile noch ein weiteres Mal ab 0 Uhr wiederholt.

    Damit könnte es allerdings noch nicht getan sein. Denn Produzent Otto Retzer ließ vor einigen Wochen durchblicken, dass es eine neue Film-Fortsetzung geben könnte – sofern die Jubiläumsshow quotentechnisch erfolgreich läuft (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1958) am

      Super-Idee, dass die Musikfreunde zwischen 1 und 5 Uhr morgens Peter Illmann gucken dürfen.....

      Was soll das ?
      • (geb. 1996) am

        Ich werde mir die Filme mal aufzeichnen, da ich diese noch nicht gesehen habe und entweder sie gefallen mir oder nicht. Was habe ich denn da schon zu verlieren? Ja, ich weiß, Lebenszeit, aber um die Filme nebenher beim Kochen und sonstigem zu sehen reichen die bestimmt auch...
        • am

          Die 3 Filmchen liefen doch dieses Jahr an Neujahr im ZDF! Waren anschließend einige Zeit sogar in der Mediathek abrufbar und ich habs mir nach 50 Jahren mal wieder reingezogen. 
          Fand die damals schon luschtich, aber ein Aufguß mit den beiden alten Säcken muß wirklich nicht sein. Was für Witzle sollen da denn kommen? Darf man doch heutzutage gar nicht mehr, sexistisch - rassistisch - unmoralisch - kränkt den und dieses - und gegendert*innen muß auch sein! 😉
      • (geb. 1976) am

        Und in der Fortsetzung dann: "Die Passion Supernasen nach RTL".
        • am

          Ein weiterer verzweifelter Versuch von RTL, auf der anhaltenden Retro-Welle zur früheren Relevanz zurück zu finden.
          Problem dabei ist, dass solche Billigfilmchen in den 80er Jahren funktioniert haben mögen, aber beim heutigen Qualitäts-Anspruch nur noch peinlich sind. Da setzt man aufs falsche Pferd, aber so ist das eben, wenn die Versuche auf mehr Seriösität allesamt gnadenlos gescheitert sind.
          RTL sollte das TrashTV-Image wahren und weiter die Unterschicht unterhalten.
          • (geb. 1979) am

            Was ist denn in Ihren Augen die "Unterschicht"? - ich finde solche Kategorien mehr als fragwürdig, gerade in der heutigen Zeit....
          • am

            Letzten Monat habe ich noch freiwillig den zweiten Supernasen-Film geschaut, er steht in meinem Regal neben Kubrik, Hitchcock, Orson Welles und der Seinfeld-Collection. Natürlich sind die Filme anspruchslos, aber an manchen Stellen auch unterhaltsam, wenn man sie nicht zu ernst nimmt. Ich freue mich über das RTL-Special, obwohl ich sonst eher "gutes" Kino schaue.
        • am

          Naja, ob man deswegen jetzt solch einen Hype drum machen muss, lassen wir mal dahin gestellt. Zu seiner Zeit waren sie ganz lustig, aber das zieht heute nicht mehr. Aber was in Deutschland zurzeit im TV und Kino als Retro-Phase abläuft, lässt nur ein Kopfschütteln zu. Manta/Manta 2 ist im Dreh und da frag ich mich auch, was das für eine Handlung sein wird. Aber wie weit geht diese Phase noch? Was im TV und gerade RTL so alles Wiederbelebt. Ich glaub kaum, dass das auf Dauer funktioniert.

          weitere Meldungen