3sat veranstaltet „Satire Battle“

    Humoristischer Schlagabtausch über Volksentscheide, Plastikverbot und mehr

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 20.10.2019, 17:00 Uhr

    Ariane Alter moderiert das „Satire Battle“ – Bild: ZDF/Robert Sakowski
    Ariane Alter moderiert das „Satire Battle“

    3sat hat ein neues Kabarettformat angekündigt: Am 17. November bittet der Kulturkanal um 21 Uhr erstmals zum „Satire Battle“. funk-Moderatorin Ariane Alter („Das schaffst du nie!“) lädt mehrere Comedians zum satirischen Streitgespräch in das Berliner Tempodrom.

    Der Ansatz der neuen Sendung ist: In einer Zeit, in der keiner mehr zuhört und die eigene Meinung gegen jeden Widerstand verteidigt werden muss, braucht es dringend einen Neuanfang. Daher treffen jeweils zwei Comedians bzw. Kabarettisten aufeinander, um beide Seiten der Medaille zu beleuchten – im direkten Schlagabtausch, Pro gegen Contra. Es geht um Streitfragen wie: „Mehr Volksentscheide: sinnvolles Instrument oder der direkte Weg in die Diktatur der Mehrheit?“, „Verbot von Plastik: letzte Chance oder blinder Aktionismus?“ oder auch „Wird diese Frauenquote eigentlich mal irgendwann eingeführt oder was spricht dagegen?“

    Die Kontrahenten vertreten ihren Standpunkt energisch und humorvoll. Die Duellanten sind: Miss Allie vs. Helene Bockhorst, Timo Wopp vs. Shahak Shapira, Till Reiners vs. Moritz Neumeier und Lisa Catena vs. Nektarios Vlachopoulos.

    Zwischen den Streitgesprächen lädt Ariane Alter ihre Gäste zur Diskussion in gemeinsamer Runde und rollt das jeweilige Thema auch in Reportagen von unerwarteter Seite auf. 3sat beschreibt das „Satire Battle“ als „pointiert, rasant, kontrovers, gehaltvoll – und dabei äußerst amüsant“. Die Ausstrahlung der zweiten Folge ist für den 1. Dezember geplant.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen