3sat setzt auf Promi-Angeln

    Der Kultursender überrascht mit neuen Formaten

    Jens Dehn – 24.01.2008

    3sat setzt auf Promi-Angeln – Der Kultursender überrascht mit neuen Formaten

    Völlig neue Töne schlägt 3sat an: Nach Dschungelcamp und Promi-Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Spielen bei den Privaten werden auf dem Kultursender ab April Prominente angeln. Das gab 3sat auf seiner Jahrespressekonferenz bekannt.

    Der eigentlich hochseriöse Kultur- und Wissenschaftskanal wird in der sechsteiligen Reihe „Ein Fisch für 2“ Moderator Frank Baumann mit jeweils einem Prominenten auf Angeltour schicken. Zugesagt haben bereits Kabarettist Marco Rima, Musiker DJ Bobo und Sportkommentator Marcel Reif. „Da kommt es zu sehr skurrilen und überraschenden Gesprächssituationen“, so 3sat-Koordinator Daniel Fiedler am Dienstag in Hamburg.

    Überhaupt will 3sat künftig mit selbstproduzierten Formaten für den Sender untypische Wege gehen (fernsehserien.de berichtete). So bekommt die ehemalige Viva-Moderatorin Charlotte Roche eine eigene Serie, in der sie Menschen mit ausgefallenen Berufen trifft. Die erste Folge „Charlotte Roche unter…“ soll im Sommer ausgestrahlt werden. Die Reihe „1–2–3 Moskau“ begleitet zwei Moderatoren auf einer Ralley von Berlin nach Moskau.

    Davon abgesehen will der Sender 2008 aber weiterhin seinen Ruf als Kultur- und Wissenschaftssender festigen und ausbauen. Der ehemalige Moderator der „Kulturzeit“, Gert Scobel, gibt „delta“, das „Denk-Magazin“, ab und erhält eine andere Sendung. Diese wird einen festen Sendeplatz, aber kein festes Format besitzen, wie Scobel selbst erklärte. Mal gehe er ein Thema interdisziplinär an, mal sehe das Publikum eine Talkrunde und mal eine Dokumentation. „Der rote Faden bin ich selber, beziehungsweise meine Redaktion“, so der 48-jährige Kulturjournalist. Die erste Folge am 3. April befasst sich mit Kindstoden.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      warum nicht. es gibt doch auch diese sendung "berg und geist" wo in angenehmer atmo ein vernünftiges gespräch zustande kommt. ich finde so was gar nicht mal so schlecht
      • am via tvforen.de

        Das Öffentlich-Rechtliche kupfert überhaupt nicht beim Privaten ab. So eine "Angel-Sendung" ist natürlich nicht schlecht. Und würde sicherlich auch mit stinknormalen Kandidaten funktionieren. Aber diese mit Promis zu bestücken, ist doch wohl eindeutig. In Gottes Namen habe ich nichts dagegen, dass Promis mitmachen, aber das ist doch wieder mal ein Widerspruch.

        Sagten sie nicht einmal, dass man von den Privaten nicht abgucken sollte und nicht Reality-Shows mit Prominenten in Sendung bringen sollte? Aber was machen die denn da. Es geht wohl doch nicht ohne.

        Mir ist es egal. Aber denn muss man auch nicht sowas von sich geben.
        Eine Angelsendung mit Promis ist dennoch eine gute Idee.
    • am via tvforen.de

      wunschliste.de schrieb:
      >
      >
      > "Da kommt es zu sehr skurrilen und überraschenden
      > Gesprächssituationen", so 3sat-Koordinator Daniel Fiedler am
      > Dienstag in Hamburg.
      >

      Die Liste der Teilnehmer liest sich ja erstmal ganz gut. Reinschauen werde ich auf jeden Fall.
      Aber ich glaube kaum das es "skurile und überraschende" Gesprächssituationen gibt. Jedenfalls nicht beim Angeln.
      • am via tvforen.de

        Ich freue mich schon auf anspruchsvolles Camping mit D-Promis. Charlotte Roche trifft Menschen mit ausgefallenen Hobbies. Brieftauben zum Beispiel (Beweis: Die Mehrheit der Menschen hat keine Brieftauben!). Und Farbe-beim-Trocknen-Zuschauen. Ohne Promis, aber mit Gert Scobel. (Außer im Sommer, da dürfte der Superanspruchssender doch auch diesmal wieder wochenlang rund um die Uhr die Triumphe der Sportmedizin im Zeichen der fünf Ringe [eingetragenes Warenzeichen] übertragen.)
    • am via tvforen.de

      Endlich mal etwas Anspruchvolles und dann auch noch mit A-Promis. Warum musste man nur solange darauf warten? Wer wäre vor einen Jahr auf die Idee gekommen das es sogar übers Angeln eine Sendung dieser Art geben würde.

      weitere Meldungen