3sat-“Kulturzeit“ feiert 15-jähriges Jubiläum

    Zwei Geburtagssendungen im Oktober

    Michael Brandes – 15.09.2010

    3sat-"Kulturzeit" feiert 15-jähriges Jubiläum – Zwei Geburtagssendungen im Oktober – Bild: ZDF/Klaus Weddig

    Am 2. Oktober 1995 ging die „Kulturzeit“ zum ersten Mal auf Sendung: Zwischen den „heute“-Nachrichten und der „Tagesschau“ wollte 3sat ein live produziertes Kulturmagazin platzieren, das in Form von Berichten, Tipps und Nachrichten rund um die Themen Film, Bühne, Kunst und Literatur informiert. Das einzige werktägliche Kulturmagazin im deutschsprachigen Raum (montags-freitags um 19:20 Uhr) wurde zum Erfolg. In 15 Jahren wurden über 3400 Sendungen mit über 130.000 Sendeminuten ausgestrahlt. Die Gemeinschaftsproduktion von ARD, ZDF, ORF und SF sei zu einer „Institution im deutschsprachigen Fernsehen“ geworden, bilanziert 3sat-Koordinator Daniel Fiedler. „Die Sendung hat das Genre Kulturmagazin derart entscheidend geprägt, dass alle anderen ihrer Art heute an dem Mainzer Produkt gemessen werden“.

    Das Jubiläum feiert die mit dem Grimme-Preis und dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnete „Kulturzeit“ in zwei Sendungen: In der regulären Ausgabe am 1. Oktober (19:20 Uhr) blicken alle vier Moderatoren – Cécile Schortmann (ARD), Tina Mendelsohn (ZDF), Andrea Meier (SF) und Ernst Grandits (ORF) – gemeinsam auf die vergangenen 15 Jahre zurück. Am 2. Oktober (22:45 Uhr) folgt ein dreistündiges „Best of“: In „15 Jahre Kulturzeit – Die Lange Nacht der Kultur“ zeigt 3sat eine Auswahl spannender „Kulturzeit“-Momente. Themen sind unter anderem der 11. September 2001, das Verhältnis der Deutschen zum Islam, Google und die Bedrohung des Privaten, Stammzellenforschung und Ethik. Auch die „lange Nacht“ wird von den vier Moderatoren gemeinsam präsentiert. Gäste in der Sendung sind Gert Scobel („Kulturzeit“-Präsentator der ersten Stunde) und der Autor Tilmann Jens.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen