Staffel 1, Folge 1–12

    • Staffel 1, Folge 1

      Um 4 Uhr klingelt der Wecker, um 5 Uhr ist Arbeitsbeginn: RTL-Moderatorin Katja Burkard (‚Punkt 12‘) muss in den Stall, die Kühe auf die Weide treiben. Auf dem Hubertushof im Sauerland geht es rustikal weiter: Katja mistet den Stall aus, fängt ein ausgebüxtes Schaf ein, schert seine Wolle, füttert Kälbchen, hilft bei einer Kalbung, lernt das Melken und Buttern, kocht Pudding – und zwischendurch erlernt sie noch das Sensen mit der Hand. Nach 15 Stunden ist dieser Arbeitstag endlich zu Ende! ‚Katja auf dem Bauernhof“ ist die erste Folge der neuen Doku-Soap „Katjas härteste Jobs“ am Sonntagnachmittag. RTL zeigt ab 17. September acht Folgen der neuen, halbstündigen Sendung, in der die Moderatorin in verscheidenenen Alltagsjobs harte eigene Erfahrungen sammelt. Was leistet eine Kinderkrankenschwester, was macht den Job des Bühnenarbeiters zu etwas Besonderem, wie hart ist der Alltag einer Tierpflegerin, einer Kellnerin auf dem Münchner Oktoberfest oder der Mutter einer Großfamilie? In der Real-People Doku „Katjas härteste Job“ stehen keine Stars und Sternchen im Mittelpunkt, sondern der Alltag von Millionen Deutschen und damit der Zuschauer selbst. Moderatorin Katja Burkard schlüpft in die verschiedensten Rollen, um die härtesten Jobs lebensnah zu vermitteln. Dabei ist sie jedoch nur „Lehrling‘, begleitet und eingewiesen von den Menschen, deren Aufgabe sie übernimmt. „Uns war es wichtig, dass ich nicht als distanzierte Reporterin berichte’, so Katja Burkard. „Durch den Rollentausch wird deutlich, wie schwierig und anstrengend viele Jobs tatsächlich sind.“ In jeder Folge kommen die Menschen, mit denen Katja arbeitet, ausführlich zu Wort, erzählen ihre Geschichte. Dass sie bei ihren neuen Jobs auch für manches Schmunzeln sorgt, nimmt sie gerne in Kauf: „Als Neuling passiert mir natürlich das ein oder andere Missgeschick. Denn um den Alltag vieler Berufe gut zu bewältigen, braucht man starke Nerven und viel Erfahrung.’ (Text: RTL)

      Deutsche ErstausstrahlungSo 17.09.2006RTL
    • Staffel 1, Folge 2

      Im Blaumann Fensterputzen, im Kochhemd Fische braten, im orangenen Dodo-Kostüm dem Theaterpublikum einheizen – vier Tage lang ist Katja Burkard Mädchen für Alles auf dem Kreuzfahrtschiff AIDAvita. Das über 200 Meter lange Clubschiff mit seinen zwölf Decks und über 1000 Passagieren an Bord bietet Arbeit jeder Art für die RTL-Moderatorin. Nur fürs Sonnendeck hat sie keine Zeit. Zum Abschluss ihrer Kreuzfahrt hat Kapitän Zausch eine Überraschung für Katja Burkard. Weil sie sich in allen Jobs an Bord gut bewährt hat, darf sie dem Steuermann assistieren, als er das große Schiff aus dem wunderschönen Naturhafen von Valletta manövriert. (Text: RTL)

      Deutsche ErstausstrahlungSo 24.09.2006RTL
    • Staffel 1, Folge 3

      Ein Säugling, der wegen einer einfachen Bronchitis im Krankenhaus abgegeben wird, ein VierjJähriger, der den ganzen Tag nach seiner Mami weint, die selbst krank ist und ihn nicht besuchen kann, ein Dreijähriger Junge, der einen angeborenen Herzfehler hat und operiert werden muss, ein 13-jähriges Mädchen, das wegen akuter Blinddarmentzündung ihre Klassenfahrt abblasen muss: Alles kleine Patienten, die Katja Burkard zu betreuen hat bei ihrem Job als Kinderkrankenschwester. Die RTL-Moderatorin war einen Tag Aushilfe in der Kinderabteilung des Krankenhauses St. Elisabeth und St. Barbara in Halle an der Saale. Dabei half sie bei allem, was im Tagesverlauf einer Krankenschwester anliegt: Morgentoilette, Füttern, Mut zusprechen, beruhigen, trösten. Doch der Job ging nicht spurlos an Katja Burkard vorüber. Die Anspannung, ob ein kleiner Herzpatient die OP schafft, lösten bei ihr Tränen aus. Und erschüttert unter anderem über das Schicksal eines Säuglings, für den sich die eigene Mutter kaum zu interessieren schien, gab sie zu: „Der Job einer Krankenschwester wäre nichts für mich. Das geht mir hier so sehr unter die Haut, manchmal brauchte ich einfach eine Atempause.“ Pausen, die dem Personal im Alltag nicht vergönnt sind. Kinderkrankenschwester Gudrun Pohlink erzählte Katja Burkard ihre Geschichte – ihr eigener Kinderwunsch erfüllte sich nicht, so ist sie froh, mit Kindern im Krankenhaus zusammen sein und ihnen helfen zu können. (Text: RTL)

      Deutsche ErstausstrahlungSo 01.10.2006RTL
    • Staffel 1, Folge 4

      Was macht man als Helfer hinter den Kulissen einer Musik-Show wie ‚The Dome‘? Katja Burkard hat es erfahren: ‚Vor allem Laufen, Laufen, Laufen. Ich weiß nicht, wie viele Kilometer ich zurückgelegt habe, aber mir brannten am Abend die Füße.‘ ‚Katja als Roadie‘ ist die vierte Folge der neuen, achtteiligen Doku-Soap ‚Katjas härteste Jobs‘. Katja Burkard war sich für ihre Sendung als Roadie und Mädchen für alles bei der finnischen Hard Rock-Band ‚Lordi‘ unterwegs. Sie sorgte dafür, dass die Künstlergarderobe möbliert wurde und chauffierte die ‚Monsterrocker‘ eigenhändig zum Veranstaltungsort. Katja half beim Aufstellen von Drängelgittern, rangierte dafür sogar mit einem Gabelstapler, nummerierte 500 Sitzplätze um, machte sich als Sanitäterin und als Kartenabreißerin nützlich, schmuggelte die elfjährige Lisa hinter die Kulissen, damit die ihren Idolen ganz nah sein konnte. (Text: RTL)

      Deutsche ErstausstrahlungSo 08.10.2006RTL
    • Staffel 1, Folge 5

      Sie frisiert einem Elefanten die Haare, lässt sich von einem Seelöwen küssen, putzt Nilpferden die Zähne, lässt sich beim Füttern von Pelikanen in die Hand zwicken: Katja Burkard im Erlebniszoo Hannover. Einen Tag lang war die RTL-Punkt 12-Moderatorin Tierpflegerin, durfte dem Personal dort nicht nur über die Schulter schauen, sondern musste kräftig mit anpacken – ob bei der Raubtierfütterung oder bei der täglichen Hygiene für die großen Landschildkröten. (Text: RTL)

      Deutsche ErstausstrahlungSo 15.10.2006RTL
    • Staffel 1, Folge 6
      Deutsche ErstausstrahlungSo 29.10.2006RTL

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Katjas härteste Jobs im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…