6 Folgen, Folge 1–6

    • Wenn in Düsseldorf der Frühling in der Luft liegt, beginnt bei Groß-Familie Maus hektische Betriebsamkeit. In den Lagerhallen heulen die gigantischen Motoren der Monster-Trucks auf und der Nachwuchs sattelt die Quads, bevor der ganze Clan wieder auf Tour geht. Doch bevor die Truppe mit Vollgas über alte Schrottautos brettern darf, wartet ein Haufen Arbeit: Die Familien der Brüder Joseph und Robert und ihrer Cousins Carol und Erhard ziehen mit Sack und Pack in die Wohnwägen um. Außerdem müssen Monstertrucks, Stuntautos und Cross-Bikes zum Laufen gebracht und verladen werden. Auch bei Familie Lemoine bedeutet Frühlingserwachen in erster Linie Höllen-Lärm. Micha, Douglas und Bubi stecken mitten in den Vorbereitungen für die neue Saison. (Text: DMAX)

      Deutsche ErstausstrahlungDi 12.08.2008DMAX
      Diese Folge wurde zunächst im Rahmen von 'DMAX Doku' ausgestrahlt.
    • Bei Stunt-Familie Lemoine geben alle Vollgas: In zwei Tagen soll die Saison-Premiere stattfinden, und Micha und Douglas finden kaum noch Zeit, ihre Stunt-Autos zu testen und einige Burnouts zu trainieren. In allerletzter Sekunde wird schließlich der Showplatz aufgebaut – doch dann spielt Petrus verrückt. Da riskante Motorradsprünge bei heftigen Sturmböen oder Stunt-Manöver auf rutschigem Asphalt an blanken Wahnsinn grenzen, droht die wichtige Veranstaltung ins Wasser zu fallen. Bei Familie Maus dreht sich währenddessen alles um ein Thema: Der „Bulldog“ – Josephs Wahnsinns-Monstertruck – soll endlich zum Einsatz kommen. Das 1200-PS-Monster hat doppelt so viele Pferdestärken wie ein normaler Monster-Truck. (Text: DMAX)

      Deutsche ErstausstrahlungDo 24.09.2009DMAX
    • Stunt-Familie Lemoine hat ein Problem: Douglas, der wichtigste Fahrer des Teams, ist plötzlich erkrankt, und die nächste Show soll schon übermorgen stattfinden. Jetzt muss dringend Ersatz gefunden werden! Die Wahl fällt schließlich auf Bubi, der sein Glück am Steuer der Stuntautos versuchen darf. Ein Fahrzeug nur auf den Hinterrädern zu steuern, sollte ihm genauso im Blut liegen, wie seinen Brüdern – schließlich gehören die Lemoines seit Generationen zur deutschen Artisten-Elite. Auch Familie Maus hat Großes vor sich: Für den ersten Auftritt ihres 1200 PS starken Monstertrucks „Bulldog“ wollen Robert, Joseph, Carol und Erhard extra einen mächtigen Sandhügel als Absprungrampe aufschütten. (Text: DMAX)

      Deutsche ErstausstrahlungDo 01.10.2009DMAX
    • Die Lemoines bekommen Verstärkung: Zwei Freestyle-Motocrosser sprechen die Brüder auf dem Veranstaltungsgelände an, weil sie unbedingt bei der Monstertruck-Show der Stunt-Familie mitwirken möchten. Obwohl Micha skeptisch ist, dürfen die Jungs eine Kostprobe ihres Könnens abliefern. Im Nu haben die Motorrad-Freaks eine Rampe aufgebaut und fliegen auf ihren Maschinen 20 Meter weit durch die Luft. Selbst Douglas, der Motorrad-Profi in der Stunt-Truppe, ist beeindruckt. Nach dieser gelungenen Performance haben die beiden Nachwuchs-Helden beste Chancen auf einen Auftritt vor Publikum. Familie Maus steckt derweil in den Vorbereitungen für die Show in Apeldoorn. (Text: DMAX)

      Deutsche ErstausstrahlungDo 08.10.2009DMAX
    • Micha, Douglas und Bubi machen sich zusammen mit ihren Frauen, den sechs Kindern und ihren vier Helfern auf den Weg ins niederländische Enkhuizen. Kaum ist der Lemoine-Stunt-Tross mit seinen Sattelschleppern, LKW und Monstertrucks an der holländischen Küste angekommen, ist es mit der Ruhe in dem idyllischen Örtchen natürlich vorbei. Erste Amtshandlung für die Brüder vor Ort: Sie kümmern sich um die Strom- und Wasserversorgung. Anschließend geht es ans Abladen. Außerdem müssen die Auto-Freaks vor der Show ihren Firefighter-Truck noch einmal genau unter die Lupe nehmen. Bei dem viereinhalb Tonnen schweren 450 PS-Monstrum hakt nämlich das Getriebe. (Text: DMAX)

      Deutsche ErstausstrahlungDo 15.10.2009DMAX
    • Stunt-Familie Maus trifft im 6000 Quadratmeter großen Hauptquartier in Düsseldorf letzte Vorbereitungen für die Abreise nach Kerkrade. In drei Tagen soll dort die nächste Show der Auto-Freaks stattfinden. Doch obwohl alle beim Verladen der gigantischen Monstertrucks tatkräftig mit anpacken, ist dieses Mal irgendwie der Wurm drin. Einige der bis zu 100.000 Euro teuren Eigenbauten entwickeln nämlich einen extremen Dickschädel. Der „Hexer“, ein Ford-Aufbau mit rund 750 PS unter der Haube, will partout nicht auf den Transporter, und obendrein bleibt auf der Autobahn auch noch der Kassenwagen liegen. Das Team gerät mächtig in Zeitverzug. (Text: DMAX)

      Deutsche ErstausstrahlungDi 04.11.2008DMAX
      Diese Folge wurde zunächst im Rahmen von 'DMAX Doku' ausgestrahlt.

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Höllenkerle – Stuntmänner auf Achse im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…