Tucker – Ein Mann und sein Traum

USA 1988 (Tucker: The Man and his Dream‎, 105 Min.)
  • Porträt
Preston Tucker (Jeff Bridges) präsentiert stolz seinen „Tucker Torpedo“. – Bild: Lucasfilm Ltd /​ (Erstauffźhrung USA: 12.08.1988)
Preston Tucker (Jeff Bridges) präsentiert stolz seinen „Tucker Torpedo“.

Die USA in den 40er-Jahren: Preston Tucker ist ein wahrer Selfmade-Man, der hervorragende Pläne für ein ultramodernes und zugleich preiswertes Auto entworfen hat. Als er versucht, diese Ideen an den Mann zu bringen, bekommt er es mit der Großindustrie zu tun, die um jeden Preis verhindern will, dass ein solches Auto produziert wird. So sehr sich Tucker auch bemüht, nach und nach werden ihm alle Türen vor der Nase zugeschlagen … (Text: ProSieben)

Hintergrund: Die Filmhandlung basiert auf der Lebensgeschichte des 1903 geborenen, visionären Autodesigners Preston Thomas Tucker aus Michigan. Die Produzenten George Lucas und Francis Ford Coppola (Regie) besitzen jeweils zwei der insgesamt jemals produzierten 51 Tucker Torpedos (47 Stück sollen heute noch existieren). In Wirklichkeit brachte Preston Tucker nur acht seiner Wagen – nicht 50, wie im Film gezeigt – zur Schlussverhandlung vor Gericht. Es brauchte Jahre, bis Coppola die nötigen Informationen über den Fall Tucker zusammengetragen hatte. Er nutzte den „Freedom for Information Act“, um Zugang zu den ausführlichen und geheimen Unterlagen bei der US-Börsenaufsichtsbehörde United States zu bekommen. Das Tucker-Modell, das im Film zu Bruch geht, war in Wirklichkeit ein Studebaker, an den ein Original-Tucker-Rückteil angebaut wurde. Der Wagen ist im Tallahasse Antique Car Museum in Florida zu betrachten. Vier weitere Tucker-Nachbauten wurden aus Ford-Chassis für den Film konstruiert. Der blaue davon wurde von der Preston Tucker Familie an die in Tuckers Heimatstadt ansässigen Sammlung Ypsilanti Automotive Heritage Museum in Michigan gespendet. Burt Reynolds, Marlon Brando und Jack Nicholson waren als Hauptdarsteller im Gespräch, bevor Jeff Bridges den Part übernahm. Preston Tucker starb mit 53 Jahren an Lungenkrebs. Kritik: Platz 3 auf der „Deutschlandfunk Kultur“-Liste „Männer und ihre Autos – eine spezielle Beziehung“ „Francis Ford Coppolas (‚Apocalypse Now‘, ‚Der Pate‘) [ …] Meisterwerk ist das hinreißende Porträt des großen amerikanischen Träumers und Erfinders Preston Tucker. Jeff Bridges (‚Against All Odds‘) und Martin Landau (‚Kobra übernehmen Sie‘) zeigen die besten Leistungen ihrer Karriere in einem grandiosen Film, der seinen Platz zwischen ‚Citizen Kane‘ von Orson Welles und Frank Capras ‚Ist das Leben nicht schön?‘ einnehmen wird.“ (amazon.de) (Text: Tele 5)

Deutscher Kinostart17.11.1988Internationaler Kinostart1988

Originalsprache: Englisch

Alternativtitel: Tucker / Tucker – Ein Mann und sein Traumauto

DVD & Blu-ray

Streaming & Mediatheken

Sendetermine

Do 22.12.2022
01:05–02:50
01:05–
So 11.12.2022
20:15–22:00
20:15–
Mo 05.10.2020
13:45–15:55
13:45–
Di 22.09.2020
13:45–16:00
13:45–
Mo 21.09.2020
20:15–22:00
20:15–
Mi 15.01.2020
00:00–01:55
00:00–
So 12.01.2020
20:15–22:25
20:15–
Mo 22.03.2010
14:45–16:30
14:45–
So 21.03.2010
20:52–22:35
20:52–
Sa 22.12.2007
04:05–05:50
04:05–
So 28.01.2007
04:20–06:15
04:20–
Sa 10.12.2005
04:20–06:30
04:20–
Sa 09.04.2005
04:20–06:00
04:20–
Mo 13.12.2004
11:10–13:15
11:10–
So 03.10.2004
01:55–03:40
01:55–
So 28.04.2002
02:50–04:35
02:50–
Sa 27.04.2002
23:20–01:05
23:20–
Fr 01.05.1998
09:50–11:40
09:50–

Cast & Crew

Reviews & Kommentare

Erinnerungs-Service per E-Mail

TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Tucker - Ein Mann und sein Traum online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

Tucker - Ein Mann und sein Traum – News