Tigermännchen sucht Tigerweibchen

    D 2003 (84 Min.)
    • Liebesfilm
    • Komödie
     – Bild: ARD/​DEGETO/​Walter Wehner

    Rüdiger, ein frustrierter Grafiker um die 40, illustriert Groschenromane und lebt mit seinem Sohn Max im Chaos. Marlene, alleinerziehende Mutter um die dreißig, arbeitet als Lektorin und erlebt mit Männern nur Enttäuschungen. Als die beiden sich durch eine Kontaktanzeige kennenlernen, ist es Liebe auf den ersten Blick. Dummerweise verheimlichen sie einander ihre Kinder. Damit ist das Chaos vorprogrammiert. Der geschiedene Grafiker Rüdiger (Richy Müller) hat von Frauen erst einmal die Nase voll. Rüdiger ist ein Chaot, wie er im Buche steht, aber er kocht hervorragend, und als alleinerziehender Vater des kleinen Rabauken Max (Stephan Dellgrün) ist er einsame Spitze. In Marlenes (Aglaia Szyszkowitz) Leben spielt der Beruf die wichtigste Rolle, trotzdem findet die Verlagslektorin genügend Zeit, um sich ihrer Tochter Stella (Ginger Wensky) zu widmen.
    Aber wie bei Rüdiger ist auch ihr Liebesleben ein einziges Jammertal. Marlenes treuherziger Ex-Lover Pauli (Johannes Silberschneider) kann das nicht mehr mitansehen – und hat die gleiche Idee wie Rüdigers schwuler Freund Susu (Felix Eitner): eine Kontaktanzeige. Widerwillig lassen Rüdiger und Marlene sich auf ein Blind Date ein, bei dem es zur Überraschung der beiden auf Anhieb funkt. Das Glück der frisch Verliebten hat nur einen Schönheitsfehler: Um den Partner nicht zu vergraulen, verschweigen sie einander, dass sie Kinder haben. Ein aberwitziges Versteckspiel beginnt, das ihren beiden Kindern Stella und Max mächtig auf die Nerven geht. Durch Zufall lernen Stella und Max sich kennen und beschließen, das Beziehungschaos ihrer Eltern durch eine Intrige zu beenden.
    Als sich jedoch herausstellt, dass Marlene schwanger ist, müssen die Kids das Schicksal ihrer Eltern erneut in die Hand nehmen. „Tigermännchen sucht Tigerweibchen“ ist eine freche, pointiert inszenierte moderne Beziehungskomödie über Patchworkfamilien und urbane Träume. Mit augenzwinkerndem Humor und liebevollen Blicken für Details zeigt der Film das heutige Liebesleben als permanente Baustelle. Die beliebten Schauspieler Richy Müller und Aglaia Szyszkowitz präsentieren sich in bester Spiellaune. Regie führte der Österreicher Michael Kreihsl, Garant für eigenwillig-charmante Komödien, das Buch stammt von der erfolgreichen Autorin Eva Spreitzhofer-Wiesner. und andere. (Text: MDR)

    Streaming & Mediatheken

    Sendetermine

    So 17.07.2022
    13:20–14:45
    13:20–
    Sa 28.05.2022
    04:30–05:50
    04:30–
    Fr 27.05.2022
    14:35–16:00
    14:35–
    So 08.08.2021
    10:35–12:00
    10:35–
    Sa 27.03.2021
    23:50–01:15
    23:50–
    Mo 15.07.2019
    00:15–01:40
    00:15–
    Sa 13.07.2019
    10:30–11:55
    10:30–
    Di 12.03.2019
    12:35–14:00
    12:35–
    Sa 09.03.2019
    07:40–09:05
    07:40–
    Mi 06.03.2019
    07:05–08:30
    07:05–
    Di 05.03.2019
    14:20–15:45
    14:20–
    So 16.07.2017
    16:20–17:45
    16:20–
    Sa 08.07.2017
    20:15–21:40
    20:15–
    Sa 27.05.2017
    14:05–15:30
    14:05–
    Mo 20.03.2017
    07:30–09:00
    07:30–
    Sa 04.03.2017
    10:30–12:00
    10:30–
    Di 28.02.2017
    11:35–13:00
    11:35–
    Sa 11.02.2017
    05:30–06:55
    05:30–
    Di 07.02.2017
    12:30–13:55
    12:30–
    Di 07.02.2017
    06:45–08:10
    06:45–
    Mo 06.02.2017
    15:30–16:55
    15:30–
    Do 12.01.2017
    09:05–10:35
    09:05–
    Mo 25.01.2016
    07:10–08:35
    07:10–
    Sa 23.01.2016
    06:55–08:20
    06:55–
    Fr 06.03.2015
    12:15–13:40
    12:15–
    Mo 02.03.2015
    12:35–14:00
    12:35–
    So 07.09.2014
    15:35–17:00
    15:35–
    Do 30.05.2013
    12:05–13:30
    12:05–
    Do 17.05.2012
    07:35–09:00
    07:35–
    Mo 09.08.2010
    14:30–16:00
    14:30–
    So 02.08.2009
    15:50–17:15
    15:50–
    Fr 16.05.2008
    23:45–01:10
    23:45–
    So 29.04.2007
    00:05–01:30
    00:05–
    So 25.02.2007
    08:45–10:15
    08:45–
    Sa 24.02.2007
    20:15–21:40
    20:15–
    Mi 06.09.2006
    22:25–23:50
    22:25–
    Mo 26.06.2006
    22:30–00:00
    22:30–
    Mi 20.07.2005
    23:15–00:40
    23:15–
    Mi 20.07.2005
    12:00–13:25
    12:00–
    Mi 20.07.2005
    04:15–05:40
    04:15–
    Di 19.07.2005
    20:15–21:40
    20:15–
    Do 15.04.2004
    23:05–00:30
    23:05–
    Di 15.07.2003
    10:35–12:00
    10:35–
    Sa 12.07.2003
    22:25–23:50
    22:25–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Tigermännchen sucht Tigerweibchen online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.