Rote Erde

    D 2012
    Theater (105 Min.)
    Rote Erde – Bild: 3sat
    Rote Erde – Bild: 3sat
    Die Kultserie „Rote Erde“, verfilmt von Klaus Emmerich nach dem gleichnamigen Roman von Peter Stripp, ist den Gründungsmythen des Ruhrpotts gewidmet. Im Mittelpunkt steht der pommersche Bauernjunge Bruno Kruska, der ins „Land der roten Erde“ kommt, um dort sein Glück zu machen. Erzählt wird die Aufbruchsgeschichte eines Landstrichs und seiner jungen Menschen, denen es im täglichen Kampf um bessere Arbeits- und Lebensbedingungen für einen kurzen historischen Moment sogar gelingt, ihre Daseinsverhältnisse neu zu gestalten. Wie der Start junger Leute „ins Leben“ dagegen im Jahr 2012 aussieht, untersucht unsere Inszenierung und beschreibt eine unübersehbare Differenz: Der Bauer Bruno Kruska von heute, der keine große Schul- und Berufausbildung hat, ist Hartz IV-Empfänger, ein Bearbeitungsfall fürs Jobcenter. 3sat zeigt eine Aufzeichnung des Stücks aus dem Schauspielhaus Essen vom September 2012. Auf der Bühne stehen neben den Mitgliedern des Ensembles zwölf junge Männer, die nicht nur als Akteure unserer Theatererzählung zu sehen sein werden, sondern auch ihre eigenen Themen, ihre Ängste, ihre Wünsche, ihre Zukunftsträume zum Bühnenstoff gemacht haben. Aus Befragungen einiger unserer Mitspieler und Interviews, die wir mit Menschen aus dem „Pott“ geführt haben, entstand ein aktueller Kommentar zur Arbeitersaga „Rote Erde“. 3sat setzt den diesjährigen Festspielsommer am Samstag, 17. August, um 20.15 Uhr mit der „Jedermann“-Aufführung von den Salzburger Festspielen 2013 fort. (Text: 3sat)
    Deutsche TV-Premiere: 10.08.2013 3sat
    1. Sendetermine
    2. Cast
    3. Crew
    4. Reviews/Kommentare

    Sendetermine

      Do 19.12.2013
    23:30–01:15
    23:30–WDR
      Sa 10.08.2013
    20:15–22:00
    20:15–3sat

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Rote Erde im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare

      Transparenzhinweis

      * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.