Roman einer Tänzerin

    USA 1941 (The Men in Her Life, 89 Min.)
    • Liebesfilm
    • Drama

    Polly Varley verdient ihr Geld als Kunstreiterin in einem heruntergekommenen Wanderzirkus. Ihr Traum ist es jedoch, als Ballerina Erfolge zu feiern. Eines Tages besucht Stanislas Rosing, ein ehemals berühmter Tänzer, den Zirkus und erkennt die Möglichkeiten und das Talent von Polly. Nach zwei Jahren härtester Routine und endloser Trainingsstunden ist Polly, die jetzt den Künstlernamen Lina Varasvina angenommen hat, bereit, in der Öffentlichkeit aufzutreten. Da trifft sie überraschend Sir Roger Chevis, einen jungen, attraktiven Adligen. Beide verlieben sich Hals über Kopf. Stanislas warnt seinen Protegé eindringlich vor den Gefahren einer zu engen emotionalen Bindung. Um Erfolg zu haben, so Rosing, müsse eine Ballerina auf jede Form von persönlichem Glück verzichten und ihre ganze Energie dem Tanzen widmen. Lina, alias Polly beherzigt den Ratschlag und feiert schon bald Triumphe auf den Bühnen der Welt. Als Lina erkennt, wie sehr Rosing sich in sie verliebt hat, erklärt sie sich bereit, ihn zu heiraten. Auf der Hochzeitsreise, die eher einer weltweiten Serie von Auftritten gleichkommt, lernt Lina den jungen und sehr reichen Amerikaner David Gibson kennen und lieben. Während Lina in dem eigens von Stanislas choreographierten Stück „Der Tanz der weißen Rose“ den größten Erfolg ihrer Laufbahn feiert, stirbt ihr Ehemann hinter der Bühne. Tief getroffen beschließt Lina, ihre wahren Gefühle zu verleugnen und nur noch für den Tanz zu leben. Ihr neuer Impresario Victor hilft Lina, immer neue Höhepunkte in ihrer Karriere zu erreichen. Aus Dankbarkeit und um nicht allein zu bleiben, will sie Victor heiraten, endet jedoch mit David vor dem Traualtar. Die Ehe ist unglücklich und kurz nach der Hochzeit erkennt Lina, dass sie von David schwanger ist. Unmittelbar nach der Geburt ihrer Tochter Rose kommt es zum Eklat und die Eheleuten lassen sich scheiden. Schweren Herzens verzichtet Lina auf ihr Kind und überlässt David die Erziehung. Innerlich gebrochen, hat Lina keine Kraft mehr, öffentlich aufzutreten. Am Ende jedoch versöhnen sich David und Lina und die Familie lebt in großem Reichtum in New York.

    Dieser Text basiert auf dem Artikel Roman einer Tänzerin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

    Deutscher Kinostart30.10.1941Internationaler Kinostart1941

    Originalsprache: Englisch

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Roman einer Tänzerin online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.