Old Shatterhand

    D/F/I/YU 1964
    Western (110 Min.)
    5. Winnetou (Pierre Brice) und Old Shatterhand (Lex Barker) knien vor dem toten Tujunga (Alain Tissier), der sich mit dem Pulvermagazin von Fort Grand selbst in die Luft gesprengt hat, um seinem Stamm den Sieg zu sichern. – Bild: ZDF und CCC Filmkunst
    5. Winnetou (Pierre Brice) und Old Shatterhand (Lex Barker) knien vor dem toten Tujunga (Alain Tissier), der sich mit dem Pulvermagazin von Fort Grand selbst in die Luft gesprengt hat, um seinem Stamm den Sieg zu sichern. – Bild: ZDF und CCC Filmkunst
    Produziert: Deutschland / Frankreich / Italien / Jugoslawien, 1964 Degeto Bildformat 16:9 Nach einem Überfall auf eine Farm ist der Frieden zwischen Indianern und Armee bedroht und die Schuld wird den Apachen in die Schuhe geschoben. Als jedoch der legendäre Trapper Old Shatterhand (Lex Barker) von dem kleinen Farmersohn Tom erfährt, dass in Wahrheit eine Bande weißer Banditen hinter der Sache steckt, setzen Shatterhand und Winnetou (Pierre Brice) alles daran, der Bande auf die Schliche zu kommen und den Frieden wieder herzustellen. Der Frieden zwischen Indianern und der Armee ist in Gefahr: Nach einem brutalen Überfall auf eine Siedlerfarm wurden am Tatort die Leichen zweier Apachen gefunden. Damit scheint bewiesen, dass die Indianer den mühsam ausgehandelten Waffenstillstand gebrochen haben. Zur gleichen Zeit kehrt der legendäre Trapper Old Shatterhand (Lex Barker) in den Westen zurück. Von dem kleinen Tom, der den Überfall beobachtet hat und sich nun bei der Halbindianerin Paloma (Daliah Lavi) versteckt, erfährt er, dass in Wahrheit eine Bande weißer Banditen hinter der Sache steckt. Zu ihrem Schutz bringt Shatterhand Tom und Paloma in das Städtchen Golden Hill – nicht ahnend, dass sich dort auch die Banditen unter Führung des skrupellosen Dixon (Rik Battaglia) aufhalten. Während der kauzige Sam Hawkens (Ralf Wolter) sich um Tom und Paloma kümmert, begibt Shatterhand sich mit dem Apachenhäuptling Winnetou (Pierre Brice) auf die Suche nach den wahren Schuldigen, denn bei einem fingierten Überfall bleibt es nicht. Wer aber sollte einen Grund haben, den anstehenden Friedensvertrag zwischen Indianern und Armee zu vereiteln? Mit Hugo Fregoneses „Old Shatterhand“ kam im April 1964 nach Harald Reinls Kassenschlagern „Der Schatz im Silbersee“ und „Winnetou I“ ein weiteres farbenfrohes Westernabenteuer nach Karl May in die deutschen Kinos, das prominent besetzt mit Pierre Brice als Winnetou und Lex Barker als Old Shatterhand die Welt des „Wilden Westens“ wieder aufleben ließ. Auch in dieser klassischen Karl-May-Verfilmung versuchen die Helden unter Einsatz ihres Lebens skrupellosen Gangstern das Handwerk zu legen und den Frieden zwischen weißen Siedlern und Indianern zu bewahren. Wie seine Vorgängerfilme wurde auch „Old Shatterhand“ als aufwendige Großproduktion im Breitwandformat realisiert und ist mit einem für damalige Verhältnisse gewaltigem Budget von rund fünf Millionen D-Mark der teuerste aller Karl-May-Filme. Als Regisseur wurde der argentinische Hollywood-Veteran Hugo Fregonese engagiert. „Old Shatterhand“ war der erste Karl-May-Film überhaupt, der im deutschen Fernsehen gezeigt wurde. Bei seiner Erstausstrahlung im Ersten im September 1970 erreichte er mit gut 18 Millionen Zuschauern eine Sehbeteiligung von 34 Prozent. Traditionell zum Jahreswechsel zeigt das BR Fernsehen gleich drei der beliebten Karl-May-Filme um den berühmten Trapper Old Shatterhand und seinen Blutsbruder Winnetou: Am 31.12.18 „Winnetou und das Halbblut Apanatschi“ und am 1.1.19 „Winnetou und Shatterhand im Tal der Toten“. „Bestechend die Szenen, in denen Hunderte von Indianern und Kavalleristen sich das letzte Gefecht liefern. Die Farbaufnahmen der Bergwelt gehören zu den besten, die seit langem auf der Leinwand zu sehen waren.“ (Nürnberger Zeitung, 16.05.1964) (Text: BR Fernsehen)
    1. DVD und Blu-ray
    2. Sendetermine
    3. Cast
    4. Crew
    5. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Sendetermine

      Do 26.12.2019
    11:35–13:30
    11:35–BR Fernsehen
      Do 30.05.2019
    07:55–09:50
    07:55–Das Erste
      So 30.12.2018
    12:00–13:55
    12:00–BR Fernsehen
      Mi 26.12.2018
    13:10–15:05
    13:10–WDR
      Di 18.12.2018
    00:45–02:40
    00:45–hr-Fernsehen
      So 02.12.2018
    10:15–12:10
    10:15–MDR
      Sa 17.11.2018
    14:00–15:55
    14:00–NDR
      So 20.05.2018
    09:40–11:35
    09:40–hr-Fernsehen
      So 04.02.2018
    08:55–10:50
    08:55–3sat
      So 07.01.2018
    01:05–03:00
    01:05–SWR Fernsehen
      Sa 06.01.2018
    20:15–22:10
    20:15–SWR Fernsehen
      Mo 25.12.2017
    16:00–17:55
    16:00–rbb
      Mo 17.04.2017
    09:50–11:45
    09:50–SWR Fernsehen
      Mo 27.03.2017
    00:05–02:00
    00:05–MDR
      So 26.03.2017
    10:15–12:10
    10:15–MDR
      Mo 02.01.2017
    00:15–02:10
    00:15–rbb
      So 01.01.2017
    12:10–14:05
    12:10–rbb
      Sa 31.12.2016
    08:40–10:35
    08:40–Das Erste
      So 21.08.2016
    08:05–10:00
    08:05–WDR
      Sa 20.08.2016
    14:05–16:00
    14:05–WDR
      Sa 28.05.2016
    11:50–13:45
    11:50–SWR Fernsehen
      Mo 02.11.2015
    02:30–04:25
    02:30–3sat
      So 01.11.2015
    16:40–18:30
    16:40–3sat
      So 16.08.2015
    00:05–02:00
    00:05–NDR
      So 22.03.2015
    02:05–04:00
    02:05–WDR
      Sa 21.03.2015
    12:05–14:00
    12:05–WDR
      So 11.01.2015
    16:05–18:00
    16:05–MDR
      Sa 03.01.2015
    22:10–00:05
    22:10–Bayerisches Fernsehen
      Di 30.12.2014
    13:00–14:55
    13:00–rbb
      So 21.12.2014
    13:00–14:55
    13:00–hr-Fernsehen
      Sa 22.12.2012
    14:15–16:10
    14:15–3sat
      So 08.04.2012
    13:40–15:35
    13:40–ZDF
      Mo 02.01.2012
    02:40–04:30
    02:40–ZDFneo
      So 01.01.2012
    18:20–20:15
    18:20–ZDFneo
      So 17.07.2011
    15:55–17:50
    15:55–ZDF
      Fr 26.12.2008
    00:25–02:20
    00:25–ZDF
      Do 25.12.2008
    14:00–15:55
    14:00–ZDF
      Sa 03.05.2008
    15:35–17:30
    15:35–3sat
      Mo 25.12.2006
    15:30–17:25
    15:30–ZDF
      So 23.10.2005
    15:05–17:00
    15:05–ZDF
      Do 29.05.2003
    15:45–17:40
    15:45–ZDF
      Di 02.04.2002
    01:20–03:15
    01:20–ZDF
      Mo 01.04.2002
    16:50–18:45
    16:50–ZDF
      Mi 26.12.2001
    12:05–14:00
    12:05–RTL
      So 14.10.2001
    03:15–05:10
    03:15–ORF 2 (Österreich)
      Sa 13.10.2001
    11:00–12:55
    11:00–ORF 2 (Österreich)
      Sa 23.12.2000
    13:20–15:20
    13:20–RTL
      Do 13.05.1999
    13:25–15:25
    13:25–RTL
      Do 13.05.1999
    03:05–05:00
    03:05–RTL
      Sa 02.01.1999
    11:05–13:00
    11:05–ORF 2 (Österreich)
      Do 31.12.1998
    15:40–17:35
    15:40–ORF eins (Österreich)

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Old Shatterhand im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare