Liebeslied

    D 2009
    Musik (90 Min.)
    Dinah (Nicolette Krebitz) hat zwei wunderbare Kinder (Levin Henning, Elisa Richter) und einen Mann, den sie liebt und andersherum, ein Traum! Aber eines Tages ist nichts mehr wie es war... – Bild: ZDF und Matthias Melster
    Roger und Dinah, beide Anfang dreißig, verbindet seit vielen Jahren eine tiefe Liebe. Roger arbeitet als selbstständiger Zimmermann auf dem Bau, Dinah ist Kassiererin in einem Supermarkt. Mit ihren zwei Kindern Lars und Marie leben sie in einer Doppelhaushälfte. Während Roger auf einer entfernten Baustelle arbeitet, um mehr Geld für die Familie zu verdienen, gerät sein Körper außer Kontrolle. Seine Hände zittern so stark, dass er es kaum verbergen kann. Wenig später kommt es zu einer brenzligen Situation, in der Roger sich selbst und Kollegen in Gefahr bringt. Roger verliert seinen Job und muss sich der Wahrheit stellen. Die Diagnose des Arztes lässt wenig Raum für Hoffnung: Roger ist an Parkinson erkrankt. Für Dinah, Lars und Marie ist das ein Schock. Als Roger sich plötzlich nicht mehr bewegen kann, bringt er sogar seine Tochter in Lebensgefahr. Das Ausmaß der Einschränkungen des Lebens durch die Krankheit lässt sich nicht mehr verdrängen. Roger und Dinah müssen ihre Liebe neu definieren und herausfinden, ob sie den Weg, der vor ihnen liegt, gemeinsam gehen können. Denn ihr Leben und ihre Beziehung werden sich gravierend verändern, von den finanziellen Problemen ganz zu schweigen. Roger wird irgendwann ein Pflegefall sein. In „Liebeslied“ wird Gesang nicht im klassischen Musical-Stil oder wie in einer Oper, sondern ganz modern eingesetzt. Manchmal in realen, manchmal in fantastischen Szenen. So verbinden sich Realismus und künstlerische Überhöhung in dieser dramatischen Geschichte unterhaltsam, gefühlvoll, überraschend und manchmal auch komisch. Die Filmsongs stammen aus der Feder von Christian Neander und Jan Plewka, die mit ihrer Band „Selig“ im Jahr 2009 ihr Comeback feierten und dem Film mit ihrer Musik einen ganz eigenen Charakter geben. Zusammen mit Nicolette Krebitz wurden die Lieder aus der Geschichte heraus entwickelt. (Text: ZDF)
    Deutsche TV-Premiere: 11.04.2011 ZDF
    1. DVD und Blu-ray
    2. Sendetermine
    3. Cast
    4. Crew
    5. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Sendetermine

      Di 30.01.2018
    00:10–01:35
    00:10–ZDF
      Sa 17.10.2015
    02:05–03:35
    02:05–ZDFkultur
      Fr 16.10.2015
    23:15–00:45
    23:15–ZDFkultur
      So 28.12.2014
    03:35–05:05
    03:35–ZDFkultur
      Sa 27.12.2014
    23:10–00:40
    23:10–ZDFkultur
      Sa 12.07.2014
    03:30–05:00
    03:30–ZDFkultur
      Fr 11.07.2014
    23:10–00:35
    23:10–ZDFkultur
      Sa 08.02.2014
    02:00–03:30
    02:00–ZDFkultur
      Fr 07.02.2014
    21:35–23:05
    21:35–ZDFkultur
      Mo 30.04.2012
    05:20–06:50
    05:20–ZDFkultur
      Mo 30.04.2012
    00:25–01:55
    00:25–ZDFkultur
      Fr 27.04.2012
    23:15–00:45
    23:15–ZDFkultur
      Fr 27.04.2012
    20:15–21:45
    20:15–ZDFkultur
      Di 12.04.2011
    00:25–01:55
    00:25–ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Liebeslied im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare