Inferno der Flammen

    CDN/D/USA 1999 (Heaven’s Fire)
    Actionfilm/Thriller (86 Min.)
    Inferno der Flammen – Bild: ARD Degeto
    Inferno der Flammen – Bild: ARD Degeto
    Dean McConnell hat seinen Job als Agent beim US-Schatzamt verloren. Er überredet seinen Sohn Jeremy zu einer Besichtigungstour durch die Behörde, doch eigentlich will er ihm dabei nur schonend beibringen, dass er die Tourleiterin Fiona bald heiraten möchte. Jeremy reagiert jedoch eifersüchtig und will auch mit Fionas Tochter Amy nichts zu tun haben. Dean hat keine Gelegenheit, sie zu versöhnen, denn im Tresorraum des Ministeriums trifft er plötzlich seinen Ex-Kollegen und Rivalen Quentin Darby wieder. Auch dieser wurde von der Behörde entlassen und ist gerade dabei, mit seiner Bande Druckplatten für neue Geldscheine im Wert von 100 Millionen Dollar zu rauben. Todesmutig verfolgt Dean Quentins Gang auf das Hochhausdach und kann nach einem heftigen Schussgefecht verhindern, dass die Räuber sich per Hubschrauber absetzen. Der Helikopter gerät ins Trudeln, stürzt in das Gebäude und explodiert mitsamt der Beute. Auf dem Dach des Gebäudes strömt indessen Gas aus einer beschädigten Leitung und entzündet sich durch eine achtlos von den Gangstern weggeworfenen Zigarette. Die Feuerwalzen bewegen sich rasend schnell aufeinander zu und versperren Fionas Gruppe den Fluchtweg. Das einstürzende Treppenhaus droht zur tödlichen Sackgasse zu werden, doch Fiona übernimmt beherzt die Führung. Dean, der inzwischen zu der Gruppe gestoßen ist, nimmt Kontakt zu Federal Agent Walter Feign auf, dem Chef der Rettungstruppe. Er erfährt, dass ihm noch 15 Minuten bleiben, bis die beiden Feuer aufeinanderprallen und eine gigantische Explosion auslösen werden. Er findet in letzter Sekunde einen Ausweg, steht aber erneut Quentin gegenüber. Es kommt zu einem erbitterten, finalen Duell. David Warry-Smith inszenierte einen tricktechnisch aufwendigen und spannenden Actionfilm, der durch die prominente Besetzung überzeugt. Jürgen Prochnow („Das Boot“) spielt mit lakonischer Geste den eiskalten Gangster, Eric Roberts („Der Pate von Greenwich Village“) verkörpert den rechtschaffenen Vater, der in der Not zum Draufgänger wird. Geschickt verknüpft die Erzählung eine spektakuläre Katastrophe mit der einfühlsamen Geschichte eines heiklen Vater-Sohn-Verhältnisses. (Text: rbb)
    1. DVD und Blu-ray
    2. Sendetermine
    3. Cast
    4. Crew
    5. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Sendetermine

      So 15.09.2019
    00:45–02:10
    00:45–hr-Fernsehen
      Sa 14.09.2019
    00:15–01:45
    00:15–hr-Fernsehen
      So 21.07.2019
    02:40–04:05
    02:40–Das Erste
      So 15.07.2018
    03:05–04:30
    03:05–Das Erste
      Sa 14.07.2018
    01:20–02:48
    01:20–Das Erste
      So 18.06.2017
    02:30–03:55
    02:30–Das Erste
      Di 01.12.2015
    00:50–02:15
    00:50–hr-Fernsehen
      So 17.05.2015
    22:40–00:10
    22:40–rbb
      So 26.10.2014
    02:25–03:55
    02:25–3sat
      Sa 10.07.2010
    01:15–02:40
    01:15–Das Erste
      Sa 17.10.2009
    01:20–02:45
    01:20–Das Erste
      Mo 21.09.2009
    05:30–07:00
    05:30–3+ (Schweiz)
      Fr 11.09.2009
    05:30–07:00
    05:30–3+ (Schweiz)
      Mi 15.10.2008
    01:50–03:15
    01:50–Das Erste
      Mi 17.10.2007
    01:50–03:15
    01:50–Das Erste
      Sa 07.04.2007
    02:45–04:15
    02:45–SWR Fernsehen
      Di 27.02.2007
    20:00–21:40
    20:00–3+ (Schweiz)
      Mo 18.09.2006
    00:00–01:25
    00:00–NDR
      Mi 26.07.2006
    01:35–03:00
    01:35–Das Erste
      Sa 16.10.2004
    23:50–01:15
    23:50–WDR
      So 26.09.2004
    00:15–01:45
    00:15–MDR
      Sa 19.06.2004
    23:25–00:50
    23:25–Bayerisches Fernsehen
      Di 25.05.2004
    23:45–01:15
    23:45–NDR
      Fr 01.08.2003
    23:30–00:55
    23:30–Das Erste
      Fr 03.05.2002
    20:15–22:00
    20:15–VOX
      Fr 13.10.2000
    20:15–22:00
    20:15–VOX
      Sa 25.09.1999
    22:25–23:55
    22:25–Das Erste

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Inferno der Flammen im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare