Im Reich des Kublai Khan

    I/F/F/AFG/AFG 1965 (La fabuleuse aventure de Marco Polo)
    Abenteuerfilm (117 Min.)
    ARD IM REICH DES KUBLAI KHAN (la fabuleuse aventure de marco polo), Frankreich/Italien/Yugoslawien 1964, Regie Denys de la Patallière, am Freitag (25.04.14) um 03:15 Uhr im Ersten
Marco Polo (Hans Buchholz) und der Kublai Khan (Anthony Quinn). – Bild: ARD Degeto/CCC Filmkunst
    ARD IM REICH DES KUBLAI KHAN (la fabuleuse aventure de marco polo), Frankreich/Italien/Yugoslawien 1964, Regie Denys de la Patallière, am Freitag (25.04.14) um 03:15 Uhr im Ersten Marco Polo (Hans Buchholz) und der Kublai Khan (Anthony Quinn). – Bild: ARD Degeto/CCC Filmkunst
    Venedig, im Jahr 1271. Der junge Marco Polo wird vom Papst dazu auserkoren, eine Expedition nach China anzuführen. Dort soll er den Anhängern des friedfertigen Herrschers Kublai Khan die abendländische Kultur nahebringen. Auf der beschwerlichen Reise geraten Marco und seine Begleiter immer wieder in lebensgefährliche Situationen. In China angekommen, ist Marco Polo von der fremden Hochkultur zutiefst fasziniert. Aber er muss verhindern, dass Khans intriganter Sohn die guten Beziehungen zwischen Ost und West zunichtemacht. (Zum 15. Todestag von Horst Buchholz am 03.03.) Im Jahr 1271 führt Marco Polo (Horst Buchholz) als Sohn wohlhabender, venezianischer Kaufleute ein unbeschwertes Lotterleben, sehr zum Unmut seines weisen Privatlehrers Ackerman (Orson Welles). Dann aber wird Marcos Vater Nicolo (Massimo Girotti) in den geschäftlichen Ruin getrieben – die Familie steht vor dem Nichts. In dieser Situation trifft die Nachricht ein, dass Papst Gregor X. (Guido Alberti) den jungen Marco dazu auserwählt hat, eine Expedition nach China anzuführen. Dort soll er dem mächtigen Kaiser Kublai Khan (Anthony Quinn) und dessen Anhängern die westliche Kultur und die abendländische Philosophie nahebringen. Für den ebenso unerfahrenen wie lebenshungrigen Marco wird diese Mission zu einer abenteuerlichen Reifeprüfung. Begleitet von seinem Vater, seinem Onkel (Mica Orlovic) und zwei Tempelrittern tritt er die beschwerliche und gefahrvolle Reise um die halbe Welt an. Die Männer durchqueren das Heilige Land, Syrien und die Wüste Gobi. Immer wieder geraten sie dabei in lebensgefährliche Situationen, werden attackiert, entführt und voneinander getrennt – und nicht alle von ihnen werden ihr Ziel lebend erreichen. Auch Marco entgeht mehrfach nur knapp dem Tod. Er trifft auf grausame Einsiedler und mörderische Banditen, aber auch auf verführerische Frauen – allen voran Prinzessin Gogatine (Lynne Sue Moon), die ebenfalls den Hof des Kublai Khan erreichen will. Marco verliebt sich in die schöne Frau, obwohl er weiß, dass sie den Mongolenherrscher zum Mann nehmen soll. In China angekommen, zeigt Marco sich von Kublai Khans Weltoffenheit und den Erkenntnissen der chinesischen Gelehrten zutiefst beeindruckt. Er ahnt nicht, dass hier auch die größte Gefahr für ihn und seine Gefährten lauert. Denn Khans abtrünniger Sohn, Prinz Nayam (Robert Hossein), fürchtet den abendländischen Einfluss und setzt alles daran, einen kriegerischen Keil zwischen das Volk der Chinesen und die Menschen des Westens zu treiben. Um dieses Ziel zu erreichen, würde er sogar seinen eigenen Vater mit Gewalt vom Thron stoßen. Der Historienfilm über die Erlebnisse Marco Polos in China trumpft mit aufwendigen Produktionsbedingungen, eindrucksvollen Bildern und spannungsreichen Abenteuerszenen auf. Zur bemerkenswerten Starbesetzung gehört neben Horst Buchholz, Orson Welles und Omar Sharif auch Anthony Quinn. An Horst Buchholz will das MDR FERNSEHEN besonders erinnern – er ist am 3. März vor 15 Jahren gestorben. Mit dem Kinoerfolg „Die Halbstarken“ avancierte der Berliner 1956 zum Publikumsliebling und galt fortan als „deutscher James Dean“. Weltruhm brachte ihm seine Rolle als Chico im Western „Die glorreichen Sieben“ (1960). Er drehte in Hollywood und dem westlichen Europa, nur – wie er später selbst sagte – zu selten in Deutschland. In den 1970er Jahren fand er Anschluss ans Fernsehen und spielte viel Theater. Eine seiner letzten Rollen hatte er 1997 in Roberto Benignis Film „Das Leben ist schön“. Marco Polo: Horst Buchholz Kublai Khan: Anthony Quinn Mädchen mit der Peitsche: Elsa Martinelli Prinz Nayam: Robert Hossein Emir Alaou: Omar Sharif Akerman, Marcos Lehrer: Orson Welles Papst Gregor X.: Guido Alberti Matteo, Marcos Onkel: Mica Orlovic Prinzessin Gogatine: Lynne Sue Moon Der Alte vom Berg: Akim Tamiroff Nicolo Polo: Massimo Girotti Spinello, Kaufmann: Folco Lulli (Text: mdr)
    Originalsprache: Italienisch
    1. DVD und Blu-ray
    2. Sendetermine
    3. Cast
    4. Crew
    5. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Sendetermine

      So 18.08.2019
    10:15–12:00
    10:15–MDR
      Di 11.12.2018
    00:00–01:45
    00:00–hr-Fernsehen
      So 04.03.2018
    10:00–11:43
    10:00–MDR
      Fr 29.12.2017
    14:15–16:00
    14:15–SWR Fernsehen
      Fr 15.12.2017
    23:00–00:45
    23:00–BR Fernsehen
      So 30.07.2017
    02:25–04:15
    02:25–hr-Fernsehen
      Sa 29.07.2017
    13:35–15:20
    13:35–hr-Fernsehen
      Fr 16.06.2017
    02:05–03:50
    02:05–3sat
      Do 15.06.2017
    20:15–22:00
    20:15–3sat
      Sa 31.12.2016
    00:55–02:40
    00:55–BR Fernsehen
      Sa 10.09.2016
    12:00–13:45
    12:00–SWR Fernsehen
      Fr 20.05.2016
    01:50–03:38
    01:50–Das Erste
      So 27.12.2015
    07:55–09:40
    07:55–WDR
      So 19.04.2015
    23:00–00:45
    23:00–rbb
      So 19.04.2015
    11:00–12:45
    11:00–MDR
      Sa 15.11.2014
    12:05–13:55
    12:05–WDR
      Mo 21.07.2014
    02:00–03:50
    02:00–3sat
      So 20.07.2014
    16:40–18:30
    16:40–3sat
      Do 19.06.2014
    23:30–01:20
    23:30–Bayerisches Fernsehen
      Sa 26.04.2014
    03:15–05:03
    03:15–Das Erste
      Sa 01.12.2012
    01:20–03:10
    01:20–ZDF
      So 21.06.2009
    14:00–15:50
    14:00–ZDF
      Sa 06.12.2008
    15:40–17:30
    15:40–3sat
      Mo 20.10.2008
    01:00–02:50
    01:00–ZDF
      So 19.10.2008
    13:45–15:30
    13:45–ZDF
      Mo 30.04.2007
    00:55–02:45
    00:55–ZDF
      So 29.04.2007
    13:45–15:35
    13:45–ZDF
      Sa 09.09.2006
    15:45–17:30
    15:45–3sat
      Di 30.12.2003
    09:50–11:40
    09:50–ZDF
      Mo 10.03.2003
    00:10–02:00
    00:10–3sat
      Do 26.07.2001
    17:05–19:00
    17:05–arte
      Di 24.07.2001
    01:00–02:50
    01:00–arte
      So 15.07.2001
    20:45–22:35
    20:45–arte
      So 12.11.2000
    13:40–15:30
    13:40–ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Im Reich des Kublai Khan im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare