Gespensterparty

    USA 1966 (Munster, Go Home!)
    Horror / Komödie (96 Min.)
    Die Freude ist groß in der Mockingbird Lane 1313. Herman hat von seinem englischen Onkel das Schloss Munster-Hall und den dazugehörigen Titel Lord Munster geerbt. Also bricht die Familie Munster via Schiff auf nach Europa. Der englische Zweig der Familie ist jedoch nicht so begeistert von dieser Angelegenheit. Hermans Cousin Freddie hätte eigentlich der nächste Lord Munster werden sollen, doch sein verblichener Vater hielt ihn für absolut unfähig. Auf Munster-Hall angekommen versucht der mordlustige Freddie zusammen mit seiner Schwester und seiner intriganten Mutter Lady Munster zunächst mal Herman und Anhang mithilfe einiger sehr suspekter Methoden, darunter eine mitternächtliche Spukshow, zu vertreiben, was jedoch nicht so recht klappen will. Nach einigen weiteren Verwicklungen können Herman und Opa Munster das große Geheimnis von Munster-Hall lösen. Lady Effigie Munster betreibt zusammen mit ihren missratenen Sprösslingen ein Geldfälscherunternehmen in den Gewölben des alt-ehrwürdigen Schlosses. Ganz nebenbei kann Herman während eines spektakulären Autorennens außerdem eine jahrhundertealte Fehde zwischen dem Geschlecht der Munsters und der Familie des Bürgermeisters schlichten. Cousin Freddie, seine Mutter und seine Schwester werden verhaftet und der Frieden zwischen den beiden Familien wird zusätzlich untermauert, indem Marilyn und Roger, der Sohn des Bürgermeisters, sich ineinander verlieben.
    Dieser Text basiert auf dem Artikel Gespensterparty aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

    Originalsprache: Englisch

    DVD & Blu-ray

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Gespensterparty im Fernsehen läuft.