Die Prinzessin von St. Wolfgang

    D 1957 (93 Min.)
    • Heimat
     – Bild: ORF/​-. Andere Verwendung

    Josefa Maria, auch Josi genannt, die Ur-Ur-Enkelin von Kaiser Franz Josef, verliebt sich ganz unstandesgemäß in einen Automechaniker. Als sie ihn auch noch heiraten will, arrangiert die um die Etikette besorgte Großmutter die Versetzung des tüchtigen jungen Mannes nach Australien. Die junge Josefa Maria (Marianne Hold), eine Ur-Ur-Enkelin des Kaisers Franz Josef von Österreich, ist standesgemäß mit dem Grafen Georg Alexander (Thomas Reiner) verlobt, den sie aber kaum kennt. Bei einem Ferienbesuch in ihrem Heimatdorf St. Wolfgang trifft Josefa ihren Jugendfreund Toni Leitner (Gerhard Riedmann) wieder, der eine gut gehende Autowerkstatt eröffnet hat. Josefa hat von ihrer Mutter (Maria von Tasnady) ein Auto geschenkt bekommen und nimmt bei Toni Fahrstunden.
    Dabei kommt es zu einem Beinahe-Unfall mit dem durchreisenden Berliner Zeitungsreporter Friedrich (Walter Gross). Der Reporter macht einen Schnappschuss von den beiden im Wagen. Als er später vom einheimischen Rosshändler Sebastian Loderer (Joe Stöckel) erfährt, dass Josefa eine Prinzessin ist, veröffentlicht er das Foto in der Klatschspalte seiner Zeitung und lässt im Text den Jugendfreund zum heimlichen Geliebten avancieren. Die um die standesgemäße Hochzeit ihrer Enkeltochter besorgte Fürstin Isabella (Annie Rosar) trifft hinter Josefas Rücken sofort alle Vorkehrungen, um weitere „Fahrstunden“ zu unterbinden. Doch Josefa widersetzt sich, sie hat sich in Toni verliebt.
    Als sie sich weiterhin mit ihm trifft, lässt Isabella dem tüchtigen jungen Mechaniker ein verlockendes berufliches Angebot zukommen, das allerdings mit seiner Ausreise nach Australien verbunden ist. Toni gesteht Josefa seine Liebe und bittet sie, mit ihm nach Australien zu kommen. Josefa lehnt das Angebot ab und besinnt sich auf ihre Pflichten als Adlige. Von viel Herz und ein wenig Schmerz erzählt dieser Heimatfilm vor der idyllischen Kulisse des Salzkammergutes. Marianne Hold (1933 – 1994), meistbeschäftigter Star dieses Genres, ist als Josi in einer ihrer schönsten Rollen zu sehen.
    Josefa Maria, „Josi“: Marianne Hold Toni Leitner: Gerhard Riedmann Fürstin Isabella: Annie Rosar Sebastian Loderer: Joe Stöckel Reporter Friedrich: Walter Gross Prinz Franzl: Michael Ande Wirtin Gretl: Elfie Pertramer Graf Bondy: Walter Janssen Prinz Georg Alexander: Thomas Reiner Herzogin Antoinette: Maria von Tesnady Prinzessin Elisabeth: Eveline Bey Herr von Bittersalz: Hermann Schaufuß Prinzessin Jelka: Marina Petrowa Prinzessin Xenia: Karin Riemenschneider Konrad: Uli Steigberg (Text: MDR)

    DVD & Blu-ray

    Sendetermine

    So 24.10.2021
    09:00–10:35
    09:00–
    So 11.04.2021
    09:00–10:30
    09:00–
    So 04.04.2021
    00:45–02:15
    00:45–
    Sa 03.04.2021
    12:00–14:00
    12:00–
    Mi 17.03.2021
    12:30–13:58
    12:30–
    Sa 15.08.2020
    23:50–01:20
    23:50–
    So 26.07.2020
    09:00–10:30
    09:00–
    Di 16.06.2020
    12:30–13:58
    12:30–
    So 07.07.2019
    05:55–07:25
    05:55–
    Fr 05.07.2019
    12:30–13:58
    12:30–
    Di 23.04.2019
    00:15–01:45
    00:15–
    So 21.04.2019
    13:00–14:30
    13:00–
    Mo 01.10.2018
    12:30–14:00
    12:30–
    Di 29.12.2015
    14:30–16:00
    14:30–
    So 05.04.2015
    14:00–15:30
    14:00–
    Mo 17.12.2012
    13:00–14:30
    13:00–
    So 16.12.2012
    14:00–15:30
    14:00–
    Do 11.10.2012
    10:30–12:00
    10:30–
    So 11.12.2011
    09:00–10:30
    09:00–
    So 16.10.2011
    14:20–15:50
    14:20–
    Mo 29.08.2011
    20:15–21:45
    20:15–
    Mo 30.05.2011
    13:30–15:00
    13:30–
    Sa 07.05.2011
    14:15–15:45
    14:15–
    Fr 01.04.2011
    10:30–12:00
    10:30–
    So 31.10.2010
    14:15–15:50
    14:15–
    So 06.09.2009
    14:15–15:45
    14:15–
    So 05.07.2009
    13:45–15:15
    13:45–
    Mo 29.06.2009
    13:30–15:00
    13:30–
    So 28.06.2009
    11:00–12:30
    11:00–
    Mo 16.03.2009
    10:30–12:00
    10:30–
    So 27.04.2008
    09:00–10:30
    09:00–
    Fr 08.02.2008
    10:30–12:00
    10:30–
    Mi 02.01.2008
    06:35–08:00
    06:35–
    Di 01.01.2008
    15:30–17:00
    15:30–
    Mo 19.02.2007
    13:25–14:55
    13:25–
    Fr 25.08.2006
    08:30–10:00
    08:30–
    Mo 24.07.2006
    20:15–21:45
    20:15–
    So 09.07.2006
    12:45–14:15
    12:45–
    Do 25.05.2006
    20:15–21:45
    20:15–
    So 30.04.2006
    09:00–10:30
    09:00–
    So 02.04.2006
    15:00–16:30
    15:00–
    Do 05.01.2006
    19:45–21:15
    19:45–
    Sa 06.08.2005
    20:15–21:45
    20:15–
    Fr 03.06.2005
    14:30–16:00
    14:30–
    Sa 16.04.2005
    15:05–16:35
    15:05–
    Sa 24.07.2004
    21:45–23:15
    21:45–
    Mo 10.05.2004
    20:15–21:45
    20:15–
    So 14.03.2004
    09:00–10:30
    09:00–
    So 15.02.2004
    15:30–17:00
    15:30–
    Fr 08.08.2003
    14:30–16:00
    14:30–
    So 22.06.2003
    20:15–21:45
    20:15–
    Do 29.05.2003
    20:15–21:45
    20:15–
    Mo 21.04.2003
    13:15–14:45
    13:15–
    So 20.04.2003
    20:15–21:45
    20:15–
    Sa 22.03.2003
    20:15–21:45
    20:15–
    Sa 15.02.2003
    15:05–16:35
    15:05–
    Mo 08.10.2001
    20:15–21:45
    20:15–
    Fr 11.05.2001
    12:00–13:30
    12:00–
    Fr 04.05.2001
    15:30–17:00
    15:30–
    Mo 01.01.2001
    19:45–21:15
    19:45–
    Sa 09.09.2000
    15:05–16:35
    15:05–
    Sa 17.06.2000
    10:00–11:30
    10:00–
    So 11.06.2000
    15:30–17:00
    15:30–
    Mo 12.04.1999
    20:15–21:45
    20:15–
    Mi 06.01.1999
    19:45–21:15
    19:45–
    Sa 28.11.1998
    15:00–16:30
    15:00–
    So 02.08.1998
    20:15–21:45
    20:15–
    Sa 01.08.1998
    22:00–23:30
    22:00–
    Fr 16.01.1998
    14:30–16:00
    14:30–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Die Prinzessin von St. Wolfgang online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.