Die letzten Tage in Kenia

    GB 1987 (White Mischief)
    Krimi/Thriller (105 Min.)
    Die letzten Tage in Kenia – Bild: mdr
    Sir „Jock“ Broughton kommt mit seiner jungen Ehefrau Diana im Herbst 1940 nach Kenia, wo eine Clique wohlhabender Briten unbekümmert vom Krieg in Europa ihr Leben mit exzentrischen Partys, Alkohol und Sex genießt. Dort wird Diana bald die Geliebte des aristokratischen Frauenhelden Josslyn Hay. Als man ihn eines Tages ermordet auffindet, ist das für die Müßiggänger der Kolonialgesellschaft vor allem ein anregendes Thema für die nächste Cocktail-Party. Die attraktive Lady Diana hat ihren 30 Jahre älteren Ehemann Sir „Jock“ Broughton nur geheiratet, weil er reich ist. Ähnlich wohlhabend ist auch die Clique des Country-Clubs im verrufenen „Happy Valley“ am Fuße des Aberdare-Gebirges in Kenia. Als Broughton mit seiner jungen Frau im November 1940 in das ostafrikanische Land kommt, um Rinder zu züchten, schließen sich die beiden rasch der Happy-Valley-Clique an. Die snobistische Gesellschaft vertreibt sich die Zeit mit Polospielen, Trinkgelagen, Drogen und Partnertausch. Hahn im Korb bei den Damen ist Josslyn Hay, ein Lebemann aus der ersten Familie Schottlands. Zwischen ihm und Diana beginnt bald eine heftige Affäre. Broughton bleibt das nicht verborgen. Nach außen hin reagiert er scheinbar gelassen und schlägt sogar ein festliches Abschiedsdinner vor, als seine Frau und ihr Liebhaber ankündigen, gemeinsam weggehen zu wollen. Am Morgen darauf wird Hay jedoch erschossen aufgefunden. Obwohl es für den Mord verschiedene Verdächtige gibt, konzentriert sich der Hauptverdacht auf Sir „Jock“. Schließlich kommt es zu einem spektakulären Prozess. Michael Radford, durch die George-Orwell-Adaption „1984“ international bekannt geworden, inszenierte mit „Die letzten Tage in Kenya“ einen spannenden Kriminalfilm, der zugleich als beißender Abgesang auf die britische Kolonialherrschaft in Afrika funktioniert. „Sein Schwanengesang wird zu einem entlarvenden Gekrächze, das die Dekadenz und Langeweile jener unrühmlichen Tage britischer Fremdherrschaft aufdeckt“, urteilt das Cinema-Filmlexikon. Der Film wurde mit beachtlichem Aufwand an originalgetreuen Kostümen, Dekorationen, Automobilen und exzellenten Schauspielern in Szene gesetzt. Zum bis in die Nebenrollen prominenten Star-Ensemble gehören u. a. Sarah Miles, Geraldine Chaplin, Greta Scacchi, John Hurt und Trevor Howard. Das Drehbuch basiert auf James Fox’ Bestseller „Weißes Verhängnis“, der selbst von einem authentischen Fall inspiriert war. (Text: BR Fernsehen)
    Alternativtitel: White Mischief – Die letzten Tage von Kenya
    1. DVD und Blu-ray
    2. Sendetermine
    3. Cast
    4. Crew
    5. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Sendetermine

      Do 20.04.2017
    20:15–22:00
    20:15–KinoweltTV
      Do 09.02.2017
    01:05–02:50
    01:05–KinoweltTV
      Mo 08.08.2016
    05:25–07:10
    05:25–KinoweltTV
      Do 28.07.2016
    12:45–14:30
    12:45–KinoweltTV
      Fr 17.07.2015
    07:30–09:15
    07:30–KinoweltTV
      Sa 04.04.2015
    00:25–02:05
    00:25–Bayerisches Fernsehen
      Mo 23.03.2015
    23:40–01:20
    23:40–MDR
      Mo 09.03.2015
    06:25–08:10
    06:25–KinoweltTV
      Sa 28.02.2015
    12:15–14:00
    12:15–KinoweltTV
      Fr 13.02.2015
    03:50–05:35
    03:50–KinoweltTV
      Do 05.02.2015
    18:25–20:15
    18:25–KinoweltTV
      Do 28.08.2014
    04:55–06:50
    04:55–KinoweltTV
      Mi 20.08.2014
    17:00–18:45
    17:00–KinoweltTV
      Mi 06.08.2014
    08:55–10:40
    08:55–KinoweltTV
      Mo 28.07.2014
    12:50–14:35
    12:50–KinoweltTV
      Mi 16.07.2014
    20:15–22:00
    20:15–KinoweltTV
      Di 29.04.2014
    04:30–06:15
    04:30–KinoweltTV
      Mo 21.04.2014
    18:25–20:15
    18:25–KinoweltTV
      Mi 19.03.2014
    04:15–06:05
    04:15–KinoweltTV
      Di 11.03.2014
    17:40–19:30
    17:40–KinoweltTV
      Mo 10.03.2014
    23:40–01:25
    23:40–MDR
      Do 02.01.2014
    22:00–23:40
    22:00–Bayerisches Fernsehen
      Fr 11.10.2013
    03:50–05:45
    03:50–KinoweltTV
      Do 03.10.2013
    18:25–20:15
    18:25–KinoweltTV
      Do 15.08.2013
    09:20–11:05
    09:20–KinoweltTV
      Mi 24.07.2013
    10:15–12:00
    10:15–KinoweltTV
      Mi 17.04.2013
    16:45–18:30
    16:45–KinoweltTV
      Mi 17.04.2013
    01:35–03:20
    01:35–KinoweltTV
      Di 09.04.2013
    21:50–23:35
    21:50–KinoweltTV
      So 27.01.2013
    10:25–12:10
    10:25–KinoweltTV
      Do 24.01.2013
    06:45–08:30
    06:45–KinoweltTV
      Fr 18.01.2013
    16:45–18:30
    16:45–KinoweltTV
      Di 15.01.2013
    13:25–15:10
    13:25–KinoweltTV
      Di 08.01.2013
    01:20–03:05
    01:20–KinoweltTV
      Mo 31.12.2012
    22:30–00:15
    22:30–KinoweltTV
      Mo 03.09.2012
    22:50–00:30
    22:50–MDR
      Mo 09.04.2012
    05:20–07:05
    05:20–KinoweltTV
      Mo 02.04.2012
    15:45–17:30
    15:45–KinoweltTV
      Sa 24.03.2012
    05:00–06:50
    05:00–KinoweltTV
      Fr 16.03.2012
    15:20–17:05
    15:20–KinoweltTV
      Mo 13.02.2012
    07:40–09:25
    07:40–KinoweltTV
      Fr 03.02.2012
    11:45–13:30
    11:45–KinoweltTV
      Fr 18.11.2011
    02:50–04:35
    02:50–KinoweltTV
      Do 10.11.2011
    18:25–20:15
    18:25–KinoweltTV
      Fr 04.11.2011
    00:00–01:45
    00:00–KinoweltTV
      Do 03.11.2011
    04:25–06:15
    04:25–KinoweltTV
      Fr 30.09.2011
    16:40–18:30
    16:40–KinoweltTV
      So 25.09.2011
    01:35–03:20
    01:35–KinoweltTV
      Sa 17.09.2011
    21:40–23:25
    21:40–KinoweltTV
      Mo 27.09.2010
    22:50–00:30
    22:50–MDR
      Mo 12.06.2006
    22:00–00:00
    22:00–Tele 5
      So 26.02.2006
    22:40–00:50
    22:40–Tele 5
      Fr 14.04.2000
    00:45–02:30
    00:45–Das Erste
      So 03.05.1998
    00:15–02:00
    00:15–N3

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die letzten Tage in Kenia im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare

      Die letzten Tage in Kenia – Weiterführende Links