Der Untergang des Römischen Reiches

    USA 1964 (The Fall of the Roman Empire)
    Monumentalfilm (173 Min.)
    Der selbstherrliche Commodus (Christopher Plummer, Mi.) lässt seinen Vater, Kaiser Marcus Aurelius, vergiften –- und besteigt selbst den Thron…... – Bild: ARD / © Rank Organisation/Samuel Bronston Productions
    Der selbstherrliche Commodus (Christopher Plummer, Mi.) lässt seinen Vater, Kaiser Marcus Aurelius, vergiften –- und besteigt selbst den Thron…... – Bild: ARD / © Rank Organisation/Samuel Bronston Productions
    180 nach Christus, Kaiser Marc Aurel sorgt sich um die Zukunft des Römischen Reiches. Um den Frieden an der Ostgrenze zu sichern, drängt er seine Tochter Lucilla, den König von Armenien zu heiraten, obwohl sie Livius liebt. Den sähe Marc Aurel gern statt seines Sohnes Commodus als seinen Nachfolger. Doch Marc Aurel wird Opfer eines Mordanschlages und Commodus wird Kaiser. Unter seiner unheilvollen Regentschaft gerät das Reich in seine größte Krise. Nach außen hin scheint Rom auf der Höhe seiner Macht zu sein, als Marc Aurel (Alec Guinness) an der Nordgrenze des Reiches die Statthalter aus den Provinzen um sich versammelt. Der Ansturm der Germanen ist gestoppt, auch wenn die Grenzkämpfe immer noch anhalten. Rom könnte bald einem Zeitalter des Friedens entgegengehen. So sieht es der Kaiser, und sein Freund und Berater Timonides (James Mason) bestärkt ihn in seinen Plänen. Um den Frieden auch an der Ostgrenze zu sichern, wünscht Marc Aurel, dass seine Tochter Lucilla (Sophia Loren) Sohamus (Omar Sharif), den König von Armenien, heiratet. Sie fügt sich seinem Willen, aber nur widerstrebend, denn sie liebt Livius, den Befehlshaber der Nordlegion. Auch der Kaiser schätzt ihn sehr und sähe lieber Livius als seinen Nachfolger als seinen labilen Sohn Commodus (Christopher Plummer). Ehe Marc Aurel jedoch die Nachfolge in seinem Sinn regeln kann, wird er das Opfer eines Mordanschlags. Commodus übernimmt die Herrschaft, Livius leistet ihm den Treueeid, und der neue Kaiser ernennt ihn zum Oberbefehlshaber der römischen Heere, obwohl er ihm innerlich grollt. Bald zeigt sich, dass Commodus ein Unglück für Rom ist. Um seine ausschweifenden Vergnügungen finanzieren zu können, lässt er immer härtere Steuern erheben, und bald steht der ganze Osten gegen ihn auf. Um das Reich zu retten, zieht Livius auf Bitten des Kaisers gegen die Aufständischen, obwohl das den Bruderkampf bedeutet. Er siegt, doch Commodus dankt es ihm schlecht. Um an der Macht zu bleiben, schreckt Commodus vor keiner Untat zurück. Auf seinen Befehl sollen Livius und Lucilla schließlich während der entfesselten Saturnalien auf dem Forum den Flammentod sterben. „Der Untergang des Römischen Reiches“ gehört zu den klassischen Beispielen aus dem Genre des historischen Monumentalfilms, das sich vor allem in den 1950er- und frühen 1960er-Jahren großer Beliebtheit erfreute. Bevorzugte Themen waren dramatische Geschichten aus der Antike. Howard Hawks „Land der Pharaonen“ (1955), William Wylers „Ben Hur“ (1959) und Joseph Mankiewicz’ „Cleopatra“ (1963) wetteifern miteinander um das größte Budget und die spektakulärsten Effekte. und andere. (Text: mdr)
    Originalsprache: Englisch
    1. DVD und Blu-ray
    2. Sendetermine
    3. Cast
    4. Crew
    5. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Sendetermine

      Mo 26.12.2016
    20:15–23:10
    20:15–arte
      So 12.06.2016
    01:20–04:05
    01:20–BR Fernsehen
      Sa 25.07.2015
    14:05–16:50
    14:05–WDR
      Sa 04.04.2015
    00:25–03:10
    00:25–hr-Fernsehen
      So 22.02.2015
    20:15–23:00
    20:15–3sat
      So 21.09.2014
    15:45–18:30
    15:45–3sat
      Do 19.06.2014
    23:35–02:20
    23:35–MDR
      Fr 29.03.2013
    22:50–01:35
    22:50–Bayerisches Fernsehen
      So 30.12.2012
    20:15–23:00
    20:15–3sat
      Mi 18.07.2012
    23:00–01:40
    23:00–rbb
      Sa 07.04.2012
    03:20–06:00
    03:20–SWR Fernsehen
      Fr 06.04.2012
    06:00–08:40
    06:00–SWR Fernsehen
      Mo 13.06.2011
    09:55–12:35
    09:55–einsfestival
      So 12.06.2011
    13:45–16:25
    13:45–Das Erste
      Mi 26.12.2007
    06:25–09:35
    06:25–kabel eins
      Mo 12.06.2006
    22:50–01:30
    22:50–MDR
      Mo 05.06.2006
    00:50–03:30
    00:50–ORF 2 (Österreich)
      Fr 19.05.2006
    02:20–05:05
    02:20–SF zwei (Schweiz)
      Mo 17.04.2006
    13:20–16:00
    13:20–Bayerisches Fernsehen
      Sa 28.01.2006
    12:00–14:45
    12:00–Premiere 7
      Di 24.01.2006
    00:20–03:05
    00:20–Premiere 7
      Do 19.01.2006
    22:05–00:50
    22:05–Premiere 7
      So 15.01.2006
    15:40–18:25
    15:40–Premiere 7
      So 20.03.2005
    00:35–03:15
    00:35–ORF 2 (Österreich)
      Fr 19.11.2004
    22:45–01:30
    22:45–SF zwei (Schweiz)
      Mo 09.06.2003
    12:20–15:20
    12:20–kabel eins
      So 05.05.2002
    15:00–18:00
    15:00–kabel eins
      Do 01.11.2001
    14:35–17:40
    14:35–kabel eins
      Mi 27.12.2000
    10:05–13:20
    10:05–kabel eins
      Mo 25.12.2000
    15:20–18:20
    15:20–kabel eins
      Fr 24.12.1999
    20:15–23:20
    20:15–kabel eins

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Der Untergang des Römischen Reiches im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare

      Transparenzhinweis

      * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.