Der Schatz im Silbersee

D / YU / F 1962 (Blago u srebrnom jezeru, 111 Min.)
  • Western
„Der Schatz im Silbersee“, In einer Grotte am Silbersee ist ein sagenhafter Schatz verborgen. Der skrupellose Col. Brinkley konnte sich durch einen Mord die Hälfte der Schatzkarte bereits sichern. Jetzt macht er sich auf den Weg zur Farm der Pattersons, wo sich die zweite Hälfte befindet. Apachenhäuptling Winnetou kann durch mutiges Eingreifen gerade noch das Schlimmste verhindern. Brinkley gibt sich jedoch nicht geschlagen, er bringt die Utahs gegen Old Shatterhand und Winnetou auf.Im Bild (v.li.): Ralf Wolter, Lex Barker, Mirko Boman, Marianne Hoppe, Pierre Brice. SENDUNG: ORF3 – MI – 29.05.2019 – 20:15 UHR. – Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung oder Veranstaltung des ORF bei Urhebernennung. – Bild: ORF/​-. Andere Verwendung
„Der Schatz im Silbersee“, In einer Grotte am Silbersee ist ein sagenhafter Schatz verborgen. Der skrupellose Col. Brinkley konnte sich durch einen Mord die Hälfte der Schatzkarte bereits sichern. Jetzt macht er sich auf den Weg zur Farm der Pattersons, wo sich die zweite Hälfte befindet. Apachenhäuptling Winnetou kann durch mutiges Eingreifen gerade noch das Schlimmste verhindern. Brinkley gibt sich jedoch nicht geschlagen, er bringt die Utahs gegen Old Shatterhand und Winnetou auf.Im Bild (v.li.): Ralf Wolter, Lex Barker, Mirko Boman, Marianne Hoppe, Pierre Brice. SENDUNG: ORF3 – MI – 29.05.2019 – 20:15 UHR. – Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung oder Veranstaltung des ORF bei Urhebernennung.

Der skrupellose „Cornel“ Brinkley setzt alles daran, den legendären „Schatz im Silbersee“ zu heben. Dazu benötigt er jedoch das fehlende Stück einer alten Schatzkarte, das sich im Besitz eines Farmers und dessen Tochter befindet. Er bringt die beiden in seine Gewalt – doch er ahnt nicht, dass Winnetou und Old Shatterhand ihm bereits auf den Fersen sind. Nach einer Reihe dramatischer Verfolgungsjagden und Kämpfe kommt es am Silbersee zu einem spektakulären Showdown. Durch den Mord an dem alten Erik Engel ist dem verbrecherischen „Cornel“ Brinkley (Herbert Lom) ein uralter Plan in die Hände gefallen, der ihn zum legendären „Schatz im Silbersee“ führen soll.

Doch zuvor muss Brinkley erst die fehlende zweite Hälfte der Schatzkarte bekommen – und die befindet sich im Besitz des Farmers Patterson (Jan Sid) und dessen Tochter Ellen (Karin Dor), die auf einer Farm leben, auf der auch Engels Sohn Fred (Götz George) als Cowboy arbeitet. Zwar gelingt es Brinkley und seiner Bande, Patterson und Ellen in ihre Gewalt zu bringen. Aber Old Shatterhand (Lex Barker) kann die beiden in einer waghalsigen Aktion befreien und sicher zur Farm zurückbringen. Natürlich gibt Brinkley nicht auf: Seine Männer stürmen die Farm und können erst in letzter Minute in die Flucht geschlagen werden – dank der tatkräftigen Hilfe von Winnetou (Pierre Brice) und dem Indianerstamm der Osagas.

Nun sind Patterson, Ellen und Fred entschlossen, den Schatz im Silbersee selbst zu heben – und natürlich den Mörder des alten Engel zur Rechenschaft zu ziehen. Winnetou und Old Shatterhand schließen sich dem Trio gemeinsam mit Sam Hawkens (Ralf Wolter) und Gunstick-Uncle (Mirko Boman) an. Derweil gelingt es Brinkley, durch einen ebenso brutalen wie hinterhältigen Trick, den Stamm der Utah-Indianer gegen seine Verfolger aufzuhetzen. Während der kleine Trupp sich mit den Indianern ein dramatisches Gefecht liefert, fällt Ellen abermals Brinkley in die Hände. Daraufhin begibt sich auch Fred, der in Ellen verliebt ist, in die Gewalt der Verbrecher – aber erst, nachdem er den Lageplan verbrannt hat. Denn im Tausch gegen Ellens Leben will er Brinkley zu dem Schatz führen.

Winnetou und Old Shatterhand ahnen jedoch, dass Brinkley die zwei nicht am Leben lässt, wenn er erst im Besitz des Schatzes ist. Von kriegerischen Indianern gejagt, nehmen sie die Verfolgung der Geiselnehmer auf. „Der Schatz im Silbersee“ war 1962 der erste Karl-May-Film, den Produzent Horst Wendlandt gemeinsam mit Regisseur Dr. Harald Reinl für die Leinwand umsetzte. Zum ersten Mal konnten die Zuschauer im Kino mit Winnetou und Old Shatterhand mitfiebern, ihre Darsteller Pierre Brice und Lex Barker wurden zu Kultstars und die „Old Shatterhand-Melodie“ führte 17 Wochen lang die deutschen Musik-Charts an. Bis heute gehört „Der Schatz im Silbersee“ mit seiner abenteuerlichen Geschichte um Verrat, Habgier, Freundschaft und Liebe dank dem großartigen Gespür für Atmosphäre und Action sowie einer guten Prise Humor zu einer der besten Karl-May-Verfilmungen. (Text: MDR)

Unter der Regie von Harald Reinl spielen Pierre Brice und Lex Barker ihre bekanntesten Rollen. Produzent Horst Wendlandt investierte 3,5 Millionen Mark in das Projekt. Zwei Auszeichnungen gab es in Deutschland: „Bambi“ für den erfolgreichsten Film 1963 und die „Goldene Leinwand“ 1964. (Text: Sat.1 Gold)

Deutscher Kinostart14.12.1962Internationaler Kinostart1962

DVD & Blu-ray

Streaming & Mediatheken

Sendetermine

Sa 06.01.2024
13:05–14:58
13:05–
Mo 13.11.2023
04:31–06:15
04:31–
So 12.11.2023
20:17–22:00
20:17–
Mi 04.10.2023
00:50–02:35
00:50–
Di 03.10.2023
12:30–14:15
12:30–
Mo 01.05.2023
12:35–14:20
12:35–
Mo 10.04.2023
15:25–17:30
15:25–
Mo 10.04.2023
02:30–04:10
02:30–
Mo 06.06.2022
13:55–15:40
13:55–
Mo 06.06.2022
11:30–13:25
11:30–
Mo 06.06.2022
05:50–07:30
05:50–
So 10.04.2022
18:25–20:15
18:25–
Sa 14.08.2021
23:10–01:00
23:10–
Sa 14.08.2021
14:15–16:15
14:15–
Mo 31.05.2021
11:35–13:20
11:35–
So 30.05.2021
07:50–09:40
07:50–
Sa 29.05.2021
13:45–15:35
13:45–
Do 27.05.2021
13:15–15:05
13:15–
Mo 24.05.2021
17:55–20:15
17:55–
Do 13.05.2021
20:15–22:00
20:15–
So 09.05.2021
12:35–14:25
12:35–
So 02.05.2021
09:55–11:45
09:55–
Sa 01.05.2021
20:15–22:05
20:15–
Sa 24.04.2021
14:00–15:50
14:00–
Do 15.04.2021
13:30–15:20
13:30–
Mi 14.04.2021
23:15–01:05
23:15–
Sa 20.03.2021
16:45–18:35
16:45–
Sa 23.01.2021
09:15–11:05
09:15–
So 10.01.2021
10:25–12:15
10:25–
Sa 09.01.2021
13:35–15:20
13:35–
So 03.01.2021
08:25–10:25
08:25–
Sa 26.12.2020
10:00–11:50
10:00–
So 06.12.2020
13:30–15:20
13:30–
Sa 05.12.2020
20:15–22:05
20:15–
So 15.11.2020
13:30–15:20
13:30–
Sa 14.11.2020
18:25–20:15
18:25–
Sa 10.10.2020
13:30–15:20
13:30–
Fr 09.10.2020
20:15–22:05
20:15–
Do 17.09.2020
12:15–14:05
12:15–
Do 17.09.2020
00:30–02:20
00:30–
Fr 14.08.2020
02:55–04:45
02:55–
Do 13.08.2020
20:15–22:00
20:15–
Do 13.08.2020
13:30–15:20
13:30–
Do 13.08.2020
06:50–08:35
06:50–
So 09.08.2020
20:15–22:05
20:15–
So 09.08.2020
09:20–11:10
09:20–
Mo 27.07.2020
11:25–13:15
11:25–
So 07.06.2020
20:15–22:05
20:15–
Sa 06.06.2020
17:00–18:45
17:00–
So 12.04.2020
16:15–18:20
16:15–
Sa 11.04.2020
20:15–22:30
20:15–
Do 30.05.2019
13:40–15:25
13:40–
Mi 29.05.2019
20:15–22:05
20:15–
Fr 14.07.2017
13:40–15:25
13:40–
Do 13.07.2017
21:50–23:35
21:50–
Do 24.12.2015
20:15–22:05
20:15–
Mi 23.12.2015
11:50–13:30
11:50–
So 20.12.2015
11:00–12:40
11:00–
So 06.12.2015
13:00–14:45
13:00–
Sa 05.12.2015
00:15–02:05
00:15–
Sa 28.11.2015
20:15–22:00
20:15–
So 22.11.2015
18:25–20:15
18:25–
Sa 14.11.2015
21:50–23:35
21:50–
Di 10.11.2015
00:05–01:50
00:05–
Mo 02.11.2015
00:50–02:30
00:50–
So 01.11.2015
18:30–20:15
18:30–
Fr 30.10.2015
20:15–22:05
20:15–
Sa 24.10.2015
16:50–18:40
16:50–
Di 20.10.2015
22:05–23:50
22:05–
Sa 17.10.2015
20:15–21:55
20:15–
So 11.10.2015
20:15–22:05
20:15–
Fr 31.07.2015
14:25–16:10
14:25–
Do 30.07.2015
20:15–22:05
20:15–
So 19.04.2015
04:40–06:25
04:40–
Sa 18.04.2015
12:15–14:00
12:15–
So 08.02.2015
16:25–18:15
16:25–
Mi 14.01.2015
15:50–17:40
15:50–
Di 06.01.2015
01:30–03:13
01:30–
So 04.01.2015
16:20–18:00
16:20–
So 04.01.2015
03:45–05:35
03:45–
Sa 03.01.2015
20:15–21:55
20:15–
Mo 29.12.2014
22:00–23:45
22:00–
Mo 29.12.2014
13:00–14:40
13:00–
Do 25.12.2014
13:50–15:35
13:50–
So 21.12.2014
20:15–22:05
20:15–
So 14.12.2014
12:15–13:55
12:15–
Do 11.12.2014
15:50–17:40
15:50–
Sa 06.12.2014
14:40–16:25
14:40–
Do 06.02.2014
10:15–12:00
10:15–
Sa 13.07.2013
13:55–15:40
13:55–
Mo 08.07.2013
15:55–17:45
15:55–
Mo 01.07.2013
06:45–08:30
06:45–
Mi 26.06.2013
14:20–16:10
14:20–
Fr 21.06.2013
07:10–08:55
07:10–
Sa 15.06.2013
15:20–17:10
15:20–
Do 06.06.2013
14:20–16:10
14:20–
Do 30.05.2013
23:20–01:05
23:20–
So 26.05.2013
07:30–09:20
07:30–
Mi 22.05.2013
14:20–16:10
14:20–
Sa 18.05.2013
18:25–20:15
18:25–
So 12.05.2013
00:25–02:10
00:25–
So 05.05.2013
14:00–15:45
14:00–
Sa 16.03.2013
17:40–19:30
17:40–
Fr 15.03.2013
22:15–00:05
22:15–
Mo 24.12.2012
16:25–18:20
16:25–
So 16.12.2012
23:50–01:35
23:50–
So 16.12.2012
17:15–19:00
17:15–
Do 24.05.2012
16:00–17:45
16:00–
Do 17.05.2012
11:45–13:30
11:45–
Mi 09.05.2012
00:00–01:45
00:00–
Mo 30.04.2012
10:05–11:50
10:05–
So 22.04.2012
18:25–20:15
18:25–
Mo 16.04.2012
21:40–23:25
21:40–
Di 10.04.2012
10:00–11:50
10:00–
Fr 06.04.2012
18:20–20:15
18:20–
So 01.04.2012
09:25–11:05
09:25–
Sa 31.03.2012
14:05–15:50
14:05–
Mo 26.03.2012
20:15–22:05
20:15–
So 18.03.2012
20:15–22:05
20:15–
Mo 03.10.2011
18:20–20:15
18:20–
Mo 12.09.2011
21:50–23:35
21:50–
Mi 07.09.2011
16:00–17:45
16:00–
Sa 03.09.2011
07:15–09:00
07:15–
Di 30.08.2011
14:20–16:05
14:20–
Di 23.08.2011
22:55–00:40
22:55–
So 14.08.2011
18:30–20:15
18:30–
Mo 08.08.2011
23:20–01:05
23:20–
Sa 06.08.2011
00:45–02:40
00:45–
Fr 05.08.2011
20:15–22:20
20:15–
Mi 03.08.2011
05:20–07:05
05:20–
So 31.07.2011
10:20–12:05
10:20–
Mo 18.07.2011
20:15–22:00
20:15–
So 10.07.2011
20:15–22:00
20:15–
Mo 04.07.2011
16:00–17:45
16:00–
Mo 25.04.2011
07:25–09:25
07:25–
So 24.04.2011
18:20–20:15
18:20–
So 15.08.2010
16:20–18:20
16:20–
So 11.07.2010
10:35–12:20
10:35–
Di 29.06.2010
16:00–17:45
16:00–
Do 24.06.2010
14:20–16:10
14:20–
So 13.06.2010
21:40–23:25
21:40–
So 06.06.2010
13:10–14:55
13:10–
Sa 22.05.2010
20:15–22:00
20:15–
So 16.05.2010
17:05–18:50
17:05–
Sa 08.05.2010
22:20–00:05
22:20–
Sa 01.05.2010
14:00–15:45
14:00–
Sa 21.11.2009
12:25–14:10
12:25–
Di 17.11.2009
22:05–23:50
22:05–
Mi 10.06.2009
14:20–16:05
14:20–
Mo 01.06.2009
13:20–15:05
13:20–
So 17.05.2009
13:40–15:25
13:40–
So 10.05.2009
16:35–18:30
16:35–
Sa 09.05.2009
16:35–18:20
16:35–
Do 07.05.2009
21:45–23:30
21:45–
Mi 06.05.2009
20:15–22:15
20:15–
So 19.04.2009
14:40–16:25
14:40–
So 12.04.2009
13:50–15:30
13:50–
Sa 11.04.2009
18:25–20:15
18:25–
Fr 03.04.2009
20:15–22:00
20:15–
Do 12.06.2008
23:20–01:05
23:20–
Mi 23.04.2008
21:45–23:30
21:45–
Mi 09.04.2008
15:55–17:40
15:55–
So 23.03.2008
13:15–15:00
13:15–
Di 18.03.2008
20:20–22:10
20:20–
So 02.03.2008
14:05–15:50
14:05–
Sa 23.02.2008
20:20–22:10
20:20–
Sa 16.02.2008
13:45–15:35
13:45–
Fr 01.02.2008
22:15–00:00
22:15–
Mi 26.12.2007
23:15–01:00
23:15–
Do 16.08.2007
08:40–10:20
08:40–
So 29.07.2007
09:40–11:25
09:40–
Sa 14.07.2007
10:15–12:00
10:15–
Fr 06.07.2007
15:55–17:40
15:55–
So 24.06.2007
16:10–17:55
16:10–
Do 21.06.2007
22:00–23:45
22:00–
So 03.06.2007
20:15–22:00
20:15–
Mo 28.05.2007
20:20–22:10
20:20–
So 24.12.2006
06:10–07:55
06:10–
Sa 23.12.2006
13:30–15:15
13:30–
Mo 12.06.2006
08:30–10:10
08:30–
Sa 03.06.2006
23:40–01:30
23:40–
Sa 03.06.2006
23:40–01:30
23:40–
Di 16.05.2006
21:45–23:30
21:45–
So 23.04.2006
14:00–15:45
14:00–
Mo 17.04.2006
10:45–12:30
10:45–
Fr 07.04.2006
09:55–11:40
09:55–
Do 30.03.2006
14:15–16:00
14:15–
So 19.03.2006
13:40–15:25
13:40–
Sa 11.03.2006
21:55–23:40
21:55–
Sa 25.02.2006
13:40–15:25
13:40–
Sa 18.02.2006
20:30–22:15
20:30–
So 25.12.2005
14:00–15:40
14:00–
Sa 24.12.2005
20:15–21:55
20:15–
Do 18.08.2005
21:00–22:40
21:00–
Mi 10.08.2005
20:15–22:00
20:15–
Do 09.06.2005
15:55–17:40
15:55–
So 05.06.2005
10:45–12:30
10:45–
Di 31.05.2005
15:50–17:40
15:50–
Do 26.05.2005
19:45–21:30
19:45–
Sa 21.05.2005
22:15–00:00
22:15–
Mo 16.05.2005
14:05–15:50
14:05–
Sa 14.05.2005
14:30–16:10
14:30–
Sa 30.04.2005
13:05–14:50
13:05–
Fr 22.04.2005
15:55–17:40
15:55–
So 17.04.2005
12:05–13:50
12:05–
Sa 09.04.2005
20:15–22:00
20:15–
Fr 25.03.2005
15:05–16:45
15:05–
Sa 06.11.2004
13:10–15:15
13:10–
Mo 01.11.2004
20:15–22:25
20:15–
Mo 06.10.2003
09:05–11:15
09:05–
So 05.10.2003
20:15–22:25
20:15–
Mo 28.10.2002
10:15–12:15
10:15–
So 27.10.2002
20:15–22:30
20:15–
So 16.09.2001
11:00–12:45
11:00–
Sa 14.04.2001
04:15–06:00
04:15–
Fr 13.04.2001
16:00–18:00
16:00–
Do 13.05.1999
19:55–22:20
19:55–
Mi 24.02.1999
07:45–09:30
07:45–
So 21.02.1999
16:40–18:30
16:40–
So 12.04.1998
15:35–17:20
15:35–

Cast & Crew

Reviews & Kommentare

  • am

    Götz George drehte hier mit nur 24 Jahren zusammen mit Filmgrößen wie
    Lex Barker, Pierre Brice, Herbert Lom, Eddi Arent, Marianne Hoppe und Ralf Wolter.
    • am

      Götz George drehte mit 28 Jahren erneut in "Winnetou und das Halbblut Apanatschi D/YU 1966"
      mit Lex Barker, Pierre Brice und Ralf Wolter.
  • (geb. 1968) am

    Ich konnte diesen Film kürzlich sehen und war froh, diese Wissenslücke nun geschlossen zu haben.
    Ich wurde bestens unterhalten, es war sehr kurzweilig.
    Als Kind haben mich die Karl May-Filme nie interessiert, nun hole ich Versäumtes nach.
    Humor und Spannung sind bei diesem Streifen garantiert.
    Die Besetzung mit u.a. Pierre Brice, Lex Barker, Marianne Hoppe, Götz George und Ralf Wolter ist sehr prominent und machte mir ebenfalls Spaß.

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Der Schatz im Silbersee online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

    Der Schatz im Silbersee – News