Das singende, klingende Bäumchen

    DDR 1957 (73 Min.)
    • Märchen
    Ein singendes, klingendes Bäumchen verlangt Prinzessin Tausendschön (Christel Bodenstein) von ihrem Freier. Der junge Prinz gerät bei der Suche nach dem Wunderbäumchen in die Gewalt eines bösen Zwerges. Als Bär verzaubert entführt er Tausendschön aus ihrem Palast. – Bild: MDR/​Progress Filmverleih
    Ein singendes, klingendes Bäumchen verlangt Prinzessin Tausendschön (Christel Bodenstein) von ihrem Freier. Der junge Prinz gerät bei der Suche nach dem Wunderbäumchen in die Gewalt eines bösen Zwerges. Als Bär verzaubert entführt er Tausendschön aus ihrem Palast.

    Der schöne Prinz kommt in das Schloss des greisen Königs, um dessen Tochter zu freien. Doch die hochmutige Prinzessin verschmäht sein Geschenk, eine Truhe voll kostbarer Perlen. Stattdessen fordert sie von ihm das singende, klingende Bäumchen. Nach langer erfolgloser Suche trifft der Prinz schließlich auf einen Zwerg, der ihm helfen will. Er gibt dem Prinzen das Bäumchen, das allerdings erst singen wird, wenn die Prinzessin diesen wahrhaft liebt. Bleibt das Bäumchen stumm, so muss der Prinz fortan im Reich des Zwerges leben. Als die Prinzessin das klanglose Gewächs sieht, weist sie den Prinzen erneut ab. Traurig kehrt dieser mit dem Bäumchen zum Zwerg zurück, der sich als böse Kreatur entpuppt und ihn in einen Bären verwandelt. Die Prinzessin indes will das Bäumchen unbedingt singen hören und schickt den Vater es holen.
    Der König erhält es auch vom Bären und verspricht ihm dafür das erste, was ihm bei seiner Heimkehr im Schloss begegnet. Bedauerlicherweise ist es seine ungeduldige Tochter, die ihn zuerst begrüßt. Trotz strenger Bewachung dringt der Bär in das Schloss ein und entführt die Prinzessin in das reich des Zwerges, wo der ihr ein hässliches Gesicht entsprechend ihres Wesens verpasst. Durch gute Taten wird aus der trotzigen, verwöhnten Königstochter ein warmherziger Mensch, der mit seiner Hilfsbereitschaft und Liebe die Zauber des bösen Zwerges brechen kann und schließlich auch das Bäumchen zum Singen und Klingen bringt.
    Die hochmütige Prinzessin: Christel Bodenstein Der greise König: Charles Hans Vogt Der schöne Prinz: Eckart Dux Kräuterweib: Maria Besendahl Schlosshauptmann: Günther Polensen Gärtner: Friedrich Teitge Bauer: Paul Pfingst Wächter: Paul Knopf Der böse Zwerg: Richard Krüger Amme: Dorothea Thiesing Minister: Fredy Barten Hauptmann/​ Zeremonienmeister: Egon Vogel. (Text: MDR)

    DVD & Blu-ray

    Streaming & Mediatheken

    Sendetermine

    Mo 18.04.2022
    16:45–17:55
    16:45–
    Sa 25.12.2021
    15:15–16:30
    15:15–
    So 12.12.2021
    15:05–16:15
    15:05–
    So 05.12.2021
    06:45–07:45
    06:45–
    So 13.12.2020
    15:10–16:20
    15:10–
    So 23.12.2018
    15:10–16:20
    15:10–
    So 16.12.2018
    15:10–16:20
    15:10–
    So 20.05.2018
    10:05–11:15
    10:05–
    Sa 06.01.2018
    07:55–09:05
    07:55–
    So 17.12.2017
    15:00–16:15
    15:00–
    Mo 12.12.2016
    14:25–15:35
    14:25–
    So 11.12.2016
    14:10–15:20
    14:10–
    So 04.12.2016
    12:00–13:10
    12:00–
    So 27.11.2016
    12:45–13:58
    12:45–
    Do 31.12.2015
    05:30–06:40
    05:30–
    Mo 28.12.2015
    04:35–05:45
    04:35–
    So 27.12.2015
    05:40–06:50
    05:40–
    Sa 26.12.2015
    17:40–18:50
    17:40–
    So 15.11.2015
    12:00–13:15
    12:00–
    Mo 14.09.2015
    01:10–02:20
    01:10–
    So 13.09.2015
    07:15–08:25
    07:15–
    So 11.01.2015
    12:00–13:15
    12:00–
    Do 01.01.2015
    14:50–16:00
    14:50–
    Mi 01.01.2014
    06:00–07:10
    06:00–
    So 01.12.2013
    14:35–15:45
    14:35–
    So 17.11.2013
    08:45–10:00
    08:45–
    So 06.01.2013
    12:00–13:15
    12:00–
    Di 01.01.2013
    06:00–07:15
    06:00–
    Mo 24.12.2012
    05:30–06:40
    05:30–
    So 16.12.2012
    14:15–15:25
    14:15–
    So 09.12.2012
    14:30–15:40
    14:30–
    So 01.01.2012
    10:00–11:15
    10:00–
    Mo 26.12.2011
    08:50–10:00
    08:50–
    So 25.12.2011
    08:45–10:00
    08:45–
    So 18.12.2011
    11:00–12:15
    11:00–
    So 04.12.2011
    12:00–13:15
    12:00–
    Di 14.06.2011
    06:35–07:45
    06:35–
    Mo 13.06.2011
    08:45–09:58
    08:45–
    Mi 29.12.2010
    13:00–14:15
    13:00–
    So 26.12.2010
    10:25–11:40
    10:25–
    So 12.12.2010
    14:05–15:20
    14:05–
    So 07.11.2010
    12:00–13:15
    12:00–
    So 03.10.2010
    07:00–08:10
    07:00–
    Mo 05.04.2010
    06:40–07:55
    06:40–
    Fr 25.12.2009
    13:15–14:30
    13:15–
    So 06.12.2009
    12:00–13:15
    12:00–
    Di 30.12.2008
    14:15–15:30
    14:15–
    So 28.12.2008
    06:55–08:05
    06:55–
    Sa 27.12.2008
    17:00–18:15
    17:00–
    So 14.12.2008
    13:35–14:45
    13:35–
    So 02.11.2008
    12:00–13:15
    12:00–
    Mo 24.12.2007
    21:45–23:00
    21:45–
    Sa 22.12.2007
    16:30–17:45
    16:30–
    So 16.12.2007
    14:02–15:15
    14:02–
    So 25.11.2007
    12:00–13:15
    12:00–
    Do 30.08.2007
    08:50–10:05
    08:50–
    Fr 20.07.2007
    13:30–14:40
    13:30–
    Fr 06.04.2007
    11:55–13:10
    11:55–
    Fr 05.01.2007
    09:10–10:20
    09:10–
    So 17.12.2006
    14:30–15:40
    14:30–
    So 07.05.2006
    12:00–13:15
    12:00–
    Fr 06.08.2004
    15:35–16:50
    15:35–
    Mo 19.07.2004
    08:30–09:40
    08:30–
    Mo 31.05.2004
    07:20–08:30
    07:20–
    Fr 09.04.2004
    10:00–11:10
    10:00–
    Sa 14.12.2002
    08:15–09:30
    08:15–
    Mo 20.05.2002
    07:40–08:50
    07:40–
    Sa 02.02.2002
    07:50–09:00
    07:50–
    So 13.01.2002
    12:00–13:30
    12:00–
    Di 02.01.2001
    08:35–09:45
    08:35–
    So 07.11.1999
    12:00–13:10
    12:00–
    Di 18.05.1999
    10:03–11:15
    10:03–
    So 27.12.1998
    15:10–16:20
    15:10–
    So 01.11.1998
    12:00–13:30
    12:00–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

    • (geb. 1950) am

      bis heute unübertroffene DEFA Verfilmung

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Das singende, klingende Bäumchen online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.