Das ewige Lied

    A/D 1997
    Weihnachtsfilm (120 Min.)
    Erwin Steinhauer (Nöstler), Tobias Moretti (Joseph Mohr), Karl Merkatz (Angerer-Wirt), Heio von Stetten (Franz Gruber), Michael Mendl (Hans Schlagerer). – Bild: ZDF und ORF
    Erwin Steinhauer (Nöstler), Tobias Moretti (Joseph Mohr), Karl Merkatz (Angerer-Wirt), Heio von Stetten (Franz Gruber), Michael Mendl (Hans Schlagerer). – Bild: ZDF und ORF
    Hilfspfarrer Josef Mohr kommt 1818 nach Oberndorf bei. In einer Zeit der politischen Umbrüche und wirtschaftlicher Not schreibt er zusammen mit dem Lehrer Franz Gruber ein Weihnachtslied. Die Hauptrollen in Franz Xaver Bogners fiktiver Entstehungsgeschichte des wohl berühmtesten Weihnachtslieds der Welt „Das ewige Lied“ spielen Tobias Moretti, Heio von Stetten und Erwin Steinhauer. Auf dem Wiener Kongress hat Europa eine Neuordnung erfahren. Im Zuge dieser Ereignisse verliert das geistliche Fürstentum Salzburg seine Selbständigkeit. Ein Teil Salzburgs kommt 1816 zu Bayern und der größere Teil, darunter auch Oberndorf, zu Österreich. Die Salzach wird zur Staatsgrenze. Der Fluss war jahrhundertelang die Grundlage für Wohlstand: Die Bevölkerung lebte von der Fluss-Schifferei, dem Schiffbau und insbesondere dem Salz-Transport, auf dem sie ein Monopol sind. Doch seit Oberndorf zu Österreich gehört, sind die Zölle entfallen, wodurch es den Menschen zunehmend schlechter geht. Darüber hinaus unternimmt der skrupellose Kaufmann Burgschwaiger alles, um auch noch das Monopol zu brechen. Zwischen ihm und den Bewohnern herrscht Krieg, denn Burgschwaiger versucht, die Schiffer durch den Bau einer Eisenbahntrasse entlang der Salzstraße um ihre Existenz zu bringen. Der junge Priester Mohr stellt sich auf die Seite der armen Schiffer, selbst als seine Stelle auf dem Spiel steht. Gemeinsam mit dem Lehrer und Organisten Franz Gruber versucht er, der Not leidenden Bevölkerung zu helfen. In diesen Wirren schreiben die beiden das „Ewige Lied“ für die Christmette als Symbol friedlichen Miteinanders. Später wird es als „Stille Nacht, heilige Nacht“ weltberühmt. (Text: 3sat)
    1. DVD und Blu-ray
    2. Sendetermine
    3. Cast
    4. Crew
    5. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Sendetermine

      Di 25.12.2018
    17:00–19:00
    17:00–3sat
      Di 25.12.2018
    01:40–03:40
    01:40–ORF 2
      So 23.12.2018
    16:40–18:45
    16:40–ORF III
      Fr 21.12.2018
    22:30–00:30
    22:30–ORF 2
      So 16.12.2018
    05:10–07:15
    05:10–SWR Fernsehen
      Sa 15.12.2018
    22:15–00:15
    22:15–SWR Fernsehen
      Mo 25.12.2017
    17:00–19:00
    17:00–3sat
      Mo 25.12.2017
    14:40–16:45
    14:40–ORF III
      So 24.12.2017
    18:15–20:15
    18:15–ORF III
      So 17.12.2017
    04:15–06:15
    04:15–ORF 2
      Sa 16.12.2017
    10:45–12:45
    10:45–ORF 2
      So 25.12.2016
    04:00–06:00
    04:00–ORF III
      So 25.12.2016
    01:05–03:05
    01:05–3sat
      Sa 24.12.2016
    17:40–19:40
    17:40–ORF III
      Sa 24.12.2016
    15:05–17:05
    15:05–3sat
      So 11.12.2016
    04:25–06:25
    04:25–ORF 2
      Sa 10.12.2016
    09:55–11:55
    09:55–ORF 2
      Fr 25.12.2015
    10:45–12:50
    10:45–ORF III
      Do 24.12.2015
    13:00–15:05
    13:00–ORF III
      Fr 26.12.2014
    12:10–14:10
    12:10–3sat
      Mi 24.12.2014
    17:10–19:10
    17:10–ORF III
      Fr 19.12.2014
    12:45–14:45
    12:45–ORF III
      Fr 19.12.2014
    01:45–03:45
    01:45–ORF III
      Do 18.12.2014
    21:05–23:10
    21:05–ORF III
      Sa 13.12.2014
    10:40–12:40
    10:40–ORF 2
      Do 26.12.2013
    15:15–17:15
    15:15–ORF III
      Mo 23.12.2013
    15:15–17:30
    15:15–ORF III
      Di 25.12.2012
    05:15–07:10
    05:15–SWR Fernsehen
      Sa 22.12.2012
    10:30–12:30
    10:30–3sat
      So 25.12.2011
    15:00–17:00
    15:00–ORF III
      So 25.12.2011
    00:55–02:50
    00:55–SWR Fernsehen
      Sa 24.12.2011
    23:50–01:55
    23:50–ORF III
      Sa 24.12.2011
    21:00–23:00
    21:00–SWR Fernsehen
      Sa 24.12.2011
    12:20–14:20
    12:20–ORF III
      Sa 24.12.2011
    00:30–02:35
    00:30–ORF III
      Fr 23.12.2011
    20:15–22:20
    20:15–ORF III
      Mi 23.12.2009
    22:05–00:05
    22:05–Bayerisches Fernsehen
      Sa 19.12.2009
    11:00–13:00
    11:00–3sat
      Mo 24.12.2007
    20:15–22:15
    20:15–SWR Fernsehen
      Sa 22.12.2007
    15:45–17:45
    15:45–arte
      Fr 21.12.2007
    00:45–03:00
    00:45–arte
      Fr 22.12.2006
    20:15–22:15
    20:15–3sat
      Mi 20.12.2006
    22:15–00:15
    22:15–hr-Fernsehen
      So 18.12.2005
    15:00–17:00
    15:00–ORF 2
      So 21.12.2003
    10:45–12:45
    10:45–MDR
      Di 24.12.2002
    02:40–04:40
    02:40–ORF 2
      Sa 21.12.2002
    20:15–22:15
    20:15–ORF 2
      Fr 05.04.2002
    08:49–10:48
    08:49–einsfestival
      Do 04.04.2002
    10:18–12:17
    10:18–einsfestival
      Mi 03.04.2002
    04:22–06:21
    04:22–einsfestival
      Di 02.04.2002
    07:20–09:19
    07:20–einsfestival
      Fr 11.01.2002
    17:00–18:58
    17:00–einsfestival
      Do 10.01.2002
    06:03–08:02
    06:03–einsfestival
      Mi 09.01.2002
    14:35–16:35
    14:35–einsfestival
      Di 08.01.2002
    07:46–09:46
    07:46–einsfestival
      Mo 07.01.2002
    10:10–12:09
    10:10–einsfestival
      So 06.01.2002
    15:18–17:17
    15:18–einsfestival
      Sa 05.01.2002
    21:58–23:57
    21:58–einsfestival
      Mo 24.12.2001
    21:10–23:10
    21:10–3sat
      Di 26.12.2000
    19:45–21:45
    19:45–Bayerisches Fernsehen
      Mo 27.12.1999
    00:20–02:20
    00:20–arte
      Fr 24.12.1999
    20:45–22:45
    20:45–arte
      Di 22.12.1998
    22:45–00:45
    22:45–MDR
      So 20.12.1998
    19:00–21:00
    19:00–Bayerisches Fernsehen

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Das ewige Lied im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare

      Transparenzhinweis

      * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.