Außer Atem

    F 1960 (À bout de souffle)
    Drama (87 Min.)
    Der kleine Gauner Michel (<a data-event-category=bildtext-person href="/jean-paul-belmondo/filmografie"><u>Jean-Paul Belmondo</u></a>) liebt die amerikanische Studentin Patricia (<a data-event-category=bildtext-person href="/jean-seberg/filmografie"><u>Jean Seberg</u></a>): Am liebsten würde er mit ihr in den Süden, nach Italien fahren. – Bild: CCC
    Michel Poiccard (Jean-Paul Belmondo), der sich bei Bedarf auch Laszlo Kovacs nennt, ist ein Gauner, ein Rebell ohne Motive. Er ist ein Abenteurer, der ohne Gesetz leben will, ein Einzelgänger und Zufallsverbrecher. Michel ist mit einem gestohlenen Auto unterwegs in Richtung Paris, wo ihn einige „Geschäfte“ und erotische Abenteuer erwarten, als ihn eine Polizeistreife beim Überholen in der Kurve stellt. Durch Zufall findet er im Handschuhfach eine Pistole und erschiesst einen der Gendarmen. Michel schlägt sich nach Paris durch, wo er die US-Studentin Patricia (Jean Seberg) trifft, mit der er früher schon einige Wochen Urlaub verbracht hat. Patricia verkauft auf der Strasse die New York Herald Tribune und will Journalistin werden. Michel schlägt ihr vor, mit ihm nach Italien zu fahren. Aber die Polizei ist ihm schon auf der Spur. Patricia hilft Michel unterzutauchen, weiss aber nie so recht, ob sie ihn wirklich liebt. Michels Versuche, Bargeld zu beschaffen, scheitern. Er fühlt sich gehetzt, der Kreis um ihn wird enger. Aus Angst, ihrem gefährlichen Liebhaber ganz zu verfallen, verrät ihn Patricia schliesslich. Und wieder gelangt zufällig eine Pistole in Michels Hände. Wieder hat das tödliche Konsequenzen. Jean-Paul Belmondo, der vielseitige Schauspieler mit dem unverwechselbaren Gesicht, zählte in den frühen 1960er-Jahren zu den Markenzeichen der „Nouvelle vague“. Deren legendärstes Werk war ohne Frage „Ausser Atem“. Belmondo wurde damit zum Leinwand-Idol, und die früh verstorbene Jean Seberg spielte hier eine ihrer ganz grossen Rollen. An der epochalen Produktion beteiligten sich gleich drei wichtige Schrittmacher der neuen Welle. Alle waren von Haus aus Kritiker und kannten sich als Mitarbeiter der „Cahiers du Cinéma“. Drehbuchautor François Truffaut hatte 1959 mit „Les quatre cents coups“ erfolgreich seinen Einstand als Regisseur gegeben. Claude Chabrol, der künstlerische Berater, wies gar schon drei eigene Filme vor, darunter „Les cousins“ und den grossartigen „A double tour“. Im letztgenannten Werk verkörpert Jean-Paul Belmondo den aufdringlichen Aussenseiter Laszlo Kovacs. Den gleichen Namen nutzt in „Ausser Atem“ auch Michel Poiccard als Pseudonym. Angeleitet von den bereits kinoerprobten Kollegen realisierte der Westschweizer Jean-Luc Godard mit „Ausser Atem“ nach ein paar Kurzfilmen sein eigentliches Regiedebüt. 50 Jahre später ist „A bout du souffle“ längst kanonisiert und gehört zu Godards bekanntesten Werken. (Text: SRF)
    Originalsprache: Englisch
    1. DVD und Blu-ray
    2. Streams
    3. Sendetermine
    4. Cast
    5. Crew
    6. Reviews/Kommentare

    DVD und Blu-ray

    Streams und Mediatheken

    Amazon Video deKaufen ab 9,99 €
    Amazon Video deLeihen ab 3,99 €
    maxdome Store deKaufen ab 7,99 €
    maxdome Store deLeihen ab 2,99 €
    MagentaTV deKaufen ab 7,99 €
    MagentaTV deLeihen ab 2,99 €
    Videoload deKaufen ab 7,99 €
    Videoload deLeihen ab 2,99 €
    Rakuten TV deKaufen ab 7,99 €
    Rakuten TV deLeihen ab 2,99 €

    Sendetermine

      Mi 22.04.2020
    08:20–09:50
    08:20–KinoweltTV
      Do 09.04.2020
    13:40–15:10
    13:40–KinoweltTV
      Fr 27.03.2020
    23:50–01:15
    23:50–SRF 1 (Schweiz)
      Mi 25.12.2019
    03:50–05:15
    03:50–ServusTV Deutschland
      Mi 25.12.2019
    03:05–04:30
    03:05–ServusTV (Österreich)
      Mi 25.12.2019
    00:50–02:20
    00:50–ServusTV Deutschland
      Mi 25.12.2019
    00:05–01:35
    00:05–ServusTV (Österreich)
      Fr 13.12.2019
    02:00–03:30
    02:00–KinoweltTV
      Do 05.12.2019
    21:50–23:20
    21:50–KinoweltTV
      Mo 02.12.2019
    01:00–02:25
    01:00–SRF 1 (Schweiz)
      Mo 27.05.2019
    01:15–02:40
    01:15–SRF 1 (Schweiz)
      Fr 10.05.2019
    00:55–02:20
    00:55–arte
      Mi 24.04.2019
    20:15–21:40
    20:15–arte
      Mi 13.02.2019
    20:15–21:45
    20:15–KinoweltTV
      Fr 11.01.2019
    03:40–05:10
    03:40–KinoweltTV
      Do 03.01.2019
    18:45–20:15
    18:45–KinoweltTV
      Fr 13.07.2018
    06:20–07:50
    06:20–KinoweltTV
      Mo 09.04.2018
    00:50–02:20
    00:50–SRF 1 (Schweiz)
      Fr 16.02.2018
    20:15–21:45
    20:15–KinoweltTV
      Sa 11.11.2017
    04:20–05:50
    04:20–KinoweltTV
      Fr 03.11.2017
    18:45–20:15
    18:45–KinoweltTV
      So 09.04.2017
    16:50–18:20
    16:50–KinoweltTV
      So 19.02.2017
    20:15–21:45
    20:15–KinoweltTV
      Sa 16.07.2016
    02:45–04:15
    02:45–KinoweltTV
      Fr 08.07.2016
    22:10–23:40
    22:10–KinoweltTV
      So 19.06.2016
    17:10–18:40
    17:10–KinoweltTV
      Mo 16.05.2016
    08:15–09:45
    08:15–KinoweltTV
      Sa 07.05.2016
    13:40–15:10
    13:40–KinoweltTV
      Mi 04.05.2016
    02:00–03:30
    02:00–KinoweltTV
      Di 26.04.2016
    22:35–00:05
    22:35–KinoweltTV
      Mo 29.02.2016
    15:35–17:05
    15:35–KinoweltTV
      Sa 20.02.2016
    20:15–21:45
    20:15–KinoweltTV
      Di 02.02.2016
    06:05–07:35
    06:05–KinoweltTV
      Fr 08.01.2016
    06:55–08:25
    06:55–KinoweltTV
      Do 31.12.2015
    15:10–16:40
    15:10–KinoweltTV
      Di 15.12.2015
    00:15–01:42
    00:15–TV5 Monde (Frankreich)
      So 06.12.2015
    21:32–23:00
    21:32–TV5 Monde (Frankreich)
      Mo 23.11.2015
    04:50–06:20
    04:50–KinoweltTV
      So 15.11.2015
    18:45–20:15
    18:45–KinoweltTV
      Mi 11.11.2015
    18:45–20:15
    18:45–KinoweltTV
      Do 10.09.2015
    23:00–00:30
    23:00–KinoweltTV
      Mo 13.07.2015
    04:15–05:45
    04:15–KinoweltTV
      So 05.07.2015
    18:45–20:15
    18:45–KinoweltTV
      So 21.06.2015
    20:15–21:45
    20:15–KinoweltTV
      Di 02.06.2015
    02:55–04:25
    02:55–KinoweltTV
      Mo 25.05.2015
    21:45–23:15
    21:45–KinoweltTV
      Mo 16.02.2015
    01:20–02:50
    01:20–KinoweltTV
      So 08.02.2015
    21:40–23:10
    21:40–KinoweltTV
      Mo 27.01.2014
    13:40–15:15
    13:40–arte
      Mi 15.01.2014
    20:15–21:40
    20:15–arte
      Do 06.09.2012
    00:10–01:35
    00:10–SF 1 (Schweiz)
      Do 07.07.2011
    01:10–02:40
    01:10–ServusTV (Österreich)
      Mi 06.07.2011
    22:40–00:15
    22:40–ServusTV (Österreich)
      Mi 01.06.2011
    00:10–01:40
    00:10–Bayerisches Fernsehen
      Mo 06.12.2010
    00:20–01:45
    00:20–Bayerisches Fernsehen
      Sa 04.12.2010
    00:10–01:40
    00:10–SF 1 (Schweiz)
      Mi 27.05.2009
    00:10–01:35
    00:10–SWR Fernsehen
      So 03.05.2009
    23:15–00:40
    23:15–Bayerisches Fernsehen
      Di 08.04.2008
    23:25–00:50
    23:25–Bayerisches Fernsehen
      Mo 03.12.2007
    14:55–16:20
    14:55–arte
      So 02.12.2007
    20:42–22:15
    20:42–arte
      Sa 06.10.2007
    23:30–00:55
    23:30–rbb
      So 14.01.2007
    23:30–00:55
    23:30–SWR Fernsehen
      Di 26.09.2006
    23:20–00:45
    23:20–Bayerisches Fernsehen
      Fr 09.12.2005
    22:35–00:00
    22:35–3sat
      Mi 08.09.2004
    02:20–03:50
    02:20–ORF eins (Österreich)
      Di 07.09.2004
    00:20–01:45
    00:20–ORF 2 (Österreich)
      So 29.08.2004
    00:30–02:00
    00:30–SF 1 (Schweiz)
      Mi 16.04.2003
    03:55–05:25
    03:55–ORF eins (Österreich)
      Di 15.04.2003
    00:20–01:45
    00:20–ORF 2 (Österreich)
      Mo 07.04.2003
    23:25–00:55
    23:25–SF 1 (Schweiz)
      Fr 03.11.2000
    00:15–01:40
    00:15–ZDF
      Mo 28.02.2000
    20:40–22:10
    20:40–arte
      Mi 27.10.1999
    21:45–23:10
    21:45–Bayerisches Fernsehen

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Außer Atem im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare