Altweibersommer

    D 2000
    Tragikkomödie (83 Min.)
    Am Ziel ihrer Träume: Dorle Pfaffel (Doris Schade) trifft ihren Jugendschwarm Paul Kuhn. – Bild: BR/Robert Mayer
    10.000 Mark – so viel würde es Erika Kornfeld (Christa Berndl) kosten, sich nach einer länger zurückliegenden Krebsoperation einer Brustrekonstruktion zu unterziehen. Dieses Geld hat die 65-jährige Rentnerin allerdings nicht und weder die Dame von der Krankenkasse (Christine Neubauer) noch ihre Angehörigen zeigen viel Verständnis für ihren Wunsch, wieder eine „ganze Frau“ zu sein. Ganz anders Erikas beste Freundinnen Dorle (Doris Schade) und Ilse (Anaid Iplicjian). Diese sind fest entschlossen, ihr finanziell unter die Arme zu greifen. Mit allerlei raffinierten Tricks und einer ordentlichen Portion Chuzpe war es den Lebenskünstlerinnen schon immer gelungen, sich trotz schmalem Konto etwas zu gönnen. Nun machen die Seniorinnen sich daran, mit kleinen Jobs Erikas Operation zu finanzieren: Sie vermieten ihren alten Ford Taunus als Werbefläche, verkaufen Häkeldeckchen oder preisen Inkontinenz-Höschen an. Aber aller Ideenreichtum ist umsonst, sie bekommen das Geld bis zum anvisierten OP-Termin nicht zusammen. In dieser Situation entwickeln Ilse und Dorle eine erstaunliche kriminelle Energie, um die fehlende Summe doch noch aufzutreiben: Mit einer Pistole aus Keksteig und Schokoglasur rauben sie ein Casino aus. Das bringt zwar jede Menge Kohle, zugleich aber lässt großer Ärger nicht lange auf sich warten. Denn während Erika in dem sympathischen Fred (Gerd Wameling) noch einmal den richtigen Mann zu finden scheint, lässt sich ausgerechnet die lässige Ilse von dem windigen Charmeur Karl (Manfred Andrae) den Kopf verdrehen. Aber für Erika stellt sich irgendwann sowieso die Frage, ob sie für ihr spätes Glück wirklich eine neue Brust braucht. Drei rüstige Rentnerinnen bilden in der herzerfrischenden Tragikomödie „Altweibersommer“ ein ungewöhnliches Heldinnentrio. Mit List und Witz meistern diese Seniorinnen ihr Leben und lassen sich auch von bitteren Rückschlägen nicht unterkriegen. Ohne Sentimentalität und mit feinem Humor zeichnet die Regisseurin und Drehbuchautorin Martina Elbert ein realistisches Bild vom Älterwerden. Für die Hauptrollen konnte sie drei gestandene Charakterdarstellerinnen gewinnen: die bayerische Volksschauspielerin Christa Berndl, die Fassbinder-Darstellerin Doris Schade und die renommierte Bühnen- und Fernsehschauspielerin Anaid Iplicjian. In einem Gastauftritt mit dabei: Christine Neubauer. (Text: ARD)
    1. Sendetermine
    2. Cast
    3. Crew
    4. Reviews/Kommentare

    Sendetermine

      Mo 05.08.2019
    12:30–13:55
    12:30–SWR Fernsehen
      So 09.06.2019
    07:35–09:00
    07:35–NDR
      Do 03.01.2019
    23:40–01:05
    23:40–WDR
      So 24.09.2017
    11:35–13:00
    11:35–SWR Fernsehen
      Fr 10.02.2017
    01:55–03:20
    01:55–BR Fernsehen
      Do 09.02.2017
    12:00–13:30
    12:00–BR Fernsehen
      Mi 30.11.2016
    13:05–14:30
    13:05–hr-Fernsehen
      Mi 19.10.2016
    01:00–02:28
    01:00–Das Erste
      Do 13.11.2014
    12:15–13:40
    12:15–hr-Fernsehen
      So 21.09.2014
    03:50–05:15
    03:50–SWR Fernsehen
      Sa 20.09.2014
    23:30–00:55
    23:30–SWR Fernsehen
      Mi 10.09.2014
    00:50–02:18
    00:50–Das Erste
      So 10.06.2012
    03:55–05:20
    03:55–hr-Fernsehen
      Sa 09.06.2012
    21:45–23:10
    21:45–hr-Fernsehen
      Mi 25.04.2012
    00:20–01:45
    00:20–Das Erste
      Mi 05.04.2006
    21:45–23:10
    21:45–Bayerisches Fernsehen
      Mi 21.09.2005
    21:45–23:10
    21:45–Bayerisches Fernsehen
      Sa 25.09.2004
    00:05–01:30
    00:05–MDR
      Mo 28.04.2003
    20:15–21:40
    20:15–Hessen Fernsehen
      Fr 03.01.2003
    10:31–11:56
    10:31–einsfestival
      Di 31.12.2002
    17:07–18:32
    17:07–einsfestival
      Sa 28.12.2002
    16:25–17:50
    16:25–einsfestival
      Mi 25.12.2002
    13:46–15:11
    13:46–einsfestival
      Mo 23.12.2002
    14:18–15:43
    14:18–einsfestival
      So 22.12.2002
    17:34–18:58
    17:34–einsfestival
      Fr 22.11.2002
    10:44–12:08
    10:44–einsfestival
      Do 21.11.2002
    14:31–15:56
    14:31–einsfestival
      Mi 20.11.2002
    11:21–12:45
    11:21–einsfestival
      Di 19.11.2002
    12:49–14:13
    12:49–einsfestival
      Mo 18.11.2002
    08:13–09:38
    08:13–einsfestival
      So 17.11.2002
    14:46–16:11
    14:46–einsfestival
      Sa 16.11.2002
    16:35–18:00
    16:35–einsfestival
      Sa 16.11.2002
    09:22–10:47
    09:22–einsfestival
      Fr 04.10.2002
    12:52–14:17
    12:52–einsfestival
      Do 03.10.2002
    15:41–17:06
    15:41–einsfestival
      Mi 02.10.2002
    08:09–09:34
    08:09–einsfestival
      Di 01.10.2002
    16:20–17:44
    16:20–einsfestival
      Mo 30.09.2002
    10:30–11:55
    10:30–einsfestival
      So 29.09.2002
    14:21–15:46
    14:21–einsfestival
      Sa 28.09.2002
    17:34–18:58
    17:34–einsfestival
      Fr 12.07.2002
    13:25–14:49
    13:25–einsfestival
      Do 11.07.2002
    16:35–17:59
    16:35–einsfestival
      Do 11.07.2002
    06:26–07:50
    06:26–einsfestival
      Mi 10.07.2002
    10:00–11:25
    10:00–einsfestival
      Di 09.07.2002
    12:59–14:24
    12:59–einsfestival
      Mo 08.07.2002
    17:34–18:58
    17:34–einsfestival
      So 07.07.2002
    14:43–16:08
    14:43–einsfestival
      Sa 06.07.2002
    11:56–13:21
    11:56–einsfestival
      Do 21.03.2002
    21:00–22:25
    21:00–NDR
      Do 20.09.2001
    21:45–23:10
    21:45–Bayerisches Fernsehen
      Do 09.08.2001
    23:00–00:25
    23:00–Das Erste
      Mi 26.07.2000
    20:15–21:40
    20:15–Das Erste

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Altweibersommer im Fernsehen läuft.

    Cast

    Crew

    Reviews und Kommentare