10 Milliarden – Wie werden wir alle satt?

    D 2015 (10 Milliarden, 140 Min.)
    • Dokumentation
    Wie kann zukünftig genug Nahrung für zehn Milliarden Menschen erzeugt werden? Zwei Lager behaupten, die Lösung zu kennen: Einerseits die industrielle Landwirtschaft, die global immer weiter expandiert und hocheffizient auf Massenproduktion setzt. Demgegenüber stehen die biologische und die traditionelle Landwirtschaft, die zwar weniger Masse produzieren, dafür aber schonend mit den begrenzten Ressourcen umgehen. - Growing Power Inc., Urban Farming, Milwaukee, USA – Bild: WDR/​Celluloid Fabrik/​Jens Mattner
    Wie kann zukünftig genug Nahrung für zehn Milliarden Menschen erzeugt werden? Zwei Lager behaupten, die Lösung zu kennen: Einerseits die industrielle Landwirtschaft, die global immer weiter expandiert und hocheffizient auf Massenproduktion setzt. Demgegenüber stehen die biologische und die traditionelle Landwirtschaft, die zwar weniger Masse produzieren, dafür aber schonend mit den begrenzten Ressourcen umgehen. - Growing Power Inc., Urban Farming, Milwaukee, USA

    Bis 2050 wird die Weltbevölkerung auf zehn Milliarden Menschen anwachsen. Wo wird dann die Nahrung für alle herkommen? Filmregisseur, Bestsellerautor und Food-Fighter Valentin Thurn sucht weltweit nach Antworten und Lösungen. Wie soll in der Zukunft eine wachsende Weltbevölkerung satt werden und ernährt werden? Wird es die industrialisierte Landwirtschaft schaffen, genug auf unsere Teller zu bekommen? Soll sich zukünftig jeder vegetarisch ernähren oder sind Insekten die neue Proteinquelle? Wie geht es mit der Massentierhaltung weiter oder kann Fleisch auch künstlich in Laboren hergestellt werden? Was wäre, wenn wir unsere eigene Nahrung jeweils selbst anbauen? Filmregisseur, Bestsellerautor und Food-Fighter Valentin Thurn sucht weltweit nach Antworten und Lösungen. Dabei erkundet er die wichtigsten Grundlagen der Lebensmittelproduktion.
    Er spricht mit Machern aus den gegnerischen Lagern der industriellen und der bäuerlichen Landwirtschaft, trifft Biobauern und Nahrungsmittelspekulanten, besucht Laborgärten und Fleischfabriken. Ohne Anklage, aber mit Gespür für Verantwortung geht Valentin Thurn der drängenden Frage nach, wie verhindert werden kann, dass die Menschheit durch die hemmungslose Ausbeutung der begrenzten natürlichen Ressourcen die Grundlage für ihre eigene Ernährung zerstört. (Text: BR Fernsehen)

    Deutsche TV-Premiere14.05.2016Family TV

    DVD & Blu-ray

    Streaming & Mediatheken

    Sendetermine

    Mi 29.07.2020
    23:30–01:10
    23:30–
    Mo 06.04.2020
    22:25–00:05
    22:25–
    Mi 12.06.2019
    22:45–00:25
    22:45–
    Do 06.06.2019
    23:45–01:25
    23:45–
    Mi 27.12.2017
    21:47–23:30
    21:47–
    Mi 29.11.2017
    22:45–00:15
    22:45–
    Mo 13.11.2017
    00:55–02:35
    00:55–
    Do 26.10.2017
    00:45–02:25
    00:45–
    Sa 30.09.2017
    21:02–22:45
    21:02–
    Di 11.07.2017
    23:10–00:50
    23:10–
    Mi 29.03.2017
    23:30–01:10
    23:30–
    Di 04.10.2016
    20:15–21:55
    20:15–
    Do 25.08.2016
    02:35–04:15
    02:35–
    Mi 24.08.2016
    23:00–00:40
    23:00–
    Mo 16.05.2016
    09:00–11:20
    09:00–
    So 15.05.2016
    00:55–03:05
    00:55–
    Sa 14.05.2016
    20:15–22:30
    20:15–

    Cast & Crew

    Reviews & Kommentare

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn 10 Milliarden - Wie werden wir alle satt? online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.