• Erbe der Väter

      Deutsche Erstausstrahlung: 23.05.1986 wdr - Westdeutsches Fernsehen
      Originalsprache: Französisch

      Am Heiligen Abend 1899 werfen die jungen Freunde Pierre-Eduard Vialhe und Leon Dupeuch aus Angst vor Wölfen ihre frisch gefangenen kostbaren Wacholderdrosseln fort – noch als Erwachsene werden sie deshalb gehänselt … 

      Die Serie schildert die Geschichte der angesehene Familie Vialhe im französischen Dorf Saint-Liberal von der Jahrhundertwende bis zur Gegenwart. (Text: Hörzu 20/1986)

      Cast & Crew

      Dies und das

      Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

      6-tlg. frz. Familiensaga nach Romanen von Claude Michelet (Des grives aux loups; 1984).

      Im kleinen Dorf Saint-Libéral nahe der Dordogne lebt zu Beginn des 20. Jh. Jean-Édouard Vialhe (Maurice Barrier) mit seiner Frau Marguerite (Suzanne Carra) und den Kindern Pierre-Edouard (Bruno Devoldère), Louise (Pauline Macia) und Berthe (Alix de Konopka). Er ist ein angesehener Mann, denn er besitzt zehn Hektar Land und ein paar Kühe. Die gesamte Gegend lebt überwiegend von Landwirtschaft und Viehzucht und hängt selbst dem Fortschritt des 19. Jh. hinterher. Nun hält sogar schon das 20. Jh. Einzug, und im Laufe der folgenden Jahrzehnte ändert sich für die Bauern das Leben und die Welt radikal.

      Die einstündigen Folgen liefen in allen Dritten Programmen in Westdeutschland und 1988 nachmittags im Ersten.

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Erbe der Väter im Fernsehen läuft.