11 Episoden, Folge 1–11weiter

    • Folge 1

      Städte mit einer langen Geschichte verkörpern meistens auch ihre eigene Welt. Prag macht was das angeht keine Ausnahme. Es ist jenseits vom Klischee mitten im Herzen Europas immer noch die goldene Stadt. Eine Stadt, die die Menschen verzaubert, ein Ort, an dem die Vergangenheit immer noch Teil der Gegenwart ist. Stimmen aus dem Gestern mischen sich in die Fantasien von heute, Wirklichkeit und Unwirkliches liegen nah beieinander. In Prag hat der Astronom Johannes Kepler den Lauf der Planeten enträtselt. Pan Tau, der freundliche Herr mit Charme und Melone, zeigte sich später wenig beeindruckt von den Gesetzen der Schwerkraft und kreiste, von der Magie beflügelt, wie ein Engel über der Stadt. In Prag, in der goldenen Gasse, hat Franz Kafka gelebt. Der brave Soldat Schwejk verabredete sich, als hätte er nichts zu befürchten, um sechs Uhr nach dem Krieg wieder in Prag. Von der k.u.k. Monarchie, zu der die Stadt gehört hatte, war nach dem Waffengang fast nur noch das Wiener Würstchen übrig geblieben. Auch das ist angeblich Prager Erfindung. (Text: WDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 15.04.2001 Das Erste
    • Folge 2

      Erst gab es nur Wildnis und Indianer. Dann kamen die Spanier. Sie kamen nicht weit. Florida, voller Sümpfe und Gefahren, hatte Eroberern nur einen Rohstoff zu bieten: Sonne. Von der allerdings war verschwenderisch viel vorhanden. So viel, dass ein paar sonnenhungrige Investoren aus New York und Neuengland beschlossen, ein Geschäft mit ihr zu machen. Henry Flagler, ein verrückter Millionär, war derart überzeugt von der Zukunft Floridas, dass er 1912 eine Eisenbahn bis nach Key West bauen ließ. Eine Stadt, Miami, profitierte besonders von seiner Idee. Eben noch von Mangroven umwuchert, dehnte sie sich aus, wuchs in die Höhe und kultivierte nebenbei auch noch europäische und karibische Eigenarten. Bei all seiner Modernität, seiner kulturellen Vielfalt, seiner Schaulust ist Miami aber vor allem eines geblieben: ein Glitzerding mitten im Sumpf. (Text: WDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 17.05.2001 Das Erste
    • Folge 3

      Städte gibt es in Ostfriesland bekanntlich so viele wie Möwen hinter dem Deich. Deswegen konnte sich Otto nie richtig für eine entscheiden. Für Emden hat er, weil er Emdener ist, zwar besonders viel übrig, und die Emdener sind davon auch äußerst beglückt. Aber eigentlich trägt er eben doch das ganze Ostfriesland im Herzen. Immer, wenn er von Hamburg nach Emden fährt, muss er da ja sowieso durch. Der Star in seiner Stadt, das ist im Fall Otto ein Star mitten auf dem platten Land. Auch dort kann man ja seine Wunder erleben. (Text: WDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 21.06.2001 Das Erste
    • Folge 4

      Selbst München, die bei weitem beliebteste Stadt in Deutschland, kann einem hin und wieder kleine Probleme bereiten. Zum Beispiel, wenn man sich entscheiden muss zwischen der Stadt, die sich Millionendorf nennt, und den Dörfern im weißblauen oberbayrischen Umland, die alle davon leben, dass die Münchner so tun, als würden sie wie selbstverständlich ebenfalls ihnen gehören. Weil die meisten Münchner mittlerweile „Zugroaste“ sind, verstehen sie was vom Reisen bis an den Alpenrand, den man an schönen Tagen bekanntlich von München aus sieht. Eine „Zugroaste“ wie Claudia Jung, die in der Nähe von Düsseldorf aufwachsen musste, versteht was davon, wie man sich schnell und elegant durchs Land und unter Leuten bewegt. München ist zu ihrer Stadt geworden, und Oberbayern ist nun mal die Gegend, ohne die München nicht München wäre, wegen der Seen und Berge und Schlösser und Gärten und Biergärten, die man, wenn man München zeigt, unbedingt auch vorzeigen muss. „Grüß Gott“ sagt Claudia Jung deshalb, weil dem sowieso ganz Bayern gehört, und irgendwie dankt sie ihm damit wohl auch dafür, dass sie jetzt gegenüber vom Hofbräuhaus inmitten all der Münchner Schönheiten sitzen darf, die vor ihr liegen, als hätte sie einer für sie gemalt. Ihr München, das ist ein bisschen so wie die Welt in den Liedern von Claudia Jung: eine blitzsaubere Angelegenheit, über die man in leisen Tönen reden sollte, damit sich die Geschichten von dem, was man sieht, wie von selber erzählen. (Text: rbb)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 18.10.2001 Das Erste
    • Folge 5

      Kapstadt kann einen ganz schön schwindelig machen, und das nicht nur, wenn man auf dem Tafelberg steht. Kapstadt, sagen die Kapstädter, sei die schönste Stadt der Welt. Obwohl das auch andere gern von sich behaupten, liegen sie damit nicht vollkommen falsch. Kapstadt legt sich seinen Besuchern zu Füßen, aber es sorgt auch dafür, dass sie zu ihm aufblicken müssen. Jeder Blick, jede Perspektive, jeder Weg steht in Kapstadt in einer Beziehung zum Berg. (Text: WDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 21.10.2001 Das Erste
    • Folge 6

      Nana Mouskouris Athen ist eine ewige Stadt. Eine Wiege der europäischen Kultur, dabei aber lebendig geblieben, voller Traditionen und doch bereit, sich der Gegenwart zu stellen. Nana Mouskouri führt ihr Publikum zu den schönsten und zu den verschwiegensten Plätzen Athens, auf die Akropolis und in den Hafen von Piräus, ins Epidaurus-Theater, in die aufregenden Markthallen, an den Kanal von Korinth und auf die Lieblingsinsel der Athener, Hydra. Sie demonstriert die Vielfalt ihres musikalischen Könnens in der Stadt, auf die die Götter einst vom Olymp gnädig herabblickten. (Text: Sky)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 06.12.2001 Das Erste
    • Folge 7

      In dieser Ausgabe „Ein Star und seine Stadt“ führt der Gastgeber unterhaltsam informativ durch seine Region. Die Schürzenjäger waren in Innsbruck, Fugen am Walchsee, in Ost- und Südtirol, auf dem Penken, der Eggalm, dem Kreuz Jöchl – eben den malerischen Ecken Tirols. (Text: WDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 21.10.2002 Das Erste
    • Folge 8

      Der Österreicher entwickelte sich in seiner Karriere zum Multitalent. Peter Kraus war Schauspieler (Das fliegende Klassenzimmer), Theaterstar, Fernsehmoderator, Regisseur und Entertainer. Eines ist er bis heute geblieben: ein waschechter Wiener. (Text: WDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 29.05.2003 Das Erste
    • Folge 9

      Die Wahlhamburgerin interpretiert die schönsten Songs des größten griechischen Komponisten an den für sie attraktivsten Orten Griechenlands. Dabei erlebt der Fernsehzuschauer eine Premiere. Noch nie wurde der Song aus dem Film-Klassiker „Alexis Sorbas“ auf Deutsch und von einer Frau gesungen. (Text: WDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 03.10.2003 Das Erste
    • Folge 10

      Graz, Österreichs heimliche Liebe, Kulturhauptstadt Europas und das Gesangsduo Brunner und Brunner – das passt scho, wie die Österreicher sagen. Von der Hauptstadt der Steiermark starten Charly und Jogl Brunner eine informative und vor allem unterhaltsame Reise durch ihre Heimat. Sie besuchen die wunderschönen Schlösser und Burgen der Schlösserstraße und stellen Sehenswürdigkeiten der Steiermark vor, wie die Lurgrotte, Kloster Admont, die Almstraße, das Auenland, Pürrg, Tauplitzalm, Bad Mitterndorf, Altaussee … eben die schönsten Seiten der Steiermark. (Text: WDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 26.12.2003 Das Erste
    • Folge 11

      Prag und Wien gehören für die Deutschen zu den attraktivsten Metropolen Europas. Die beiden Sänger und Künstler Karel Gott und Peter Kraus treten in einen informativen, vor allem unterhaltsamen „Wettstreit“ darüber, wer die schönere Heimat hat, die reizvolleren Traditionen, die spannenderen Geschichten, die größeren kulinarischen Spezialitäten … Dabei suchen sie immer auch die ganz privaten Ecken ihrer Stadt, geben Insidertips und gehen andere Wege als der „normale“ Reiseführer. Karel Gott und Peter Kraus präsentieren die besten Songs ihrer 40-jährigen Karriere an den schönsten Motiven in Prag und in Wien. (Text: rbb)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 30.05.2004 Das Erste

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Ein Star und seine Stadt im Fernsehen läuft.