Marionettenspiel in 4 Teilen, Folge 1–4

    • Episodenführer von Kevin Nolting
    • Folge 1 (23 Min.)

      Die Familie Hedenhös lebt vor 4000 Jahren in der Steinzeit. Es gibt den Vater Ben, die Mutter Knuta , die beiden Kinder Sten und Fliesa, den Hund Urax, das Pferd Schönhaar und das Rind.

      Eines Tages kommt ein Schiff voller Ägypter die die Kinder und die Tiere fangen und nach Ägypten entführen. Sie freunden sich mit den Ägyptern an und kommen dann nach einem Jahr wieder nach Hause.

      Deutsche Erstausstrahlung: So 08.10.1972 ARD
    • Folge 2 (24 Min.)

      Ben überlegt sich, dass man auch Urlympische Spiele erfinden könnte, die darauf auch statt finden.

      Deutsche Erstausstrahlung: So 15.10.1972 ARD
    • Folge 3 (25 Min.)

      Die Familie hat Schnupfen und reist nach Mallorca. Dort bezwingen sie einen Teufelsrochen. Dann fahren sie nach England und müssen mit Hilfe von Sherlock Holmes und Dr. Watson Sten und Fliesa von den Steakfressern befreien.

      Deutsche Erstausstrahlung: So 22.10.1972 ARD
    • Folge 4 (24 Min.)

      Die Familie denkt sich, dass der Mond mal geputzt werden müsste und fliegt sofort dorthin. Danach fliegen sie zum Mars und stellen fest, dass es dort auch Menschen gibt die auf unserem jetzigen Entwicklungspunkt sind.

      Deutsche Erstausstrahlung: So 29.10.1972 ARD

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die Steinzeitkinder im Fernsehen läuft.