2013, Folge 1–2weiter

    • Folge 1 (30 Min.)

      Eine halbe Stunde innehalten, den Gedanken Raum geben und sich selbst ein Stück näherkommen. Im Gespräch beleuchten Pater Anselm Grün und Moderator Michael Harles Lebensfragen, die immer wieder auftauchen: Wie kann ich glücklich werden? Was ist im Leben wirklich wichtig? Warum müssen wir sterben? Anselm Grün und Moderator Michael Harles, studierter Philosoph, gehen im wörtlichen Sinne ihren Themen nach: Auf einem Spaziergang, an Bachläufen entlang, über lichte Alleen oder durch einen Klostergarten, denken sie laut, tauschen sich aus, gelangen zu Erkenntnissen, die immer ganz nah an der Alltagserfahrung der Zuschauer sind. Passend zum Ostersamstag befasst sich diese Sendung mit dem Thema „Neubeginn“. Ist es notwendig, sich selbst ständig neu zu erfinden? Müssen wir alles Neue stets mitmachen? Welche Chancen birgt es aber auch, sich von Altem zu verabschieden, neue Wege zu gehen? Pater Anselm Grün ist studierter Philosoph und Benediktiner-Mönch. Über 300 Bücher in einer Auflage von 15 Millionen Exemplaren hat er publiziert und ist damit in der ganzen Welt erfolgreich. Wie kein anderer derzeit, schafft es Pater Anselm auf seine sanfte, reflektierte und herzliche Art, Menschen Antworten zu geben. Dabei geht er das jeweilige Thema aus philosophischer, spiritueller, aber auch aus ganz alltäglicher praktischer Sicht an. Es gibt keine Gebote oder Verbote, Anselm Grün bietet Gedankengänge an, aus denen jeder für sich und für die Beantwortung seiner ganz persönlichen Fragen etwas mitnehmen kann: Lebenshilfe ganz dicht am Menschen. (Text: Bayerisches Fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 30.03.2013 Bayerisches Fernsehen
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Sendetermine
    • Folge 2 (30 Min.)

      Seinen Gedanken freien Lauf lassen, den Dingen auf den Grund gehen – genau das bietet die Sendung „Anselm Grün“ den Zuschauern. Wichtige Lebensfragen werden von Pater Anselm Grün und Moderator Michael Harles diskutiert. Diesmal steht im Rahmen der ARD-Themenwoche „Glück“ im Mittelpunkt. Was ist „Glück“? Anselm Grün und Moderator Michael Harles, selbst studierter Philosoph, gehen im wörtlichen Sinne ihren Themen nach: Auf einem Spaziergang an Bachläufen entlang, über lichte Alleen oder durch einen Klostergarten, denken sie laut, tauschen sich aus, gelangen zu Erkenntnissen, die immer ganz nah an der Alltagserfahrung der Zuschauer sind. Das Streben nach Glück, das sogar in der US-amerikanischen Unabhängigkeitserklärung als unveräußerliches Recht eines jeden Menschen formuliert wird, ist einer der stärksten Motoren menschlichen Handelns. Dabei ist Glück flüchtig und erzwingen kann man es nicht. Wie findet man Glück? Kann man es festhalten? Und gibt es Glück ohne Unglück? Pater Anselm Grün hat sich in seinem umfangreichen Werk immer wieder Gedanken zu diesem Thema gemacht. Der studierte Philosoph und Benediktiner-Mönch hat über 300 Bücher in einer Auflage von 15 Millionen Exemplaren publiziert und ist damit in der ganzen Welt erfolgreich. Wie kein anderer derzeit schafft es Pater Anselm auf seine sanfte, reflektierte und herzliche Art, Menschen Antworten zu geben. Dabei geht er das jeweilige Thema nicht nur aus philosophischer und spiritueller Sicht an, sondern auch ganz pragmatisch. Es gibt keine Gebote oder Verbote, Anselm Grün lässt die Zuschauer an seinen Erkenntnissen so teilhaben, dass sich jeder etwas für sein Leben mitnehmen kann. (Text: Bayerisches Fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 16.11.2013 Bayerisches Fernsehen
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Sendetermine

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Anselm Grün im Fernsehen läuft.

    Auch interessant …