Wir stellen uns

    Wir stellen uns

    Sie fragen, wir antworten

    D 1983–1992
    Deutsche Erstausstrahlung: 02.09.1983 ZDF

    Fernseh-Verantwortliche stellten sich den Fragen ausgewählter Zuschauer. Die Reihe begann als Gemeinschaftsproduktion von ARD und ZDF im Rahmen der Internationalen Funkausstellung 1983 in Berlin. Ab 1984 führte sie das ZDF im Samstagnachmittagsprogramm weiter. In der ersten regulären Ausgabe beantwortete ZDF-Intendant Professor Dieter Stolte hinter und in den Kulissen der Generalprobe zu „Wetten, dass … ?“ Fragen von Lesern der Schwäbischen Zeitung Ravensburg.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Sie fragen, wir antworten. Diskussionsrunde mit Frank Elstner, in der Programmverantwortliche des ZDF ausgewählten Zuschauern Rede und Antwort standen. Nun ja, eher Rede als Antwort, denn auf klassische Fragen wie Warum laufen so viele Wiederholungen im Fernsehen? und Wann wird meine Lieblingsserie endlich wiederholt? gab es natürlich nur Standardphrasen.

    Ganz zu schweigen von Fragen wie Warum gibt es nach 23 Uhr nicht auch mal Sex im Fernsehen zu sehen? oder Wie schütze ich meine Kinder, die nach 23 Uhr noch fernsehen, vor Sex im Fernsehen? oder auch Warum macht Frau Rothenberger nicht mehr ihre schöne Liedersendung?. Wann immer versehentlich jemand im Publikum saß, der eine wirklich heikle Frage stellte, funktionierte das Mikro nicht oder Frank Elstner ging dazwischen.

    Die Diskussionssendung gastierte in verschiedenen Städten. Sie lief in loser Folge, zeitweise monatlich am frühen Samstagnachmittag. In der ersten Folge stellte sich Intendant Dieter Stolte den Lesern der Schwäbischen Zeitung Ravensburg.