Wettlauf zum Pol

    Wettlauf zum Pol

    GB 1985 (The Last Place On Earth)
    Miniserie in 4 Teilen
    Deutsche Erstausstrahlung: 31.12.1989 Das Erste

    1911 lieferten sich der Engländer Robert Falcon Scott und der Norweger Roald Amundsen einen dramatischen Wettlauf. Jeder von ihnen wollte als erster den Südpol erreichen. Der Vierteiler schildert die Stärken und Schwächen dieser beiden Männer, ihre Besessenheit, ihre Zweifel und Ängste. (Text: Hörzu 52/1989)

    Wettlauf zum Pol auf DVD

    Wettlauf zum Pol – Community

    Jens (geb. 1973) am 26.10.2011: Diese Serie habe ich damals mit dem Rest der Familie recht aufmerksam verfolgt und kann mich noch an so einiges erinnern, obwohl inzwischen ja bereits eine ganze Menge Zeit verstrichen ist. Wie aus der Info der damaligen Hörzu Programmbegleitung zu entnehmen, scheuten sich die Verantwortlichen nicht, die Hauptakteure auch als widersprüchlich und, wie ich empfand, in manchen Situationen als rechte Unsympathen darzustellen. Insbesondere Robert Falcon Scott wurde doch streckenweise als ziemlicher Fiesling gezeigt. Der Vierteiler schildert die Stärken und Schwächen dieser beiden Kontrahenten, ihre Besessenheit, ihre Zweifel und Ängste. Die Protagonisten, der Brite Robert Falcon Scott und der Norweger Roald Amundsen sowie deren Mannschaftsmitglieder wurden hier eindrucksvoll charakterisiert. Sicher war auch einiges Spekulation, aber es war allemal interessant zu sehen, dass auch sogenannte »Helden« ihre dunklen Seiten haben und in ihrer Rivalität zum Erreichen ihres Zieles buchstäblich über Leichen gingen, waren dies bei Amundsen auch »nur« die Schlittenhunde und bei Scott die eigenen Leute und er selbst.

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    4 tlg. brit. Abenteuerfilm von Trevor Griffiths, Regie: Ferdinand Fairfax (The Last Place On Earth; 1985).

    Der britische Forscher Robert Falcon Scott (Martin Shaw) ist als erster Mensch auf dem Weg zum Südpol. Unterwegs erfährt er, dass auch der Norweger Roald Amundsen (Sverre Anker Ousdal) mit gleichem Ziel unterwegs ist. Aus der Expedition wird ein Wettlauf, den Amundsen und sein Team schließlich gewinnen. Scott kommt auf dem Rückweg ums Leben. Helden werden beide.

    Der Vierteiler basierte auf dem Roman von Roland Huntford, und dieser selbstverständlich auf den wahren Ereignissen der Jahre 1911 und 1912.