Welt am Draht

    Welt am Draht

    D 1973
    Deutsche Erstausstrahlung: 14.10.1973 ARD

    Der Film spielt in einer nicht näher bestimmten Zeit, die die Zukunft sein könnte, aber der damaligen Gegenwart wiederum auch sehr ähnlich sieht. Im Mittelpunkt der Geschichte steht der Wissenschaftler Dr. Fred Stiller (Klaus Löwitsch). Stiller arbeitet im „Institut für Kybernetik und Zukunftsforschung“ an Simulacron I – einem elektronischen Monstrum, das die Computertechnologie auf eine neue Stufe heben soll. Simulacron kann, wenn es funktionsfähig geworden ist, gesellschaftliche, ökonomische und politische Vorgänge der Zukunft derart exakt voraussagen, als fänden sie hier und heute statt, als seien sie Wirklichkeit.

    Initiator und Leiter des Forschungsprojektes ist Professor Vollmer. Er stirbt unter rätselhaften Umständen – man einigt sich schnell auf Selbstmord, hat er doch kurz vor seinem Tode Zeichen einer eigenartigen geistigen Verwirrung an den Tag gelegt. Siskins, allmächtiger Chef des Instituts, macht Dr. Stiller zu seinem Nachfolger, den engsten Mitarbeiter des Verstorbenen. Aber bald registrieren die Kollegen auch an Stiller merkwürdige Symptome: Er behauptet, daß der Sicherheitschef des Instituts, Günter Lause, spurlos verschwunden sei, während alle wissen, daß der tatsächliche Sicherheitschef Hans Edelkern heißt und munter wie ein Fisch im Wasser ist. Stiller ist offenbar der nervlichen Belastung nicht gewachsen, die seine neue Verantwortung mit sich bringt. Er leidet unter Schwindelanfällen, er erkennt Menschen nicht wieder, die er eigentlich gut kennen müßte, und er redet statt dessen von Menschen, die außer ihm keiner kennt. Ist Stiller schizophren? Das glauben viele – bis eines Tages Stiller bei einer routinemäßigen Transferierung seines Bewußtseins in die Schaltkreise von Simulacron dort einen alten Bekannten wiederzusehen glaubt: Günter Lause, den Sicherheitschef des Instituts für Kybernetik und Zukunftsforschung, von dem außer Stiller jedermann behauptet, daß er nie existiert habe … (Text: WDR)

    Welt am Draht – Kauftipps

    Welt am Draht – Community

    Stefan (geb. 1963) am 30.08.2012: Kürzlich hatte ich diesen 2-Teiler auf "arte" gesehen in einer restaurierten Fassung und in HD. Allerdings nicht - wie angekündigt - in 16:9, sondern im älteren 4:3-Format. So schlecht ich den Film auch nicht fand - aber et was langweilig und verwirrend war er. War "Fred Stiller" nun in einer Computerwelt - oder war das doch alles real gewesen? Am Ende wußte man es ja... Irgendwie hatte dieser Streifen gewisse Ähnlichkeiten wie das spätere Format "Total Recall" mit Arnold Schwarzenegger. P.S.: Ein Hingucker waren Mascha Rabben und Barbara Valentin (wobei bei da die Geschmäcker entscheiden).
    andreas (geb. 1959) am 06.01.2010: Jetzt wird sie ja veröffentlicht, die DVD. Ich selbst habe sie vor einem Jahr teuer beim WDR erstanden (für 101 ac). Also ab Februar für nur 18,95 ac! Dafür habe ich allerdings eine Original-Fassung und keine restaurierte, was immer das bedeuten mag!
    M.B. Leipzig (geb. 1975) am 27.10.2009: Kinowelt veröffentlicht die restaurierte Fassung als Arthaus Premium im Feburar 2010 auf DVD. Gerade wird der Film von der Fassbinder Foundation abgetastet.
    J.B. aus Berlin (geb. 1963) am 21.07.2009: Ich warte auch schon seit Jahren und es soll mal eine VHS Ausgabe gegeben haben. Laut WIKI wird aber eventuell das warten bald belohnt: Verfügbarkeit [Bearbeiten] Der Film wird seit Jahren nur selten im Fernsehen gezeigt und ist auch auf anderen Medien - zumindest außerhalb von Internet-Tauschbörsen - nicht verfügbar. Im Kino wurde der Film nie vorgeführt. Die Rainer-Werner-Fassbinder-Foundation plant für Mitte 2010 (Stand: 16. Februar 2009) eine DVD-Ausgabe. Nach Rückfrage beim WDR-Mitschnittservice (Stand: 1. Februar 2007) kann ein Mitschnitt des Films für private Zwecke auf VHS oder DVD-R erworben werden. mfg J.B.
    Wolfgang Orthmann (geb. 1957) am 27.04.2009: Auch ich suche ganz dringend diesen Film, vorzugsweise auf DVD. Habe schon überall und stundenlang gesucht. Wer kann mir bitte helfen?

    Welt am Draht – News

    Cast & Crew

    Auch interessant …