Vera und Babs

    Vera und Babs

    D 1990–1993

    Die junge Studentin Vera, genervt von dem Trubel im Studentenwohnheim, begibt sich auf Wohnungssuche. Bei der Besichtigung einer Altbauwohnung trifft sie auf Babs, eine Verkäuferin, die gerade ihren Job geschmissen hat und Hals über Kopf von zu Hause ausgezogen ist. Babs möchte die Wohnung unbedingt haben. Auf keinen Fall möchte sie bei ihrem spießigen ‚Verlobten‘ Klaus wohnen, der sie so schnell wie möglich heiraten will. Aber Vera macht das Rennen. Auf dem Nachhauseweg bittet Babs die Studentin, wenigstens eine Weile bei ihr wohnen zu dürfen. Vera lehnt ab. Am nächsten Tag begegnen sie sich bei Edda Häusler, der Hausbesitzerin, die den beiden eine Wohngemeinschaft vorschlägt. Vera ist entsetzt, überlässt jedoch Babs für eine Nacht die Wohnungsschlüssel. (Text: SFB)

    Vera und Babs – Community

    Alex (geb. 1972) am 03.01.2015: Vera und Babs sowie die Serie "Das Nest" würde ich gerne mal wieder im Fernsehen sehn. Statt zum 10.000sten Mal "Die Drombuschs" oder "Ich heirate eine Familie" dürften mal wieder die GUTEN SERIEN wiederholt werden. DANKE!!!!
    Brigitte (geb. 1964) am 05.09.2013: Die Serie Vera und Babs sollte es endlich auf Dvd geben.Ich habe diese Serie geliebt. Wie lange soll man denn noch daraufwarten !!!! Die Nachfrage ist ja wohl eindeutig vorhanden.
    #891428 am 22.04.2012: stimmt, aber Silas gibt es wenigestens auf DVD
    karen (geb. 1973) am 16.01.2011: die serie war soooo toll. ich möchte sie unbedingt mal wieder sehen, gerne auch auf dvd, nur wielange muss man noch darauf warten???
    Inga (geb. 1970) am 12.06.2009: Würde mich total freuen diese Serie auf DVD zu haben

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    26 tlg. dt. Freundinnenserie von Vivian Naefe, Regie: Peter Adam.

    Die Studentin Vera Meves (Janette Rauch) und die Verkäuferin Babs Skovronek (Christina Plate) leben in einer WG in einer alten Villa in Berlin, die Edda Häusler (Tilly Lauenstein) gehört. Die beiden gegensätzlichen Frauen freunden sich an, hecken allerlei gemeinsame Ideen aus, schlagen sich durch diverse Jobs und haben wechselnde Liebschaften. Auch zu der freundlichen Vermieterin Edda, einer lebensfrohen älteren Dame, entsteht eine Freundschaft. Anfang 1993 (zu Beginn der zweiten Staffel) stirbt Edda plötzlich, und ihr unfreundlicher Sohn Martin (Axel Lutter) übernimmt die Geschäfte.

    Die halbstündigen Folgen liefen im regionalen Vorabendprogramm.